RSS

Archiv der Kategorie: Getränke

Holunderblütensirup II

Wir haben nach einem Rezept für Holunderblütensirup gesucht, den man etwas länger aufbewahren kann und sind bei Essen & Trinken  auf eines gestoßen, dass unsere Aufmerksamkeit geweckt hat.
Ist durchaus eine Alternative zu unserem bisherigen Rezept für Holunderblütensirup.

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 22. Juni 2017 in Getränke

 

Schlagwörter: , , ,

Arancello (Orangenlikör)

Nachdem wir nun schon 3x Limoncello hergestellt haben und dieser der „absolute Kracher“ ist, haben wir uns entschlossen aus den Früchten unserer Zwergorange einen entsprechenden Orangenlikör zu bauen.
Die Herangehensweise ist ähnlich dem Limoncello, nur haben wir beim Arancello das Fruchtfleisch mit verwendet.
Uns hat das Ergebnis sehr gut geschmeckt!

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 15. Juni 2017 in Getränke

 

Schlagwörter: , , , , ,

Tannenspitzen-Sirup

Hier bedurfte es schon etwas Vorarbeit…
Jetzt damit anzufangen ergibt keinen Sinn. Man benötigt dafür die jungen, hellgrünen Triebe von Tannen.
Aber vielleicht mag sich ja jemand das Rezept für nächstes Jahr vormerken.
Gesehen auf der Seite www.organisation-mit-sabine.de.

Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 5. Juni 2017 in Getränke, Konservieren/Haltbar machen

 

Schlagwörter: , , , ,

Glühwein

cr_cimg1309_gluehwein

Manchmal können wir es nicht glauben…erstens, was auf Weihnachtsmärkten als „Glühwein“ angeboten wird (billigster Wein, so stark gesüßt, dass man – glücklicherweise – von den anderen Inhaltsstoffen nichts schmeckt) und zweitens, und viel wichtiger, dass wir bisher hier noch kein Rezept für einen, wie wir finden, „wirklich guten Glühwein“ gepostet haben.
Den „Glühwein“ auf Weihnachtsmärkten und auch den zu 1,99 Euro in Supermärkten, können wir nicht ändern, aber dass wir bisher noch kein Rezept gepostet haben, dass können wir ändern – und zwar sofort!

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 6. Dezember 2016 in Getränke

 

Schlagwörter: , , ,

Limoncello – Nachschub

Nachdem wir vor einigen Wochen erstmals Limoncello aus eigenen Zitronen hergestellt haben und der Erfolg/das Geschmackserlebnis überwältigend war (klingt besser als „der Likör nach wenigen Tage getrunken war“), musste wir natürlich für Nachschub sorgen. Problem: wir haben nur zwei Zitronenbäumchen und meist reifen die Zitronen „nach und nach“, zum Ansetzten von Limoncello benötigt man sie aber „auf einen Schlag“.
Was tun? Natürlich sollten es „gute“, aromatische Zitronen sein…klar, Amalfi-Zitronen! Ja, es war Ende September, also nicht sie optimale Zeit um Amalfi-Zitronen zu kaufen, aber bis nächstes Jahr März/April wollten wir auch nicht warten.
Glücklicherweise ist das „Frische Zentrum Frankfurt“ (früher „Obst- und Gemüsegroßmarkt“) nicht weit von uns entfernt 🙂
Aber auch da war es nicht einfach eine Kiste Amalfi-Zitronen zu bekommen. Beim dritten Versuch/Besuch hat es dann geklappt. Eine Kiste mit fünf Kilo Amalfi-Zitronen.

comp_cr_cimg0101_amalfizitronen

Die Menge des letzten Versuches haben wir vervielfacht, das Rezept leicht abgewandelt, wir haben die Zuckermenge um 8 bis 10% reduziert.

Zutaten:

  • 32 Zitronen, unbedingt Bio-Ware verwenden; wir: Amalfi-Zitronen,
  • 3.350 ml Weingeist 96%
  • 4.715 ml Wasser
  • 1.960 g Zucker

Zubereitung:

Die Schale der Zitronen sehr dünn abschälen. Von den 32 Zitronen haben wir rund 400 g Zitronenschale erhalten.

Normalerweise darf nichts von „dem Weißen“ („Albedo“) an den Schalen bleiben, bei Amalfi-Zitronen ist das nicht ganz so wichtig, da bei diesen das Albedo nicht bitter ist.

Die Schalen in ein verschließbares Gefäß geben und mit dem Weingeist übergießen.
Für 3 Wochen dunkel stellen.

Nach dieser Zeit abseihen.

Aus 2 l Wasser und dem gesamten Zucker einen leichten Sirup kochen, abkühlen lassen.
Die restlichen 2.715 ml Wasser abkochen und ebenfalls abkühlen lassen.

Das abgekühlte Wasser langsam – in dünnem Strahl – in den Weingeist gießen, anschl. den Sirup ebenso zu dem Weingeist geben.

Diesmal haben wir den Limoncello in einem 10-Liter-Fass „angerührt“.

comp_cr_cimg0442_limoncello

Bei der Zubereitung wie hier im Rezept angegeben, hat der Limoncello ca. 34% Alkohol.

In Flaschen abfüllen.

comp_cr_cimg0445_limoncello

Eiskalt in gekühlten Gläsern servieren.

