RSS

Archiv der Kategorie: Dressings

Knoblauch-Dressing

Wir sind ja nun mal bekennende Knofi-Fans und deshalb dürfte es kaum verwundern, dass wir neben dem „Ranch-Dressing“  und der etwas kalorienentschärften Variante „Joghurt-Ranch-Dressing“ noch ein wunderbares Salatdressing mit Knoblauch im Angebot haben.
Also, wer in Bus und Bahn gerne alleine sitzt, wer auch im dichten Gedränge Platz haben möchte, wer nichts dagegen hat, wenn die Mitmenschen etwas auf Distanz zu ihm gehen, für den haben wir hier genau das Richtige! 🙂

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , ,

Feigenessig-Vinaigrette

Der sehr geschmacksintensive und etwas süße Feigen-Essig verleiht der Vinaigrette ein tolles Aroma, welches gut zu kräftig-würzigen und/oder leicht bitteren Salaten passt.
Wir haben sie für eine Wildkräutersalatmischung aus Mizuna (~Rübstiel), Tatsoi („Salatsenf“, verwandt mit Pak Choi), rotem Mangold, Spinat, Bull’s Blood (rote Beete), Curly Kale (junge Grünkohlblätter) und Landkresse verwendet.

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Vinaigrette mit Weinbergpfirsich-Balsamico

comp_cr_img_3378_wildkraeutersalat_weinbergpfirsischbalsamico_vinaigrette

Diese Vinaigrette mit dem sehr geschmacksintensiven Weinbergpfirsich-Balsamico eignet sich gut für kräftig-würzige und/oder leicht bittere Salate. Wir haben sie für eine Wildkräutersalatmischung aus Mizuna (~Rübstiel), Tatsoi („Salatsenf“, verwandt mit Pak Choi), rotem Mangold, Spinat, Bull’s Blood (rote Beete), Curly Kale (junge Grünkohlblätter), rotem Blattsenf und Landkresse verwendet.

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , ,

Orangen-Balsamico-Dressing zu Feldsalat

comp_cr_img_1812_feldsalat_orangen_balsamico_vinaigrette

Vor geraumer Zeit hatten wir ja aus Condimento bianco („weißem Balsamico“) und frisch gepresstem Orangensaft einen  herrlichen Orangen-Balsamico gemacht. Diesen hatten wir nicht ohne Grund gemacht, er war „eingeplant“ für ein leckeres Dressing zu Feldsalat. Wir hatten gehofft, dass die Kombination aus Feldsalat und Orangen-Balsamico wunderbar passen würde. Unsere Hoffnung wurde nicht enttäuscht!

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , ,

Kräuter-Dressing mit Saurer Sahne

comp_CR_CIMG1350_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Dieses Dressing ist im Prinzip nur eine Abwandlung des Saure Sahne-Dressings. Etwas mehr Kräuter und das ganze dann etwas „dünnflüssiger“.
Die Saure Sahne kann man, je nach persönlichem Geschmack, natürlich auch durch Joghurt, Schmand, Crème fraîche oder… ersetzen.
Das tolle bei diesem Dressing: es ist schnell gemacht!

Zutaten:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Olivenöl („mildes“ Olivenöl)
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 150 g Saure Sahne
  • 1 – 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 – 2 EL Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 EL Dill, fein geschnitten (man sagt immer „fein gehackt“; aber Dill sollte man schneiden, nicht hacken)
  • Milch

Zubereitung:

Salz und Zucker im Weißweinessig auflösen.

Senf dazu geben und verrühren; nun das Olivenöl dazu geben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Emulsion verrühren.

Die Kräuter dazu geben und unterrühren.

Mit Milch „verdünnen“, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist – wir: ca 75 ml Milch.

Fertig!

comp_CR_CIMG1354_Gemischter_Salat_SaureSahneKräuterDressing

Ein gemischter Salat mit einem „erfrischenden“ Dressing, genau das Richtige für heiße Tage (gestern 32°).

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

French-Dressing nach Roger Warna

comp_CR_CIMG2239_French_Dressing

Dieses Rezept haben wir in dem tollen Blog von Roger Warna – „rwarna’s blog“ – entdeckt.

