RSS

Archiv der Kategorie: Fleischgerichte

Hüftsteak vom Wasserbüffel

Treue Leser unseres Blogs wissen sicher, dass wir begeistert sind von Wasserbüffelfleisch.
Letzten Herbst/Winter haben wir dieses Fleisch erstmals gekostet und waren vom Geschmack „hin und weg“.
Da der Züchter keine große Herde von Wasserbüffeln hat, kann er auch nicht „ständig Tiere schlachten“.
Also heißt es für uns immer „Augen und Ohren aufsperren“, damit wir nicht verpassen, wenn es wieder etwas zu ergattern gibt.
Was soll ich sagen, wir hatten die Augen und Ohren weit genug aufgesperrt!
Dieses Mal haben wir nicht nur Rouladen, Braten und Gulasch gekauft, wir haben auch einige Steaks gekauft.
Bei unserer Vorabbestellung wurden wir gefragt, welche Art von Steak wir möchten. Tja, was antwortet man auf solch eine Frage?
Richtig: „Alle!“ 🙂
So kam es, dass wir auch eine Portion „Hüftsteaks“ erworben haben.
Hüftsteak? Ja, dass man die bisher bei uns nicht gefunden habt, hat einen einfachen Grund: wir sind keine Fans von Rinder-Hüftsteaks.
Aber hier, beim Wasserbüffel wurden wir quasi „zu unserem Glück gezwungen“.
(kurze Zwischennotiz: es ist früh am Morgen, ich sitze hier am PC und schreibe diesen Post; meine bessere Hälfte ist gerade aufgestanden und schaute ins Zimmer rein um „Guten Morgen“ zu sagen. Sie sieht die Bilder, Kommentar: „Mach die Bilder weg, sonst bekomme ich am frühen Morgen Appetit auf solch ein Steak“!)
Zurück zu den Steaks: da hatten wir sie nun…also bereiten wir sie auch zu.
Gleich am Abend des Einkaufs…
Was soll ich sagen? DER OBERHAMMER!!! Super aromatisch, super zart, super saftig!
Zumindest beim Wasserbüffel sind wir nun Hüftsteak-Fans!!

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 10. Dezember 2017 in Braten, Fleischgerichte, Rind, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , ,

Hirschkalbskeule in Buttermilch-Rotweinsauce

Das Gulasch von der Hirschkalbsgulasch, welches wir vor einigen Tagen gepostet hatten war eigentlich nur „Beiwerk“.
Wir waren glücklich endlich mal wieder ein schönes Stück Hirschkalb – die Hinterkeule – ergattert zu haben.
Wie das nun mal bei so großen Stücken ist, beim Ausbeinen/Zerlegen fallen Stücke an, die nicht zum eigentlichen Braten gehören. Aber diese Stücke ergaben das herrliche Gulasch.
„Übrig geblieben“ ist dann das Kernstück der Keule. Dieses haben wir zunächst 4 Tage in einer Marinade aus Rotwein, Buttermilch, Wurzelgemüse, Kräutern und Gewürzen eingelegt und dann zu diesem schönen Braten für unser Familienessen verarbeitet.

Read the rest of this entry »

 
3 Kommentare

Verfasst von - 5. Dezember 2017 in Fleischgerichte, Wild

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schweinekoteletts mit Zwiebelhaube und „Apfelwein-Fußbad“

Gerade in der dunklen Jahreszeit darf es ruhig auch mal etwas „Deftiges“ sein…
Schweinenacken, Zwiebeln, Senf, Knoblauch…wer kann da schon widerstehen?

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Maronen-Wirsing-Roulade vom Auerochsen

Die Idee zu diesem Gericht stammt von „Brigitte.de„.
Dort werden die Rouladen aus „normalem“ Rindfleisch zubereitet. Wir hatten aber noch etwas ganz besonderes im Vorrat: Rouladen vom Auerochsen (Heckrind) und diese haben wir hierfür verwendet!
Außerdem haben wir einiges bei den Zutaten verändert.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 23. November 2017 in Fleischgerichte, Rind, Schmoren, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Hirschkalbsgulasch

Wir lieben es wild, äh Wild, meinte ich natürlich, zu essen :).
Jede Art von Wild hat ihre (geschmacklichen) Vorzüge: Reh ist eher zart und mild, Hirsch eher kräftig und intensiv, Hirschkalb liegt genau dazwischen.
Einerseits der kräftige, intensive Geschmack, gleichzeitig aber doch sehr zart.
Leider bekommt man Hirschkalb nicht so einfach 😦
Aber wir hatten mal wieder Glück 🙂

Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 16. November 2017 in Fleischgerichte, Kochen, Schmoren, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Ochsenschwanzragout mit Orangensaft

Okay, okay, so ganz neu ist das Rezept für das Ochsenschwanzragout nicht, aber eine kleine – aber entscheidende – Änderung haben wir vorgenommen. Etwas Orangensaft zum Schmoren an die Sauce und alles erhält noch einmal mehr „Pfiff“!

Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 13. November 2017 in Fleischgerichte, Rind, Schmoren, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , , ,

Orangenhähnchen mit Chorizo

Auf den ersten Blick vielleicht eine etwas ungewöhnliche Kombination…aber nur auf den ersten 🙂
Hähnchen und Orange ist eine tolle Kombi.
Wir haben früher ab und an ein Hähnchen mit geviertelten (unbehandelten!) Orangen „vollgestopft“ und gegrillt. Toll, wie sich das Orangenaroma aus der Bauchhöhle durch das ganze Hähnchen verteilt hat.
Sollten wir dringend mal wieder machen!
Mit Zitronen (nach Belieben auch zusammen mit Rosmarin oder Ingwer) oder – für Knobi-Fans – mit Knoblauch geht das übrigens auch!
So, aber weiter zu diesem Gericht: die Chorizo bringt noch einen würzigen, leicht süßlichen Paprikageschmack mit und der Oregano, mit seiner pfeffrigen Note, sorgt für die Würze.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,