Blumenkohl-Käse-Laibchen

Jetzt beginnt wieder die Zeit, wo der Garten bestimmt, was auf den Tisch kommt.
Ist aber nicht schlimm, der macht das ganz gut! 🙂
Die Anregung zu diesen Laibchen/Frikadellen haben wir bei „ichkoche.at“ gefunden.
Allerdings muss man sagen, dass man diese Laibchen vielleicht eher „Gemüse-Laibchen“ o. ä. nennen sollte, da der Blumenkohl nicht so deutlich im Vordergrund stand, aber sehr lecker waren sie trotzdem!

Weiterlesen

Wildschwein-Schnitzel in reiner Nuss-Panierung

Heute (bzw. gestern) wollten wir es mal wieder wissen…
Panierungen mit einer Mischung aus Nüssen und Semmelbröseln (Paniermehl) gibt es viele, aber die Panierung mal rein aus Nüssen zu machen, das hat uns gereizt.
Also, weg mit den Semmelbröseln und her mit den Nüssen…
Und, wie sagt schon das alte Sprichwort: „wer nicht wagt, der nicht gewinnt“.
Wir haben gewagt und gewonnen!

Weiterlesen

Rotbarschfilet – gebacken

Rotbarsch – früher überhaupt nicht „unser Fisch“, aber seit wir, nun schon vor mehreren Jahren, den Fischhändler gewechselt haben, haben wir auch ihn schätzen gelernt.
Das er dann doch „so selten“ bei uns auf den Tisch kommt, liegt daran, dass beim neuen Fischhändler unseres Vertrauens die Auswahl so groß ist, dass man gar nicht weiß, was man mitnehmen soll.
Aber, wie man sieht, dieses Mal haben wir uns für ihn, den Rotbarsch, entschieden. Eine gute Wahl!

Weiterlesen

Spitzkohl-Nudelröllchen

Es sollte mal wieder Pasta sein, aber nicht irgendeine x-beliebige Pasta, nein, wir hatten da noch ein Rezept, das uns gereizt hat: gefüllte Nudelröllchen.
Da im Garten gerade ein Spitzkohl danach verlangte, doch mit uns nach Hause kommen zu dürfen, war auch klar, mit was die Nudelröllchen gefüllt werden.

Weiterlesen

Kohlrabi-Quiche mit Zwiebeln

Im Garten war ein Kohlrabi erntereif. Auf der Suche nach einer leckeren Verwendung dafür sind wir über dieses Rezept bei der lieben Susanne („Magentratzerl.de“) gestolpert.
Mit ein paar kleinen Änderungen haben wir uns sofort daran gemacht.
Lecker war’s!

Weiterlesen

Wasserbüffel-Roastbeef rückwärts sous vide-gegart

„Feiertag“ – nomen est omen. Wir haben den Tag gefeiert!
Wir hatten noch ein wunderbares Stück Roastbeef vom Wasserbüffel im ewigen Eis, dieses habe wir „zur Feier des Tage“ ans Licht geholt und sanft im warmen Wasserbad seiner Bestimmung zugeführt.
Ein Traum!
Hoffentlich ist bald wieder ein Feiertag 🙂

Weiterlesen

Frischlingskeule rückwärts sous vide-gegart

Meist wird die Keule vom Wildschwein oder, wie hier, vom Frischling ja angebraten und dann im Topf mit mehr oder weniger Sauce geschmort. Wir hatten aber, ob der Temperaturen an Himmelfahrt/Vatertag, keine Lust auf „Sauce und Klöße“. Wir wollten den tollen Geschmack dieses Fleisches „möglichst pur“ genießen. Also haben wir uns entschlossen sie erst „Sous vide“ zu garen und danach „kurz und heftig“ zu braten.
Eine wirklich nahezu geniale Art dieses Fleisch zu genießen!

Weiterlesen