Wasserbüfflelgulasch II

Wir können uns hier nur wiederholen: wer die Möglichkeit hat, dieses Fleisch zu erwerben sollte sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen!
Das Fleisch ist sehr mager (<1% Fett im Muskelfleisch), reich an ungesättigten Fettsäuren und sehr aromatisch. Der Geschmack erinnert stark an Wild.
Der Cholesteringehalt im Wasserbüffelfleisch ist um mehr als 1/3 niedriger, als in Rindfleisch.
Trotz des niedrigen Fett- und Wassergehalts im Fleisch neigt es nicht dazu fest/zäh zu werden.
Außerdem sind die Garzeiten kürzer als bei vergleichbarem Rindfleisch.

Weiterlesen

Ossobuco vom Wasserbüffel – aus dem Slow Cooker

Wir haben bei unserem letzten Wasserbüffel-Einkauf (okay, war kein ganzer Wasserbüffel, nur Stücke davon 🙂 ) u.a. ein paar Beinscheiben von eben solch einem Tier „ergattert“.
Wir haben lange überlegt, ob wir diese als Suppenfleisch verwenden oder aber zu…
nun ja, Ihr seht ja, wie die Überlegung geendet hat…

Weiterlesen

Ochsenschwanzragout „weiß statt rot“

„Weiß statt rot“?
Ja, in fast allen Rezepten wird Ochsenschwanz, wenn er mit Wein zubereitet wird, mit Rotwein gekocht.
Warum als Alternative nicht mal in einem zwar trockenen, aber säurearmen Weißwein kochen?
Das Ergebnis war so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Die Sauce war milder und harmonischer als mit Rotwein und das Fleisch konnte sein feines Aroma besser entfalten.

Weiterlesen