Wir machen die Dressings für unsere Salate immer selbst >> siehe Dressings.

Unser bisheriges absolutes Lieblingsdressing war „Thousand Islands„.
Die Betonung liegt hier auf dem „…war…“.
Wir haben dieses Rezept bei Roger gesehen und mussten es sofort nachbauen.
Ich kann nur sagen „Der absolute Hammer“. Schade für das Thousand Islands, aber toll für uns.

Roger schreibt, dass seine Familie das Dressing „beinahe trinkt“. Ich kann seine Familie verstehen.
Er schreibt aber auch „…unspektakulär lecker…“, das ist falsch, für uns ist das „unspektakulär lecker“.

Roger, vielen Dank für das Rezept und für unser neues Lieblingsdressing!!
Wir haben ein paar kleine Änderungen vorgenommen, ich hoffe, Du kannst das verzeihen.

Zum Probieren, hatten wir zunächst nur die halbe Menge zubereitet. Das war ein Fehler :), deshalb nachfolgend die volle Menge – die sich mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) auch besser aufschlagen/mixen lässt als die halbe Menge.

Zutaten:

  • 100 g Zwiebeln
  • 40 g Senf (mittelscharf)
  • 40 g Eigelb (2 Eigelb)
  • 1/2 TL Cayenne Pfeffer
  • 15 g Honig (eigentlich sollten es nur 10 sein…aber nicht aufgepasst und da waren es 15…)
  • 10 g Worcestershire Sauce
  • 40 g Zitronensaft
  • 200 ml Weißweinessig (da kein Estragonessig zur Hand, dafür aber Estragon mit gekocht)
  • 1 TL getrockneten Estragon
  • 200 ml Wasser (auch wieder nicht aufgepasst und schnell waren es 200 statt 180)
  • 500 ml Rapsöl
  • 1/2 TL Zucker
  • 5 EL Schnittlauchröllchen (~ 50 g)

Zubereitung:

Zwiebeln in feine Streifen oder dünne Scheiben schneiden und zusammen Wasser, Essig und getrocknetem Estragon in einem Topf zum Kochen bringen. Da wir 200 statt 180 ml Wasser hatten, haben wir das ganze dann 5 Min. bei nicht zu großer Hitze kochen lassen. Durch ein Haarsieb abgießen, Sud auffangen.

Eigelb, Senf, Cayenne Pfeffer, Honig, Zucker, Zitronensaft und Worcesterhier Sauce in einen Mixbecher geben und 2 bis 3 Min. mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) mixen.
Wir haben direkt danach, aber ganz langsam (sehr dünnen Strahl) den Essig-Sud darunter gemixt.
Anschl. langsam das Öl unter die Masse mixen.

Zum Schluss, von Hand, mit einem Löffel, die Schnittlauchröllchen unter die Sauce heben.

Einfach köstlich.

Roger schreibt, dass das Dressing, in sterilisierte Flaschen abgefüllt, im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar ist. Dazu kann ich nichts sagen, das Dressing, das wir hergestellt haben, hat den ersten Abend nicht überlebt.

>> 2 Wochen später: da uns das Dressing soooooo gut geschmeckt hat, musste Nachschub her:

comp_CR_CIMG3678_FrenchDressing

Beim zweiten Mal haben wir die Zwiebeln nicht abgesiebt, sondern mit gemixt. Auch nicht schlecht, aber das nächste Mal werden wir die wieder absieben.

 

 

 
 

Schlagwörter: , , ,

Joghurt-Ranch-Dressing

Bei diesem Dressing handelt es sich eine Abwandlung von dem „normalen“ Ranch Dressing.

Zutaten:

  • 200 g Joghurt, griechischer, 10% Fett,
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 15 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Dill
  • 2 EL Schnittlauch
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Zwiebel auf einer Reibe fein reiben.

Knoblauch würfeln und mit etwas Salz zu einer Paste zerdrücken.

Alle Zutaten in einen Messbecher geben, gut verrühren, abschmecken – fertig.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. August 2013 in Dressings, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , ,