RSS

Schlagwort-Archive: Apfel

Französische Apfel-Galette

 

Die Apfelernte dieses Jahr ist mehr als bescheiden ausgefallen.
Der strenge Rost im April hat die meisten Blüten – nicht nur, aber auch Apfelblüten – erfrieren lassen.
Einzig ein Apfelbaum, eine Goldparmäne, die im „Windschatten“ unseres Hauses steht, hat von dem Frost nicht so viel abbekommen und schenkt uns auch dieses Jahr reichlich Äpfel.
Also, nutzen wir sie und machen daraus allerhand Leckereien – wie z. B. diese Galette.

Gesehen haben wir das Rezept bei allrecipes.

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. Oktober 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , ,

Apfelplätzchen

Diese Apfelplätzchen sind nur eine Abwandlung unserer Apfelrädchen.
Aber eine sehr „notwendige“ Abwandlung. Das rührt daher, dass man für die Apfelrädchen „ganze“ Äpfel benötigt. Da wir recht viele Apfelbäume haben und den Einsatz von Spritzmitteln vermeiden, ergibt es sich, dass wir im Sommer/Spätsommer viel „Fallobst“ haben. Dabei handelt es sich meist um Äpfel, in denen der Apfelwickler Eier abgelegt hat und aus dem ein Wurm geworden ist. Der Apfelbaum, gar nicht dumm, entsorgt diese schadhaften Äpfel indem er sie abwirft. Diese Äpfel haben zwar einen Wurm, aber das meiste davon ist durchaus noch essbar. Also nehmen wir von diesen Äpfeln, schälen sie, schneiden die schadhaften Stellen heraus. In der Regel kann man dann aber aus dem restlichen Apfel keine Ringe mehr schneiden. Also schneiden wir ihn in kleine Stücke und verwenden ihn z. B. für super leckere Apfelplätzchen.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Urgroßmutters Apfelkuchen

Das ist zwar „Urgroßmutters Apfelkuchen“, aber keine Sorge, den haben wir frisch gebacken 🙂
Einfaches Rezept, schnell gemacht und trotzdem –  oder gerade deshalb? – sehr lecker.
…und so konnten wir auch noch einiges vom „Fallobst“ (Äpfel) sinnvoll verwenden.

Gesehen bei Gourmet-Büdchen; vorgestellt im WDR – Sendung daheim & unterwegs.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 27. August 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , ,

Feiner Apfelkuchen mit Quarkfüllung

Es ist mal wieder Zeit für einen leckeren Kuchen.
Unser Augenmerk fiel auf diesen „Feinen Apfelkuchen mit Quarkfüllung“. So konnten wir noch einige Äpfel aus den Vorräten aufbrauchen.
Das Originalrezept stammt vom CK von Autor „kochbärchi“. Wir mussten das Rezept etwas modifizieren, sowohl bei den Zutaten, wie auch bei der Backzeit.
Übrigens, die gelbe Farbe der Kuchenoberfläche ist „natur“, da hat kein „Photoshop“ o. ä. nachgeholfen. Wir haben lediglich Bio-Eier von Freilandhühnern verwendet!

Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 30. März 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , ,

‚Echte‘ Leber „Berliner Art“

comp_cr_img_2510_leber_berliner_art_wirsingsalat_lauwarm_bunte_bratkartoffeln

‚Echte‘ Leber „Berliner Art“ wird immer aus Kalbsleber zubereitet.
Na gut, so ganz ‚echt‘ ist sie auch nicht, denn dazu müssten die Äpfel in Scheiben gebraten werden. Wir bevorzugen (meist) die schnelle und weniger aufwändige Variante mit Apfelstücken.

Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 27. März 2017 in Braten, Fleischgerichte, Kalb, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Apfelkuchen (Low-Carb)

comp_cr_img_2940_apfelkuchen_low_carb

Die Apfelernte der Saison 2016 war nicht überwältigend, zumindest was das Tafelobst angeht. Über viele der Äpfel hatten sich, vor uns ( 😦 ), Würmer hergemacht. Diese Äpfel kann man zwar noch für den köstlichen selbst gemachten Apfelwein verwenden, nicht aber „einlagern“.
Trotz allem sind aber noch ein paar wenige Steigen verschiedenster Apfelsorten im Keller. Nun wird es aber langsam Zeit diese zu verarbeiten.

Das Rezept stammt von „Bunte.de“.

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Februar 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , ,

Apfel-Mohn-Kuchen

comp_cr_img_2633_apfel_mohn_kuchen

Wusstet ihr eigentlich, dass alle Schlafmohnarten, auch die hier erhältlichen, Opiate enthalten?
In Deutschland dürfen deshalb überhaupt nur ganz wenige Sorten, jeweils mit sehr niedrigem Opiatgehalt, angebaut werden.
Also, zum „Berauschen“ sind die nicht geeignet.
Aber dieser Restgehalt an Opiaten im Mohn ist der Grund, warum Kinder keinen Mohn essen sollten!

Berauschen dürft ihr euch aber gerne an unserem Apfel-Mohn-Kuchen – und der ist (hoffentlich 🙂 ) ganz ohne Opiate, da die letzten Reste davon, durch das Backen zerstört wurden.

Gefunden haben wir dieses Rezept auf der Seite „backecke.com“.

Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 9. Februar 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , ,