Gemüsetarte mit Käse und Speck

Wir lieben Tartes, treuen Lesern dürfte das schon aufgefallen sein 🙂
Heute haben wir eine, die schon Gemüse in Form von Karotten im Boden versteckt.
Dazu noch ein herzhafter Belag, was soll da noch schief gehen?

Das Originalrezept stammt von „“Naschen mit der Erdbeerqueen“, wir haben es leicht abgewandelt.

Weiterlesen

Tomatenpüree

Von unseren rund 30 Tomatenpflanzen ernten wir im Sommer immer „mehr als genug“ Tomaten. Alles was wir nicht gleich frisch verzehren, wird halbiert, von Stielansatz befreit und zunächst eingefroren.
Haben wir genügend zusammen um den „großen Kochtopf“ (18 Liter) voll zu bekommen, holen wir die Tomaten wieder „aus dem ewigen Eis“.
Sie werden dann so lange gekocht, bis etwa noch die Hälfte der Masse übrig ist, anschließend passiert und in Gläser gefüllt.
Danach im Rex-/Einkochapparat im Wasserbad 30 Minuten bei 90 Grad sterilisiert.
So haben wir in den Monaten, in denen es keine erntefrischen Tomaten gibt, zumindest noch entsprechendes Püree.

Wir kochen das Tomatenpüree immer „naturbelassen“ ein, so können wir es für „Alles“ – egal ob Pizzasauce, Suppe, Nudelsauce, Jambalaja… – verwenden.

Zoodles in Tomatensauce nach Art des Hauses

Zoodles? Ein Kunstwort aus dem Englischen, eine Mischung aus Zucchini und Noodles (Nudeln).
Dünne, feine Streifen aus Zucchini, verwendet wie Nudeln bzw. hier wie Spaghetti.
Wir haben aber nicht nur Zucchini dafür verwendet, sondern auch noch Karotten/Möhren (Carotts & Noodles = „Coodles“) und Kohlrabi (Kohlrabi & Noodles = „Koodles“) 🙂
Aber da man diese Wortschöpfung aus den drei Gemüsesorten wohl kaum aussprechen kann, belassen wir es bei den Zoodles!

Weiterlesen

Chitarra nera mit Tintenfisch in pikanter Tomatensauce

„Chitarra“ (auch „Spaghetti alla Chitarra“) ähneln Spaghetti, sind im Querschnitt aber nicht rund, sondern quadratisch mit einer Stärke von ca. 2 mm.
Der Name „Chitarra“ (Deutsch: „Gitarre“) rührt daher, dass man diese Nudelform früher herstellte indem man eine dünne Nudelteigplatte mittels eines Nudelholzes durch einen mit vielen Saiten bespannten Rahmen (~ Gitarre mit vielen Saiten) presste/drückte.
Wir machen es uns heute einfacher und verwenden einen entsprechenden Aufsatz für unsere Nudelmaschine.
„Nera“ heißt „schwarz“ und steht für: „mit Sepia-Tinte schwarz gefärbt“.

Weiterlesen