Arme Ritter mit Zwetschgenröster

Man kennt diese in Milch oder Eiermilch eingeweichten Brotstücke/Brötchen die anschließend in Fett ausgebacken werden schon sehr lange. Erstmalige Erwähnung finden sie im Kochbuch „De re coquinaria“ aus der Zeit des Römischen Reichs. Durch die Zeiten werden sie immer wieder in ähnlicher Form zubereitet.
Auch Namen haben sie viele: Rostige Ritter, Semmelnudeln, Weckzämmädä, Kartäuserklöße, Weckschnitten, Bavesen, Fotzelschnitten…

Gesehen haben wir dieses Rezept auf der Seite „meinwunderbareschaos.de“.
Da wir „überreife“ Zwetschgen verwendet haben, haben wir die Zuckermenge gegenüber dem ursprünglichen Rezept halbiert.

Weiterlesen

Pizza mit gerösteten Tomaten, Spinat und Mozzarella

Nimm von zwei Rezepten jeweils das Beste und mache etwas Neues daraus. Der „schnelle Pizzateig von Jamie Oliver“ kombiniert mit dem Belag der eigentlich eine Flatbread dekorieren sollte.

Weiterlesen

Tintenfischringe im Teigmantel (Calamares a la Romana)

Manchmal macht man Sachen ohne nachzudenken…
Wenn wir Tintenfischringe essen wollten, was max. einmal im Jahr vorkommt, dann haben wir immer – ohne nachzudenken – fertige TK-
Ware im Teigmantel gekauft. Warum eigentlich?
Das kann man doch auch selbst machen…und dann aus frischem Tintenfisch.
Hätten wir nur früher schon mal darüber nachgedacht! Schmeckt viel besser als die TK-Ware!

Weiterlesen

Spaghetti mit Auberginensauce

Im Moment weiß man gar nicht, was man zuerst ernten und verarbeiten soll…Heute waren mal wieder die Auberginen dran. Da wir unseren absoluten Liebling „Moussaka“ gerade erst hatten, kam heute mal wieder etwas Neues an die Reihe, eine herrlich cremige Auberginensauce und die gab es natürlich zu Spaghetti.

Weiterlesen

Butterfisch-Steak

Butterfisch als Räucherfisch haben wir schon oft gesehen, aber beim letzten Besuch hatte der Fischhändler unseres Vertrauens erstmals auch frische Steaks vom Butterfisch. Da wir (fast) allem Neuen gegenüber aufgeschlossen sind, mussten wir diese Steaks natürlich probieren.
Und wie wir das so handhaben, wenn wir etwas „probieren“, dann wollen wir den Eigengeschmack erkunden und sind deshalb beim Würzen sehr zurückhaltend.
Festes, weißes, aromatisches Fleisch, das geschmacklich dem Thunfisch ähnelt – sehr lecker.

Weiterlesen