RSS

Archiv des Autors: cahama

Über cahama

Wir sind eine kleine Famile (Vater, Mutter, 2 Töchter) mit Hund und leben in Frankfurt am Main. Da wir Wert auf gesunde Ernährung legen und uns dem guten Geschmack verschrieben haben, sind wir ja praktisch gezwungen (fast) alles selbst herzustellen...

Erholung, Genuss und Fortbildung

Wir sind dann mal wieder kurz weg…

um die unvergleichliche Atmosphäre…

die vielfältigen Angebote…

und die kulinarischen Genüsse…

in aller Ruhe…

zu genießen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 29. April 2017 in Allgemeines

 

Schlagwörter: ,

Rhabarber-Eierlikör-Trifle

Wie man auf dem Bild vielleicht erahnen kann, stammt dieses Dessert noch von unserem Ostermenü.
Aber keine Sorge, man kann es auch bestens zu anderen Gelegenheiten zubereiten.
Die Rhabarbersaison hat je gerade erst angefangen…

In Anlehnung an ein Rezept auf der Seite „leckert.de“ Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 28. April 2017 in Cremes, Desserts, Obst

 

Schlagwörter: , , , , ,

Sauce Béarnaise mit Bärlauch

Schnell, schnell, schnell…bevor es keinen Bärlauch mehr gibt bzw. er nicht mehr sein volles Aroma hat, schnell noch mal in der Kombination mit einer Sauce Béarnaise zu dem neuen Spargel serviert.
Horst Lichter würde sicher sagen: „Ein Träumchen“ – und das nicht nur wegen der Butter in der Sauce Béarnaise! 🙂

Gesehen haben wir das Rezept auf der Seite „Kochwelten.de“. Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 27. April 2017 in Kochen, Saucen, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , ,

Barramundifilet – gebraten

Der Barramundi ist ein sehr außergewöhnlicher Fisch. Er lebt wechselweise im Süß- und Salzwasser, was nicht viele Fische können, er aber kann noch mehr, er kann sein Geschlecht wechseln (und das ganz ohne ärztliche Hilfe 🙂 ).
Der Barramundi lebt in den warmen Gefilden des Indischen und West-Pazifischen Ozeans, zwischen dem 30 nördlichen und südlichem Breitengrad. Er gehört zur Familie der Barsche oder genauer der Riesenbarsche. Wie alle Barsche gehört er zu den Raubfischen. Er kann bis 2 m lang und über 60 kg schwer werden. Der Barramundi schlüpft immer als männlicher Fisch, im Alter von ca. 5 Jahren wandelt sich dann ein Teil der Fische zu Weibchen.
Er gilt im gesamten indopazifischen Raum als sehr guter Speisefisch, besonders geschätzt wird er aber in Australien, wo er als „König der Fische“ gilt.
Das Fleisch des Barramundi ist festfleischig und sehr fettarm (<1,5%).
Allerdings ist er bei uns nur selten erhältlich (TK-Ware)  und als Frischfisch schon fast „eine Sensation“.
Aufgrund seiner Beliebtheit wird er mittlerweile auch gezüchtet.
Über Zuchtfische/-methoden mache sich jeder seine eigenen Gedanken. Wir kaufen nur Wildfang. Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 26. April 2017 in Braten, Fisch & Co, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , ,

Kräutergnocchi-Bratwurst-Pfanne

comp_cr_img_3064_bratwurst_kraeutergnocchi_pfanne

Dies ist nun die dritte Variante der „Eintopfpfanne“ mit Bratwurst und Rosenkohl. Daran kann man wohl schon erkennen, wie gut uns diese schmeckt.
Angefangen hat alles mit der „Thüringer Bratkartoffel-Pfanne“.
Dann entstand daraus die „Bratwurst-Bratkartoffel-Pfanne“ und daraus dann letztendlich (??? letztendlich? eher vorläufig!) dieses Rezept.
Wir müssen aber gleich dazu sagen, dass diese „Pfanne“ uns mit Bratkartoffeln besser geschmeckt hat, da das ganze damit „herzhafter“ ist. Aber schlecht war es mit den Gnocchi auf keinen Fall!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Putenschnitzel – natur

Bei einem „natur“-gebratenen Putenschnitzel sind vor allem zwei Sachen wichtig:

  • erstens sollte man „gutes Fleisch“ kaufen, also nicht dieses „aufgeblasene Turbo-Mast-Fleisch“, das z. B. bei Discountern angeboten wird; Fleisch, das in der Pfanne schneller schrumpft als die deutsche Schuldenuhr sich dreht, weich, wabbelig und ohne Eigengeschmack ist
  • zweitens sollte man es kurz und bei großer Hitze zu braten; nur so kann man erreichen, dass es außen ordentlich Röstaromen entwickelt und innen noch schön saftig ist.

Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 24. April 2017 in Braten, Fleischgerichte, Geflügel, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

Suppenfleisch vom Auerochsen (Heckrind)

comp_cr_img_1623_suppenfleisch_auerochse

Bei der derzeitigen Kälte kann man so ein herzhaftes Süppchen gut vertragen
…und wenn dann noch ein so aromatisches Stück Fleisch für den Geschmack darin sorgt…dann ist der Tag, trotz viel zu kaltem Wetter, gerettet 🙂 Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,