RSS

Schlagwort-Archive: Wild

Rehfilet mit Mohn-Kumquatsauce

Herrlich, wir hatten mal wieder die Möglichkeit einen Rehrücken bei einem uns bekannten Jäger zu erwerben.
Es gibt ja kaum ein Stückchen Fleisch, welches sich zarter zubereiten lässt!

Bei der Sauce haben wir uns eines Rezeptes von Sternekoch Nelson Müller bedient.

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - 16. Februar 2018 in Braten, Fleischgerichte, Kochen, Saucen, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Mufflon-Gulasch

Mufflon? Ja, kein Schreibfehler 🙂
Mufflon bezeichnet als Sammelbegriff alle Wildschafarten.
Bei uns, wenn überhaupt, ist nur das europäische Mufflon erhältlich. Das liegt daran, dass Mufflon in Mittel- und Norddeutschland relativ selten ist.
Das Mufflon stammt wohl ursprünglich aus Korsika und Sardinien. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Mufflons von dort nach Mitteleuropa gebracht. Vornehmlich mit dem Ziel der herrschaftlichen Jagdgesellschaft als Beute zu dienen. Glücklicherweise waren die Jagdkünste damals nicht so ausgeprägt, so dass es bis heute noch Tiere gibt.
Die Populationen der Mufflons leiden derzeit aber stark unter der Rückkehr der Wölfe in unseren Breiten. Dort wo der Wolf zurückkehrt, verschwinden die Mufflons. Der Wolf weiß anscheinend auch was gut schmeckt…

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Wildschwein-Schnitzel in Nuss-Panade

Traditionell wird aus Wildschwein fast immer nur Braten oder Gulasch gemacht.
So lange Zeit auch bei uns…bis wir uns mit der Frau „unseres“ Jägers unterhalten haben. Sie bereitet aus Wildschwein fast alles zu, was man auch aus „normalem“ Schweinefleisch machen kann.
Wir waren auch lange der Meinung, dass man Wildschwein nicht grillen kann, da es dann zu trocken wird. Gut, der nächste Sommer kommt (hoffentlich), dann können wir uns diesem Thema widmen.
Heute haben wir aber erst mal ein Schnitzel vorgeknöpft.
Um der Besonderheit des Wildschweinfleisches aber doch noch gerecht zu werden, haben wir es nicht in reine Semmelbrösel-Panade gehüllt, sondern diese großteils durch fein gehackte Walnüsse ersetzt.

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 7. Januar 2018 in Braten, Fleischgerichte, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Mufflonbraten

„Mufflon“ ist der Oberbegriff für Wildschafe.
Da unser Mufflon aus einheimischen Wäldern stammt, handelt es sich um die Gattung „Europäisches Mufflon“.
Lustig beim Mufflon ist, dass sich die Experten nicht einigen können, ob das Mufflon der Vorfahre unserer Hausschafe ist oder Mufflon verwilderte Hausschafe sind.
Wie auch immer, eines ist sicher: sie haben ein tolles Fleisch, das im Aroma sehr an „Wild“ erinnert.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 29. Dezember 2017 in Backen, Braten, Fleischgerichte, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , ,

Wildschwein-Bratwurst (rein aus Wildschweinfleisch) – DIY

 

Wir haben vor „geraumer Zeit“ (2012 war das 🙂 ) schon einmal Wildschwein-Bratwurst gemacht. Diese war sehr lecker. Allerdings mussten wir diese, da das damalige Wildschwein sehr mager war, mit Speck vom normalen Hausschwein zubereitet.
Dieses Mal war das Wildschwein kein „Model“ (sprich: Hungerhaken), nein es hatte „etwas Speck auf den Rippen“ und so haben wir die Bratwurst rein aus Wildschweinfleisch zubereitet.
Ja nee, is klar, dass diese Würste doch etwas intensiver nach Wildschwein schmecken…aber (wild-)saulecker 🙂

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 22. Dezember 2017 in Bratwürste, Fleischgerichte, Wild, Wurst & Co

 

Schlagwörter: , , , , ,

Geschmorte Rehkeule

Es lohnt doch hin und wieder in Kleinanzeigen zu stöbern 🙂
So kamen wir an einen (uns neuen) Jäger, der frisch erlegtes Wild, in diesem Fall ein Reh, zu verkaufen hatte.
Rehfleisch: wunderbar, zartes Fleisch mit feinem Wildgeschmack; sehr mager und kalorienarm, aber sehr eiweißreich.

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 21. Dezember 2017 in Braten, Fleischgerichte, Schmoren, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Hirschkalbskeule in Buttermilch-Rotweinsauce

Das Gulasch von der Hirschkalbsgulasch, welches wir vor einigen Tagen gepostet hatten war eigentlich nur „Beiwerk“.
Wir waren glücklich endlich mal wieder ein schönes Stück Hirschkalb – die Hinterkeule – ergattert zu haben.
Wie das nun mal bei so großen Stücken ist, beim Ausbeinen/Zerlegen fallen Stücke an, die nicht zum eigentlichen Braten gehören. Aber diese Stücke ergaben das herrliche Gulasch.
„Übrig geblieben“ ist dann das Kernstück der Keule. Dieses haben wir zunächst 4 Tage in einer Marinade aus Rotwein, Buttermilch, Wurzelgemüse, Kräutern und Gewürzen eingelegt und dann zu diesem schönen Braten für unser Familienessen verarbeitet.

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 5. Dezember 2017 in Fleischgerichte, Wild

 

Schlagwörter: , , , , , ,