Im ersten Post zu Limoncello haben wir geschrieben:

„Der Limoncello schmeckt soooo g***, der wird sicher nicht alt.“

Wir haben recht behalten!
Der neue Limoncello wird dafür hoffentlich bis nächstes Jahr März/April reichen – bis es dann wieder vollreife Amalfi-Zitronen im Handel gibt.

Ach ja, aus den „Resten“, also den Zitronen ohne Schale, haben wir folgendes gemacht:

Buttermilch-Zitronen-Eis

Zitronentarte mit Baiser

Zitronen-Rosmarin-Hähnchen

Zitronenmarmelade und daraus wiederum

Zitronen-Wickeltorte

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 14. November 2016 in Geschenkideen, Getränke

 

Schlagwörter: , , ,

Nussgeist

comp_cr_img_0755_nussgeist

Da man ja immer etwas zum Verschenken sucht/braucht, wird bei uns im Moment wieder der Vorratsschrank aufgefüllt. Hier haben wir auf der Seite zurueckzudenwurzeln.at ein Rezept zu Verwendung von grünen Walnüssen gefunden.

Zutaten:

  • 500 ml Weingeist 96%
  • 250 g Kandis, weiß
  • 12 grüne Walnüsse
  • 100 g Orangeat
  • 3 Nelken
  • 5 Pfefferkörner, weiß
  • 1 Zimtstange
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Walnüsse waschen, vierteln und in 1cm dicke Stücke schneiden.
Orangeat würfeln.

Alle Zutaten in ein Glas füllen.

Frisch abgefüllt:

comp_CR_IMG_9641_Nussgeist

Nun 6 – 8 Wochen an einem sonnigen Platz reifen lassen.

Nach 1 Woche:

comp_CR_IMG_9754_Nussgeist

Nach 8 Wochen:

comp_cr_img_0595_nussgeist

Nach dieser Zeit durch ein feines Haarsieb filtern.

Übrig bleiben:

comp_cr_cimg0116_nussgeist

…und natürlich der Nussgeist. Diesen hat unverdünnt etwa 75% Alkohol.

Der Nussgeist kann mit einem leichten Zuckersirup „verdünnen“ werden.
Dazu Wasser und Zucker zu einem Sirup kochen, abkühlen lassen und langsam in den Nussgeist rühren.
Für einen ca. Alkoholgehalt von:

  • 52% >>> 1/4 Liter Wasser und 62 g Zucker
  • 40% >>> 1/2 Liter Wasser und 125 g Zucker
  • 28% >>> 1 Liter Wasser und 250 g Zucker
  • 21% >>> 1,5 Liter Wasser und 275 g Zucker
  • 18% >>> 2 Liter Wasser und 300 g Zucker

comp_cr_img_0759_nussgeist

Autor: Carmen

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Oktober 2016 in Geschenkideen, Getränke

 

Schlagwörter: , , , ,

Limoncello

comp_CR_IMG_9948_Limoncello

Unsere 2 Zitronenbäumchen haben uns auf einen Schlag mit reichlich Zitronen beschenkt. So entschlossen wir uns zu einem Ansatz von Limoncello wie auf der Seite portanapoli.de sehr schön beschrieben. Da wir hierfür nur die Schalen der Zitronen benötigten, haben wir aus dem Fruchtfleisch noch eine leckere Zitronenmarmelade gekocht.

Zutaten:

  • 6 Zitronen; wir: eigene Ernte, ansonsten unbedingt Bio-Ware verwenden
  • 635 ml Weingeist 96%
  • 875 ml Wasser
  • 400 g Zucker

Zubereitung:

Die gelbe Schale der Zitronen sehr dünn abschälen, es darf nichts von der weißen Schicht darunter („Albedo“) an den Schalen bleiben. Die Schalen in ein verschließbares Gefäß geben und mit dem Weingeist übergießen

comp_CR_IMG_9657_Limoncello

und für 3 Wochen dunkel stellen.

comp_CR_CIMG9183_Limoncello

Der Weingeist mit den Zitronenschalen ist nach der 3-wöchigen „Reife“ noch durchsichtig.
Das „Trübe“ entsteht erst wenn man das abgekochte Wasser zufügt.

Anschließend abseihen.

comp_CR_CIMG9190_Limoncello

Erstaunlich fanden wir, dass die Schalen das Meiste der Farbe abgegeben hatten und vor allem, dass sie richtig „knackig“ – wie Chips – waren.

Aus 400 ml Wasser und dem Zucker einen leichten Sirup kochen, Abkühlen lassen.
Die restlichen 475 ml Wasser abkochen und ebenfalls abkühlen lassen.

Das abgekühlte Wasser langsam – in dünnem Strahl – in den Weingeist gießen, anschl. den Sirup ebenso zu dem Weingeist geben.

Man kann natürlich auch das gesamte Wasser mit dem Zucker zu einem Sirup kochen, gibt man aber einen Teil „pures“ Wasser dazu, erhält man mehr Trübung im Limoncello!

Bei der Zubereitung wie hier im Rezept angegeben, hat der Limoncello ca. 35% Alkohol.

In Flaschen abfüllen.

Eiskalt in gekühlten Gläsern servieren.

comp_CR_IMG_9944_Limoncello

Der Limoncello schmeckt soooo g***, der wird sicher nicht alt.
Erste Konsequenz aus diesem Versuch: wir haben uns ein weiteres Zitronenbäumchen gekauft 🙂

 
6 Kommentare

Verfasst von - 7. August 2016 in Geschenkideen, Getränke

 

Schlagwörter: , , ,