RSS

Archiv der Kategorie: Rind

Braten vom Auerochsen (Heckrind)

comp_cr_img_2672_braten_heckrind_-speckbohnen__steinpilznocken

„Versuch 3“ mit Auerochsenfleisch (Heckrind). Nein, „Versuch“ ist hier wirklich der falsche Ausdruck. „Klappe: Genuss die Dritte“ ist wirklich angebrachter. Nachdem wir von den beiden ersten Gerichten mit Fleisch vom Auerochsen/Heckrind („Roulade“ und „Würziges Rindfleisch-Shiitake-Curry„) schon so angetan waren, war unsere Erwartung an den Braten nicht gerade gering.
…und wir wurden nicht enttäuscht!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Ochsenschwanz in Apfelwein

comp_cr_img_3025_ochsenschwanz_in_apfelwein

Ochsenschwanz – nicht jedermanns Sache. Man hat zwar nur wenig Fleisch, dafür aber gaaaaannnnzzz viel Geschmack.
Der Ochsenschwanz enthält sehr viel Bindegewebe. Dieses Bindegewebe ist kurz gegart „zäh“, aber lange gegart wird es in Gelatine umgewandelt und wird „butterzart“.
Übrigens: der Ochsenschwanz stammt nicht immer von Ochsen; als „Ochsenschwanz“ werden generell die Schwanzstücke von allen Rindern verkauft!

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 19. Februar 2017 in Backen, Fleischgerichte, Rind, Schmoren, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Wasserbüfflelgulasch

comp_cr_cimg2186_wasserbueffelgulasch_gnocchetti_sardi

Wasserbüffelfleisch – er die Möglichkeit hat, dieses Fleisch zu testen (und keine Vegetarier, Veganer…ist), der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Das Fleisch ist sehr mager (<1% Fett im Muskelfleisch), reich an ungesättigten Fettsäuren und sehr aromatisch. Der Geschmack erinnert stark an Wild.
Der Cholesteringehalt im Wasserbüffelfleisch ist um mehr als 1/3 niedriger, als in Rindfleisch.
Trotz des niedrigen Fett- und Wassergehalts im Fleisch neigt es nicht dazu fest/zäh zu werden.
Außerdem sind die Garzeiten kürzer als bei vergleichbarem Rindfleisch.

Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 8. Februar 2017 in Fleischgerichte, Rind, Schmoren, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , ,

„Die besten Schnitzel“

comp_cr_img_1726_kuheuterschnitzel

Meine Großeltern haben immer gesagt: „richtigen Fleischsalat macht man aus Kuheuter“ und „die besten Schnitzel werden ebenfalls aus Kuheuter gemacht“.
Ja, soweit die Aussagen meiner Großeltern. Zum Thema „Fleischsalat“ siehe gesonderten Post.
Zu „den besten Schnitzeln“ muss ich erst noch loswerden, was mir „mein Metzger“ erzählt hat, als ich mit ihm darüber sprach, dass ich gerne Kuheuter haben möchte. Er wollte natürlich wissen, was ich damit machen möchte. Ich erzählte ihm, dass wir daraus Fleischsalat und Schnitzel machen möchten. Darauf er: „…ja, meine Eltern haben mir auch erzählt, dass sie nach dem Krieg den amerikanischen Besatzungssoldaten gebackene Schnitzel aus Kuheuter als „normale Schnitzel“ verkauft haben und die Soldaten vollkommen begeistert davon waren“.
Nun ist der Krieg schon lange vorbei und meine Großeltern schon lange tot…da wird es aber Zeit diese Behauptung mal zu untersuchen.
Laut bekunden meines Fleischers „…ich muss erst mal schauen wo ich Kuheuter her bekomme…ist es das erste Mal, das jemand das verlangt…“. Na ja, irgendwann ist immer das erste Mal 🙂
Er konnte Euter besorgen – und dann gleich 4 Kilo!
Also denn, frei nach Schillers Glocke : „Heute muss das Schnitzel werden. Frisch Gesellen, seid zur Hand“.
Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kuheuter

comp_cr_cimg1395_kuheuter

From nose to tail – for advanced 🙂

Als Kind aß ich gerne Fleischsalat. Wenn meine Großmutter dies mitbekam, kam immer der Spruch: „Das ist doch kein richtiger Fleischsalat, richtiger Fleischsalat wird aus Kuheuter gemacht!“
Und dann war da auch noch mein (Stief-) Großvater, der von einem Bauernhof in Bayern stammte. Er meinte immer: „die besten Schnitzel macht man aus Kuheuter“.

Wenn wir bisher selbst Fleischsalat gemacht haben, dann meist aus Fleischwurst – selbst gemachter natürlich!
Auch unseren Kindern habe ich die „Weisheiten“ meiner Großeltern oft erzählt.
Aber immer nur erzählen? Wir probieren so viel aus, warum also nicht mal „richtigen Fleischsalat“ und „die besten Schnitzel“?

Na ja, ihr werdet es nicht glauben, aber so einfach ist das gar nicht.
Selbst „mein Metzger“, der einiges von mir gewohnt ist, meinte: „Da muss ich erst mal schauen, ob und wo ich den besorgen kann“.
Aber, ihr ahnt es sicher schon: er konnte!
…und wie er konnte, gleich 4 kg auf einen Schlag.

Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 4. Januar 2017 in Allgemeines, Fleischgerichte, Rind, Tipps & Tricks

 

Schlagwörter: , , , , ,

Roulade vom Wasserbüffel

comp_cr_img_1797_roulade_wasserbueffel

Was ist los? Uns „laufen“ in letzter Zeit die verschiedensten Rinderrassen über den Weg!
Erst Charolais, dann Hereforder, Galloway, Vogesenrind, Limousin, natürlich Simmentaler, Heckrind („Auerochse“) und jetzt Wasserbüffel.
Nun gut, man nimmt was man kriegen kann 🙂
Wasserbüffel dürften den meisten wohl als die Zugtiere beim Pflügen der Felder (oft Reisfelder) in Südost-Asien bekannt sein. Man erkennt sie an den vergleichsweise „riesigen“ Hörnern, diese können bei männlichen Tieren eine Spannweite von über 2 Meter erreichen!
Die Tiere sind trotz ihrer Größe recht friedliche und genügsame Gesellen, was leider oft bei der Massenproduktion von Büffelmilch (für den echten Mozzarella) zu ihren Ungunsten ausgenutzt wird 😦
Wir schauen aber hin, wo unser Fleisch herkommt und so haben wir das Fleisch vom Wasserbüffel bei einem vergleichsweise kleinen Züchter und Selbstvermarkter gekauft.
Dort dürfen die Büffel ihr Leben noch in Freiheit auf großen Weiden genießen.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Rinderherz mit Kubebenpfeffer

comp_cr_img_1485_rinderherz_mit_kubebenpfeffer

Bei der Suche nach einem Rezept in dem wir unser „Probierpaket“ vom Kubebenpfeffer verwenden können, sind wir über das Rezept „Rinderherz “ von „hoio.info“ gestolpert.
Das Grundrezept hat uns gut gefallen, allerdings haben wir, um es unserem Geschmack anzupassen, einige Veränderungen vorgenommen.

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 12. Dezember 2016 in Fleischgerichte, Rind, Schmoren, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , ,