RSS

Schlagwort-Archive: indisch

Süße Vermicelli

Diese süßen Nudeln sind ein typisch indisches Dessert, welches bei großen Feiern oder an hohen Festtagen serviert wird.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Indische Curry-Rippchen

Sieht fast aus wie ein Oktopus 🙂 sind aber Schälrippchen/Spareribs.
Würzig mariniert und dann sanft mit reichlich Gewürzen geschmort…ein Traum!

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Chicken-Korma

Korma ist ein Schmorgericht, das aus der indisch-pakistanischen Küche stammt.
Im Gegensatz zu einem Curry werden bei einem Korma Joghurt, Sahne oder Pasten (Samen-, Nuss-) verwendet.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Naan (ohne Hefe)

Der große Vorteil dieses Naans ist die kurze Vorbereitungszeit.
Wie haben kurzentschlossen ein indisches Gericht zubereitet und brauchten dafür Naan.
Das Naan nach dem Rezept vom „Brotdoc“ hat uns zwar prinzipiell besser geschmeckt, braucht aber eine länger „Vorlaufzeit“.

Das Rezept haben wir bei „Taste of travel.at“ (sorry, „dank“ DSGVO keine Verlinkung mehr) gefunden.

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 28. Juni 2018 in Backen, Brot

 

Schlagwörter: , , , ,

Aloo Gobi (Blumenkohl-Curry)

Das Originalrezept zu diesem Gericht haben wir bei „Eat this.org“ (sorry, „dank“ DSGVO keine Verlinkung mehr) gefunden.
Wir haben es etwas an unseren Geschmack angepasst, vor allem haben wir die Flüssigkeitsmenge fast verdoppelt.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Rote Linsen Dal

So, heute verraten wir euch auch noch, wozu das Indische Naan als „Beilage“ serviert wurde: zu diesem wunderbar aromatischen „Rote Linsen Dal“.

Dal (auch: Daal oder Dhal) stammt aus dem indischen Raum und bezeichnet Gericht, die auf Basis von Hülsenfrüchten hergestellt werden. Dazu noch „reichlich“ Gewürze und eine recht lange Kochzeit, so dass es schön sämig wird.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Indisches Naan (Fladenbrot)

Das Originalrezept zu diesem Fladenbrot stammt vom „Brotdoc“ (www.Brotdoc.com; sorry, „dank“ DSGVO keine Verlinkung mehr…)
Die Mehlmischung haben wir uns selbst „gezimmert“.
Wir brauchten eine „Beilage“ zu einem indischen Gericht und haben mit diesem Naan eine tolle ebensolche gefunden!

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Juni 2018 in Backen, Brot

 

Schlagwörter: , , , ,