RSS

Schlagwort-Archive: Feige

Gratinierte Feigen

Es ist schon erstaunlich, was man alles mit Feigen machen kann (und muss, wenn man so viele hat 🙂 ).
Heute mal wieder ein LLL- Dessert (im Gegensatz zu XXL ist LLL = luftig, locker, leicht).

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Feigen-Johannisbeer-Marmelade

Im Moment haben wir viel mehr Feigen als wir (und unsere Kids und unsere Nachbarn 🙂 ) vertilgen können.
Da man Lebensmittel ja nicht verderben lassen möchte, hilft dann nur eines: konservieren.
Da wir in der TK noch den überwiegenden Teil unserer Johannisbeerernte gebunkert haben, bot es sich an, einen Teil davon in einer leckeren Marmelade mit den frischen Feigen zu vereinen.
Schöne Kombi, toller Geschmack…Platz in der TK…Marmeladenregal wieder aufgefüllt…alles bestens 🙂

Read the rest of this entry »

 
12 Kommentare

Verfasst von - 15. August 2017 in Marmelade & Co

 

Schlagwörter: , , ,

Gurken-Feigensalat

Es gibt ja Kombinationen, bei denen ist mal erst mal skeptisch.
So ging es uns bei der Kombi zwischen Gurken und Feigen.
Aber dann ist man doch erstaunt, wie gut doch so unterschiedliche Sachen miteinander harmonieren!
Dazu muss man noch sagen, dass wir den ersten Versuch ohne Granatapfel (wir hatten keinen zur Hand) gemacht haben, aber schon dieser schmeckte uns so gut, dass wir danach schnellstens einen Granatapfel besorgt und den Salat dann „vollständig“ zeitnah nochmals gemacht haben.

Und was richtig gut ist:
…einen halben Granatapfel haben wir ja noch 🙂
…frische Feigen gibt es zurzeit reichlich im Garten 🙂
…ein „halber“ Radicchio ist auch noch da 🙂
…Gurken haben wir jeden Tag frisch 🙂
…Lauchzwiebeln stehen auch noch im Garten 🙂

Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 12. August 2017 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , ,

Feigenkuchen

Gar nicht feige haben wir uns an einen neuen Feigenkuchen heran gewagt 🙂

Zurzeit beschenkt uns der Feigenbaum täglich mit ca. 20 frischen Feigen. Also werden alle bekannten und auch neue Rezepte ausgegraben – so wie dieses.
Der Kuchen war so lecker, da fragt man sich, warum wir dieses Rezept nicht schon früher ausprobiert haben?
Jetzt können wir nur hoffen, dass es mit der Feigenernte noch lange so weiter geht, dann werden wir diesen Kuchen sicher nochmals backen.

Read the rest of this entry »

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 7. August 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , ,

Feigenessig-Vinaigrette

Der sehr geschmacksintensive und etwas süße Feigen-Essig verleiht der Vinaigrette ein tolles Aroma, welches gut zu kräftig-würzigen und/oder leicht bitteren Salaten passt.
Wir haben sie für eine Wildkräutersalatmischung aus Mizuna (~Rübstiel), Tatsoi („Salatsenf“, verwandt mit Pak Choi), rotem Mangold, Spinat, Bull’s Blood (rote Beete), Curly Kale (junge Grünkohlblätter) und Landkresse verwendet.

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Feigensenf

comp_cr_img_2593_feigensenf

Von dem „Segen der Natur“ in Form von Feigen aus dem eigenen Garten, haben wir noch reichlich in der Tiefkühltruhe.
So viel, dass wir diese nicht alle für die leckeren Tartes mit Feigen (– mit Ziegenfrischkäse, – mit Ziegen-Camembert, – mit San Daniele-Schinken) oder für Feigen in Marsalasauce benötigen. So haben wir uns entschlossen, endlich, die seit fast einem Jahr wartenden Gerätschaften und Zutaten für die Senfherstellung, zu nutzen und einen leckeren Feigensenf herzustellen.

Feigensenf passt zu Käse oder verfeinert Salatdressings.

Read the rest of this entry »

 
6 Kommentare

Verfasst von - 29. Januar 2017 in Essig, Öl, Senf & Gewürze

 

Schlagwörter: , ,

Feigen-Orangen-Pizza

comp_CR_IMG_0433_Feigen_Orangen_Pizza

Was soll man machen? Unser Feigenbaum ist dieses Jahr nicht zu halten… 🙂

Die Kombination der Feigen mit den Orangen ist wirklich toll, ABER: uns war die Schale der Orange zu bitter!
Wir wissen nun nicht, ob dies an der Orange an sich lag oder ob diese beim Backen immer bitter wird? Wir werden das nächste Mal die Orangenscheiben ohne Schale auf die Pizza geben!

Zutaten

Pizzateig: Zutaten und Zubereitung siehe >> hier <<

Belag für 4 Pizzen:

  • 2 Bio-Orangen
  • 10 Feigen, ca. 450 g
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 80 g Crème fraîche
  • 4 Stängel frischen Rosmarin
  • 100 g Serrano-Schinken
  • 4 TL Honig
  • Salz

Zubereitung

Ofen rechtzeitig vorheizen. Temperatur möglichst heiß🙂 >> bis 300 Grad

Pizzateig: Zubereitung siehe >> hier <<

Belag:

Bio-Orangen in dünne Scheiben (2 bis 3 mm dick) schneiden.
Feigen in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Rosmarin in ca. 2 m Stücke hacken.
Ziegenfrischkäse mit Crème fraîche, gut der Hälfte des gehackten Rosmarins und einer Prise Salz verrühren.

Den Pizzateig in 4 Portionen teilen.
Daraus Pizzaböden mit 30 cm Durchmesser formen.

Wir formen die Pizzaböden jeweils auf einem Stück Backpapier. Wenn der Teig dort wirklich mal festklebt – kein Problem, den er kommt ja mit Backpapier in den Ofen!. Außerdem gleitet das Backpapier beim „Einschießen“ ganz leicht vom Schießer.

Jeden Boden mit der Frischkäsemasse bestreichen und mit Orangen- und Feigenscheiben belegen.
Darüber etwas von dem restlichen gehackten Rosmarin streuen.
Nun noch ca. 1 TL Honig auf der darauf verteilen – geht am besten mit einem Honigheber. Wer keinen hat, so wie wir, lässt den Honig in einem dünnen Strahl/Faden vom TL auf die Pizza laufen.
Noch etwas Salz – idealerweise „Fleur de Sel“!! – darüber geben.

comp_CR_CIMG9598_Feigen_Orangen_Pizza

Im vorgeheizten Ofen (wir: 270 Grad) ca. 11 bis 12 Minuten backen.

Den Serrano-Schinken mit den Händen „zerrupfen“ und auf die Pizza geben.

comp_CR_IMG_0424_Feigen_Orangen_Pizza

„Querschnitt“ vom Teig

comp_CR_IMG_0435_Feigen_Orangen_Pizza

 

Schlagwörter: , , , , ,