Wildschweinrücken „asiatisch angehaucht“

Und schon wieder haben wir es getan: ein herrliches Stück Fleisch erst sous vide-gegart und dann nochmal schnell durch die Pfanne gescheucht. Woran das wohl liegt, dass wir das in letzter Zeit öfter gemacht haben? Sicher nicht daran, dass wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren. 🙂
Rückwärts sous vide-gegart liefert einfach herrlich zartes und wunderbar saftiges Fleisch.

Weiterlesen

Wildschwein-Schnitzel in reiner Nuss-Panierung

Heute (bzw. gestern) wollten wir es mal wieder wissen…
Panierungen mit einer Mischung aus Nüssen und Semmelbröseln (Paniermehl) gibt es viele, aber die Panierung mal rein aus Nüssen zu machen, das hat uns gereizt.
Also, weg mit den Semmelbröseln und her mit den Nüssen…
Und, wie sagt schon das alte Sprichwort: „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“.
Wir haben gewagt und gewonnen!

Weiterlesen

Frischlingskeule rückwärts sous vide-gegart

Meist wird die Keule vom Wildschwein oder, wie hier, vom Frischling ja angebraten und dann im Topf mit mehr oder weniger Sauce geschmort. Wir hatten aber, ob der Temperaturen an Himmelfahrt/Vatertag, keine Lust auf „Sauce und Klöße“. Wir wollten den tollen Geschmack dieses Fleisches „möglichst pur“ genießen. Also haben wir uns entschlossen sie erst „Sous vide“ zu garen und danach „kurz und heftig“ zu braten.
Eine wirklich nahezu geniale Art dieses Fleisch zu genießen!

Weiterlesen

Frischlings-Gulasch aus dem Slow Cooker

Nach 2 Jahren warten kam doch noch die gute Nachricht: unser Jäger hat einen Frischling für uns erlegt!
Beim Zerlegen und Portionieren haben wir gleich eines der, wie wir finden, besten Stück beim Schwein, wie auch bei seinem wilden Bruder, den Hals/Nacken, beiseitegelegt. Der musste gleich zubereitet werden.
Zur Info: als Frischlinge werden alle Wildschweine im ersten Lebensjahr bezeichnet! Nicht nur die Ferkel mit ihrem braunen Fell mit den gelblichen Streifen! Dieses Fell verlieren die Ferkel mit 3 bis 4 Monaten und bekommen dann das typisch braune Fell.
Unser Frischling hatte 15 Kilo.

Weiterlesen