„Txogitxu-Burger“

Als Geburtstagsgeschenk für einen lieben Verwandten haben wir Fleisch bei Imanol Jaca („Txogitxu“, mehr dazu findet ihr >>> hier <<<) bestellt.
Um das Verhältnis zwischen Fleischpreis und Versandkosten etwas „günstiger“ zu gestalten, haben wir eben gleich für uns noch etwas für uns mitbestellt, u. a. diese zwei Patties.

Weiterlesen

„Entrecôte“ vom Landschwein

Den Namen haben nicht wir uns nicht ausgedacht, wir haben dieses Stück Fleisch unter eben jener Bezeichnung gekauft! Es handelt sich dabei um das Anfangsstück des Rückens, direkt hinter dem Hals, und ist quasi ein doppeltes/dreifaches Kotelett/Nackensteak mit „ordentlich“ Speck und der Schwarte (!) aber ohne Knochen.
Ein tolles Stück Fleisch.

Weiterlesen

Wildschweinrücken „asiatisch angehaucht“

Und schon wieder haben wir es getan: ein herrliches Stück Fleisch erst sous vide-gegart und dann nochmal schnell durch die Pfanne gescheucht. Woran das wohl liegt, dass wir das in letzter Zeit öfter gemacht haben? Sicher nicht daran, dass wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren. 🙂
Rückwärts sous vide-gegart liefert einfach herrlich zartes und wunderbar saftiges Fleisch.

Weiterlesen

Zucchini-Hackfleisch-Pfanne mit Kichererbsen

Oh ja, wenn es denn einmal losgeht mit den Zucchini im Garten, dann gibt es eine Ende mehr…
Bei manchen anderen Sachen, z. B. Gehaltskonto, würde man sich das wünschen 🙂
…aber wir sind ja schon mit den Zucchini zufrieden und versuchen das Beste daraus zu machen.

Weiterlesen

Sauerbraten von der Rinderwade aus dem Slow Cooker

Rinderwade ist für uns, neben dem Schildstück, das beste Schmorfleisch vom Rind.
Wenn man schon solch ein tolles Stück Fleisch hat, dann sollte man es auch entsprechend behandeln und wer kann über eine lange Zeit gleichmäßiger sanft schmoren als der Slow Cooker?
Also, rein damit! Aber erst verpassen wir dem Fleisch noch ein kleines bisschen Farbe in der Pfanne.

Weiterlesen

Säcker in Sauce – Reloaded

Es durfte (sprich: musste) mal wieder etwas Herzhaftes sein!
Da wir schon lange geplant hatten, die Säcker mal wieder zu machen, war dies die Gelegenheit.
Und wer sich nicht nur für die Kulinarik sondern auch für die „Geschichte“ des Säckers interessiert, kann diese >>> hier <<< nachlesen.

Weiterlesen