RSS

Schlagwort-Archive: Tomate

Antipasti Tomaten

Zurzeit gibt es ja reichlich vollreife Tomaten im Garten…zurzeit…aber wie lange noch?
Also packen wir sie ein, um auch in den kommenden herbst- und winterlichen Monaten noch etwas davon zu haben.
Aber heute mal nicht in Form von Tomatenpüree oder Ketchup sondern – soweit möglich – „am Stück“ als leckere Antipasti.
Das Rezept haben wir in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift „MFI“ gefunden.
Ja, zugegeben, die Gläser sind nicht sehr fotogen, aber das ist ja auch nicht ihre Aufgabe 🙂

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: ,

Knackiger Frühlingssalat mit Erbsen & Bohnen

Einmal Garten und zurück – so könnte man diesen Salat auch nennen. Wir waren einmal im Garten und aus dem, was wir mitgebracht haben, entstand dieser herrlich frische, leichte, knackige Salat. Na gut, den Feta haben wir nicht aus dem Garten, den haben wir gekauft…
Da fällt mir ein, man könnte doch ein Geschäft eröffnen mit dem Namen „Garten“, dann könnte jeder sagen: „das kommt frisch aus dem Garten“ 🙂

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Sommersalat mit Thunfischdressing

Im Moment gibt es im Garten noch soooooo viel Salat, das muss man doch ausnutzen.
Praktisch jeden Tag ein Salat, teils als Beilagensalat, oft aber auch als Hauptakteur – so wie hier.
Reichlich Blattsalate, Tomate, Kresse, etwas Ei und dazu ein Dressing mit Thunfisch – Herz, was begehrst du mehr?

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Kichererbsensalat

Ein leichter, frischer Salat – genau das Richtige für warme Sommertage und er passt auch noch bestens zu Gegrilltem.
Einen kleinen Vorrat an Kichererbsen kann man sich ja schon mal anlegen… 🙂

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. April 2017 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Zuckerschotensalat mit Cherrytomaten

comp_cr_img_3309_zuckerschotensalat_mit_cherrytomaten

In der Tiefkühltruhe lagern noch „Unmengen“ an Zuckerschoten…und dann lief uns dieser Salat über den Weg.
Der Geist war zwar willig, aber das Fleisch war schwach, also haben wir dem Verlangen nachgegeben und zu dieser (unmöglichen) Jahreszeit Cherrytomaten gekauft.
Heraus kam ein sehr leckerer Salat – bei dem die Tomaten allerdings geschmacklich etwas zu wünschen übrig ließen.
Das nächste Mal gibt es sie wieder aus dem eigenen Garten, auch wenn das noch ein bisschen dauert.

Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 15. März 2017 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , ,

Miesmuscheln in Tomaten-Safran-Sauce

comp_cr_img_2839_miesmuscheln_in_tomaten_safran_sauce

Miesmuschel! Miesmuschel?
Warum um alles in der Welt heißt diese Muschel „Miesmuschel“? Wenn sie so „mies“ ist bzw. wäre, warum mögen wir sie dann so?
Oder gibt es Miesmuscheln bei euch nur, wenn die Schwiegermutter zu Besuch kommt? Das wäre vielleicht eine Erklärung? So oder so ähnlich, wie beim „Schwiegermutterpilz“ (Spitzgebuckelter Raukopf)…aber das ist ein anderes Thema.

Der Name „Miesmuschel“ stammt von dem Mittelhochdeutschen Namen „Moosmuschel“.
Dort, wo sich Miesmuscheln mit ihren Bysussfäden an Felsen „ankleben“, wachsen auch Algen und Moose, daher der Name „Moosmuschel“ und daraus wurde dann im Laufe der Zeit und durch Lautverschiebung „Miesmuschel“. Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Tomatensuppe – fast klassisch

comp_cr_img_1176_tomatensuppe

Von den vermutlich letzten Tomaten, die wir dieses Jahr vollreif vom Strauch ernten konnten, haben wir uns ein lecker Süppchen gekocht…
…und dabei festgestellt, dass wir bisher noch kein Rezept für Tomatensuppe bei uns im Blog gepostet haben. Aber das holen wir ja jetzt nach.
Diese Tomatensuppe ist „fast klassisch“, da wir Orangenschalenabrieb verwendet haben, der normalerweise nicht dazu gehört, aber, wie wir finden, sehr gut dazu passt und da wir leider kein frisches Basilikum hatten, mussten wir auf getrocknetes zurückgreifen.
Geschmeckt hat die Suppe aber trotzdem!

Zutaten:

  • 1,5 kg vollreife Tomaten
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Stängel Thymian
  • 3 Stängel Basilikum (wir hatten kein frisches zur Hand und mussten getrocknetes Basilikum verwendet)
  • Orangenschalenabrieb von knapp 1/4 Bio-Orange
  • 2 TL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 – 4 EL Olivenöl
  • 1 – 2 EL Balsamico

zusätzlich:

  • etwas Olivenöl „von dem guten“
  • frisch gehacktes Basilikum (wenn vorhanden, wir hatten leider keines)

Zubereitung:

Tomaten halbieren, Stielansatz entfernen, grob würfeln.
Die Kräuter fein hacken.
Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Den Zucker dazu geben und karamellisieren lassen.
Die gewürfelten Tomaten, Knoblauch, die gehackten Kräuter, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer, Balsamico, Orangenschalenabrieb und 1 Tasse Wasser zufügen.
Alles zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten sanft kochen lassen.

Alles durch ein Küchensieb passieren.
Wieder zurück in den Topf geben.
Wieder erhitzen und ohne Deckel auf die gewünschte Konsistenz reduzieren.

Abschmecken, in Teller anrichten und mit ein paar Tropfen gutem Olivenöl und, wenn vorhanden, mit etwas gehacktem Basilikum dekorieren.

comp_cr_img_1178_tomatensuppe

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 9. November 2016 in Kochen, Suppen, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,