„Txogitxu“-Entrecôte à la Plancha

Wie kürzlich bereits erwähnt, haben wir als Geschenk für einen lieben Verwandten bei Imanol Jaca („Txogitxu“, mehr dazu >>> hier <<<) bestellt.
Wir wollten da natürlich nicht ganz leer ausgehen und deshalb haben wir uns nebst zwei Burger-Patties auch noch ein „kleines“ Entrecôte mitbestellt.

Weiterlesen

Rinder-Kotelett (Côte à l’os) rückwärts sous vide-gegart

Ja, wir haben es schon wieder getan!
Wir haben ein wunderbares Stück Fleisch wieder erst im Sous-Vide-Bad auf Temperatur gebracht und dann kurz und heftig gebraten.
Warum wir das schon wieder getan haben?
Na ja, bestimmt nicht, weil es uns nicht geschmeckt hat! 🙂
Genauer als im Sous-Vide-Bad kann man ein Stück Fleisch nicht „durch-und-durch“ auf die ideale (Kern-)Temperatur bringen.

Weiterlesen

Entrecôte von der „alten Kuh“

Vor gut einem Jahr haben wir ja schon mal von diesem speziellen Fleisch „von alten Kühen“ geschrieben.
Ja, und wir haben es wieder getan, wir haben uns wieder mal ein Stück solch grandiosen Fleisches zubereitet.
Eine ausführlichere Beschreibung zu diesem Fleisch kann man hier nachlesen: „Alte Kuh…“.
Aber anstelle es nachzulesen, kann man nur jedem raten wenigstens einmal ein solches Stück Fleisch zu genießen.
Wir haben uns dieses Mal für ein Entrecôte entschieden.

Weiterlesen

Wasserbüffel-Roastbeef rückwärts sous vide-gegart

„Feiertag“ – nomen est omen. Wir haben den Tag gefeiert!
Wir hatten noch ein wunderbares Stück Roastbeef vom Wasserbüffel im ewigen Eis, dieses habe wir „zur Feier des Tage“ ans Licht geholt und sanft im warmen Wasserbad seiner Bestimmung zugeführt.
Ein Traum!
Hoffentlich ist bald wieder ein Feiertag 🙂

Weiterlesen

Sauerbraten von der Rinderwade aus dem Slow Cooker

Rinderwade ist für uns, neben dem Schildstück, das beste Schmorfleisch vom Rind.
Wenn man schon solch ein tolles Stück Fleisch hat, dann sollte man es auch entsprechend behandeln und wer kann über eine lange Zeit gleichmäßiger sanft schmoren als der Slow Cooker?
Also, rein damit! Aber erst verpassen wir dem Fleisch noch ein kleines bisschen Farbe in der Pfanne.

Weiterlesen

Hackbällchen „Toskana“

Diesen Hackbällchen haben wir schon beim ersten Blick auf das Rezept angesehen, dass sie einfach lecker sein „müssen“. Und, was soll man sagen, wir haben uns nicht getäuscht! 🙂
Gesehen haben wir das Rezept bzw. die Bilder bei einer lieben Facebook-Bekannten.
@ Liebe Sabine, vielen Dank für die tolle Idee!

Weiterlesen