Schweinekotelett mit Schwarte

Ich musste lange mit dem „Metzger unseres Vertrauens“ (Quatsch, wir kaufen da vielleicht zweimal im Jahr ein, das ist aber schon zweimal mehr als bei jedem anderen Metzger) reden, bis ich ihn davon überzeugen konnte, dass er uns beim nächsten Zerlegen von Schweinen, erst vier Koteletts mit Schwarte schneidet, bevor er den Rückenspeck samt Schwarte vom Kotelettstrang schneidet. Letztendlich hat er es aber getan.
Die Zubereitung von Koteletts mit Schwarte haben wir vor Jahren in Belgien kennengelernt. Dass sie uns gefällt, erklärt, warum wir jetzt hier beim Metzger uns haben solche Kotelett schneiden lassen.

Weiterlesen

Farmerschinken II

Wir bereiten hin und wieder mal einen Schinken oder besser gesagt eine gepökelte Schweineunterschale (mit Schwarte) als Farmerschinken zu.
Heute haben wir mit der Rezeptur „des Lackes“ ein bisschen gespielt. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen, sondern auch sehr gut schmecken lassen 🙂

Weiterlesen

Duroc-Filet in Maronenröhrling-Cognac-Rahmsauce

Duroc? Noch nie gehört?
Das Duroc-Schwein ist eine Kreuzung aus dem bekannten spanischen „Iberico-Schwein“ und dem amerikanischen „Roten Jersey-Schwein“.
Das Duroc-Schwein ist ein Freilandschwein, lebt also Sommer wie Winter im Freien. Das Fleisch enthält viel intramuskuläres Fett, welches dafür sorgt, dass das Fleisch sehr zart und saftig ist.
Geschmacklich ist es intensiver als „normales Schweinefleisch“, was natürlich von den Iberico-Anteilen kommt 🙂

Weiterlesen

Wildschwein-Rillette

„Unserem“ Jäger ist mal wieder ein Wildschwein vor die Flinte gelaufen… 🙂
Warum er beim Thema „Wildschwein“ ausgerechnet an uns gedacht hat???
Aber er hat und damit bedacht.
Beim Zerlegen eines ganzen Wildschweines fallen fleischige Knochenreste an, vor allem, wenn man, so wie wir dieses Mal, den Rücken ausbeint.
Diese Knochen bzw. das anhaftende Fleisch sind viel zu schade um es ungenutzt zu lassen, deshalb haben wir uns entschlossen, diese abzukochen und ein köstliches Rillette daraus zuzubereiten.

Weiterlesen

Rillette vom Schwein mit Kräutern

Da wir in den letzten Tagen und Wochen wieder mal viel „gewurstelt“ haben, sind dabei viele Schälrippchen übrig geblieben, die verarbeitet werden wollten. Da Spareribs grillen derzeit nicht so angesagt ist, haben wir nach einer anderen Verwendung gesucht und sie zu einem leckeren Rillette verarbeitet.

„Das Originalrezept stammt von „ichkoche.at“

Weiterlesen

Pfefferbeißer

Beim Keltern hatten wir diverse Helfer. Diese sollten bei Laune gehalten werden 🙂
Da wir  keine eigenen Fleisch- und Rindswürstchen mehr hatten, haben wir sie gezwungenermaßen beim Metzger kaufen müssen. Im nächsten Ort ist ein Metzger, der für seine gute Wurst bekannt ist, also haben wir dort die Würstchen geholt. In seiner Auslage, direkt neben den Fleischwürstchen lagen dünne, längliche, geräucherte Rohwürstchen. Die sahen wirklich lecker aus!
Auf Nachfrage stellten sie sich als „Pfefferbeißer“ heraus. Also gut, nehmen wir mal zwei zum Probieren mit. Sie waren gar nicht schlecht!
…aber die Würzung können wir natürlich selbst viel besser an unsren Geschmack anpassen.

Weiterlesen

Bärlauch-Bratwurst II

Der Bärlauch sprießt…und unser Appetit darauf auch 🙂
Also haben wir mal „auf die Schnelle“ wieder ein paar Bärlauchwürstchen gemacht.
Im Gegensatz zum letzten Mal haben wir noch etwas mehr Bärlauch verwendet und dafür das Muskat weggelassen.
Normalerweise würden wir für diese Würstchen Schweineschulter als Fleisch verwenden, da wir aber nur eine kleine Portion (25 Würstchen) gemacht haben, haben wir einen Schweinenacken dafür verwendet.

Weiterlesen