Konfierte und gegrillte Entenkeulen

Die besten und liebsten Nachbarn von allen haben uns aus ihrem Frankreich-Urlaub u.a. konfierte Entenkeulen mitgebracht.
Die Keulen waren fertig gegart und im eigenen „Saft“ (klingt besser als „Fett“) verpackt.
Wir haben lange überlegt, wie wir die Entenkeulen zubereiten bzw. erhitzen.
Letztendlich haben wir uns dann für grillen entschieden.
Genau die richtige Entscheidung!
Die Entenkeulen waren super zart und ebenso so knusprig!

Weiterlesen

Rinderbäckchen in Portwein-Rotweinsauce mit vergessener Schokolade

Und weiter geht es mit den Einzelbestandteilen unseres Weihnachtsmenüs.
Das Gute an diesem Gericht war, dass es butterzart und super aromatisch war.
Das „Schlechte“, dass wir die Schokolade, die eigentlich an die Sauce sollte, vergessen haben. 😦
Geschmeckt hat es trotzdem!

Weiterlesen

Putenfrikassee in Weißweinsauce

Wir hatten uns vom Bio-Bauern eine 15 Kilo-Pute geholt.
Diese haben wir zerlegt, portioniert und eingefroren.
Übrig blieben die Karkasse und der Hals.
Diese haben wir in einer leichten Brühe gekocht und dann das restliche Fleisch von den Knochen gelöst.
Aus diesem haben wir dann dieses leckere Frikassee zubereitet.

Weiterlesen

Sonntags-Huhn

Wir standen vor dem Problem, dass diese Zubereitung des Huhns, aufgrund der Größe, über 2 Stunden dauert und wir zu der Zeit, wenn es in den Ofen müsste, auf der großen Gassi-Runde mit dem Hund sind.
Aber, da war doch was…der Backofen lässt sich ja auch zeitlich steuern.
Also, Huhn vorbereitet, in den Topf, Deckel drauf und ab in den noch kalten Backofen.
Während der Gassi-Runde schaltet sich der Ofen ein und zur rechten Zeit war das Huhn gar!

Weiterlesen

Wildschwein-Ragout

Wir haben mal wieder von „unserem“ Jäger zwei Wildschweine bekommen.
„Am Stück“ etwas zu groß 🙂 also haben wir sie zerlegt und portioniert.
Was übrig blieb waren die ganzen Knochen…trotz sorgsamem Entbeinen war noch einiges an Fleisch daran. Viel zu schade um es wegzuwerfen. Also haben wir die Knochen – wo nötig (Rücken, Hals) – zerkleinert und gegart. Heraus kamen 6 Portionen leckeres Ragout.

Weiterlesen