RSS

Archiv der Kategorie: Essig, Öl, Senf & Gewürze

Quatre-épices – Gewürzmischung

comp_cr_cimg2499_quatre_epices

Quatre-épices ist eine traditionelle französische Gewürzmischung, die aus keiner französischen Küche wegzudenken ist.
Quatre-épices – oder deutsch „vier Gewürze“ – ist eines der Hauptgewürze fast jeder französischen Terrine, Pastete, Ragouts, Wurst.
Die vier „Grundgewürze“ sind Pfeffer, getrockneter Ingwer, Muskatnuss und Gewürznelke.
Zu diesen vier Grundgewürzen kann man, muss aber nicht, noch andere Gewürze zur Abrundung/Verfeinerung hinzufügen.
Wer in Frankreich schon essen war, hat sie, die „vier Gewürze“, wahrscheinlich schon genossen.

Die „Viergewürzmischung“ findet man mittlerweile auch bei uns in vielen Gewürzregalen bzw. Gewürzhandlungen.
Der „Nachteil“ dabei ist aber, dass es kein genormtes Rezept für die Zusammenstellung der einzelnen verwendeten Gewürze gibt. Das hat zur Folge, dass quasi jedes Päckchen „Quatre-épices“ anders schmeckt.
Um einen gleichbleibenden Geschmack zu erzielen, haben wir uns entschlossen diese tolle Gewürzmischung, abgestimmt auf unseren Geschmack, selbst herzustellen.
Keine Angst, das ist viel einfacher als ihr denkt!

Read the rest of this entry »

 
5 Kommentare

Verfasst von - 1. März 2017 in Essig, Öl, Senf & Gewürze

 

Schlagwörter: , , ,

Feigensenf

comp_cr_img_2593_feigensenf

Von dem „Segen der Natur“ in Form von Feigen aus dem eigenen Garten, haben wir noch reichlich in der Tiefkühltruhe.
So viel, dass wir diese nicht alle für die leckeren Tartes mit Feigen (– mit Ziegenfrischkäse, – mit Ziegen-Camembert, – mit San Daniele-Schinken) oder für Feigen in Marsalasauce benötigen. So haben wir uns entschlossen, endlich, die seit fast einem Jahr wartenden Gerätschaften und Zutaten für die Senfherstellung, zu nutzen und einen leckeren Feigensenf herzustellen.

Feigensenf passt zu Käse oder verfeinert Salatdressings.

Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 29. Januar 2017 in Essig, Öl, Senf & Gewürze

 

Schlagwörter: , ,

Orangen-Balsamico

comp_cr_cimg0556_orangenbalsamico

Eigentlich wäre die richtige Bezeichnung hierfür wahrscheinlich „Orangenessig“ oder „Condimento bianco con l’arancio“ oder so ähnlich – siehe hierzu auch Beschreibung weiter unten.
Wir haben uns aber mal wieder für die falsche Bezeichnung entschieden weil wir glauben, dass man so besser versteht worum es geht 🙂
Dieser Orangen-Balsamico harmoniert sehr gut mit Salaten, speziell Feldsalat – finden wir zumindest.
Ferner eignet er sich noch sehr gut als kleines Geschenk 🙂

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Spekulatiusgewürz

comp_CR_CIMG7963_Spekulatiusgewürz

Wir haben diese Gewürzmischung aus „ganzen“ – nicht gemahlenen – Zutaten zubereitet. „Ganze“ Gewürze behalten über längere Zeit ihr volles Aroma. Deshalb mahlen/mörsern wir die Gewürze am liebsten dann, wenn wir sie benötigen frisch.

Diese Gewürzmischung haben wir mit Hilfe unserer „elektrischen Gewürzmühle“ zubereitet. Man kann sie aber auch im Mörser von Hand mahlen/mörsern.

Zutaten:

  • 18 g Zimtstange
  • 4 g Gewürznelken
  • 6 g Macis
  • 5 g getrockneten Ingwer
  • 3,5 g Kardamomsamen
  • 2 g Pfefferkörner, schwarz

Zubereitung:

Zimtstange, Ingwer und Macis grob hacken.

Zimt, Nelken, Kardamom und Pfeffer in die Gewürzmühle geben und mahlen.

Macis und Ingwer erst später dazu geben. Beide Gewürze, obwohl „getrocknet“, sind relativ „feucht“. Gibt man sie gleich zu Beginn dazu „klumpen“ sie, deshalb erst die „richtig“ trockenen Gewürze mahlen, diese binden dann die Feuchtigkeit.

Alles fein mahlen.

Fertig – und besser als die gekauften Mischungen!

comp_CR_CIMG7973_Spekulatiusgewürz

 

Schlagwörter: , ,

Cassis-Balsamico

comp_CR_CIMG4188_CassisBalsamico

Gesehen bei CK, Cassis – Balsamico

Zutaten:

  • 500 g schwarze Johannisbeeren
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 500 ml Balsamico, rot
  • 1 Zimtstange
  • 5 Nelken
  • 5 Pimentkörner

Zubereitung:

Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen und von den Stielen zupfen. In einen Topf geben und die Beeren mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, Zucker und Salz zufügen und 1 Std. ziehen lassen.

Balsamico und Gewürze zufügen, alles aufkochen. Die Hitze reduzieren und bei kleiner Hitze alles 15 Minuten köcheln lassen. die Masse etwas abkühlen lassen.

Anschließend durch ein Sieb ablaufen lassen und auf Flaschen abfüllen.

 

Schlagwörter: , , , ,

Essig – selbstgemacht

Unser erster selbsthergestellter Essig!!

Links Apfelweinessig, rechts Rotweinessig.

Geschmacklich sehr gut. Allerdings muss er noch gefiltert werden.

Die Essigherstellung ist leichter als man denkt. Und schnell geht es auch noch – je nach Temperatur – 2 bis 3 Wochen.

Nachdem der erste gleich so gut geworden ist, haben wir mit der „Essigmutter“ gleich den nächsten angesetzt.

Im Fachhandel bekommt man die Starterkulturen für die Essigherstellung zu kaufen. Einfach in eine Flasche Wein geben (der nicht mehr als 12% Alkohol haben sollte), nicht mahr als 4/5 füllen. Mit einem Wattebausch o. ä. „verschließen“ (Sauerstoff soll ruhig an den Wein kommen, nur Fliegen o.ä. sollten nicht in die Flasche kommen); täglich eimal die Watte entfernen, leicht schwenken, Flasche wieder mit der Watte verschließen…und je nach Temperatur 2 bis 3 Wochen warten.

Bei Zimmertemperatur hat es bei uns 3 Wochen gedauert. Bei 30 Grad ist der Essig nach 2 Wochen fertig.

Ach ja, noch eines: ein Endprodukt kann immer nur so gut sein, wie die Zutaten. Wer also eine Flsche Wein für 1,59 von Discounter nimmt wird nicht das gleiche Resultat haben, wie bei einer Flasche Wein vom Winzer seines Vertrauens…

 

Schlagwörter: , ,