RSS

Archiv der Kategorie: Konservieren/Haltbar machen

Zucchini-Relish

So ein schönes Relish kann man ja bei vielen Gelegenheiten einsetzten…aber erst muss man es mal haben 🙂
Wir haben es als Unterstützung in unserem „Kampf“ gegen die Zucchini-Übermacht, die täglich im Garten über uns hereinbricht, angesehen 🙂
Gesehen haben wir das Originalrezept bei gartentipps.com – Zucchini einlegen.
Hier unsere abgewandelte Version.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Zucchini-Chuntey

Nicht dass ihr denkt, bei uns gibt es zurzeit nur Zucchini – nein, aber es gibt mehr als reichlich Zucchini.
Und was soll man machen? Da hegt und pflegt man die Pflanzen und sie danken es einem auch mehr als reichlich, dann will man natürlich auch etwas mit der Ernte machen. Alles gleich verbrauchen klappt nicht, also müssen wir sie irgendwie haltbar machen!
Eine Möglichkeit (eine sehr leckere übrigens!!) ist dieses Chutney.
Passt zu Gegrilltem, Käse, Geräuchertem und – später im Jahr 🙂 – auch zu Raclette und Fondue.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , ,

Tannenspitzen-Sirup

Hier bedurfte es schon etwas Vorarbeit…
Jetzt damit anzufangen ergibt keinen Sinn. Man benötigt dafür die jungen, hellgrünen Triebe von Tannen.
Aber vielleicht mag sich ja jemand das Rezept für nächstes Jahr vormerken.
Gesehen auf der Seite www.organisation-mit-sabine.de.

Read the rest of this entry »

 
4 Kommentare

Verfasst von - 5. Juni 2017 in Getränke, Konservieren/Haltbar machen

 

Schlagwörter: , , , ,

Zitronensaft konservieren

Wir setzen ja „ab und zu“ Limoncello an.
Teils von unseren eigenen Zitronen, teils auch von gekauften Amalfi-Zitronen.
Das „Problem“ dabei ist die Verwertung der Reste.
Für Limoncello benötigt man nur die Schale der Zitrone, aber bekanntermaßen bestehen Zitronen nicht nur aus Schale.
Da hat man kiloweise „nackige“ Zitronen, aber was damit machen?
Überlegt mal, gar nicht so einfach, den für fast alles, wo Zitrone in nennenswerten Mengen dran kommt, benötigt man auch die dazugehörige Schale! Aber die…
Also haben wir uns entschlossen, den Saft zu konservieren. So können wir ihn dann, wenn wir gerade keine frische Zitrone zur Hand haben, aber etwas Zitronensaft benötigt wird, aufbrauchen. Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. April 2017 in Konservieren/Haltbar machen

 

Schlagwörter: , , , ,

Bärlauchkapern

Jedem Ende wohnt ein neuer Anfang inne…
Herrlich, wenn man in den Wald gehen und Bärlauch ernten kann. Damit ist es aber jetzt vorbei.
Sicher, man kann ihn noch ernten, aber immer wenn er beginnt Blüten zu treiben, verliert er viel von seinem Aroma.
Also lassen wir ihm seine Blätter, damit er Kraft für das nächste Jahr tanken kann.
Aber so ganz ungeschoren kommt er denn doch nicht davon 🙂 denn aus den Blütenknospen kann man herrliche Antipasti herstellen – Bärlauchkapern.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kiwi trocknen/dörren

comp_cr_cimg2249_kiwi_trocknen

Wir haben schon einige Versuche gemacht Lebensmittel zu trocken.
Bisher haben wir dafür immer unseren normalen Backofen missbraucht.
Von diesen „einfachen Dörrautomaten“ (meist runde Plastikschalen mit Löchern im Boden, die aufeinander gestapelt werden), haben wir noch nichts Gutes gehört, deshalb haben wir uns auch nie einen zugelegt.

Dieses Jahr haben wir aber das (Luxus-) Problem, dass wir 2016 eine so reichliche Kiwi-Ernte hatten, dass wir nicht mehr wissen, was wir noch mit den Früchten anstellen sollen…

Da traf es sich doch sehr gut, dass wir die Möglichkeit hatten, uns ein „Highend-Dörrgerät“ ausleihen konnten.

Also haben wir mal wieder etwas neues ausprobiert…und, was sollen wir sagen? SUPER!
Fast10 Kilo Kiwi (in Scheiben) auf „einen Rutsch“ getrocknet/gedörrt.

comp_cr_cimg2219_kiwi_trocknen

Klar, da Kiwis einen Wassergehalt von über 80% haben und die Trocknung mit „moderaten“ Temperaturen erfolgen muss, um die Nährstoffe soweit wie möglich zu schonen, dauert die Trocknung entsprechend lange.

comp_cr_cimg2231_kiwi_trocknen

Wir haben die Kiwis geschält und versuchsweise in 3- und 6 mm dicke Scheiben geschnitten.
Die 3 mm-Scheiben benötigten rund 12 Stunden und die 6 mm-Scheiben rund 14 Stunden, wobei wir die Kiwis die ersten 8 Stunden bei 60 Grad und die restlichen 4 bzw. 6 Stunden bei 40 Grad getrocknet haben.

comp_cr_cimg2241_kiwi_trocknen

So, und nun haben wir für die nächsten Monate reichlich Trockenfrüchte für unser Müsli – oder einfach zum „pur“ Knabbern.

comp_cr_cimg2242_kiwi_trocknen

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16. Februar 2017 in Konservieren/Haltbar machen

 

Schlagwörter: , , ,

Apfeldicksaft

comp_cr_img_0852_apfeldicksaft

Als Alternative zu normalem Haushaltszucker wird Dicksaft (von Äpfeln, Birnen, Trauben etc.) angepriesen. Wir wollen diese Möglichkeit zum Süßen auch einmal testen.

Doch auch beim Dicksaft gilt weniger ist mehr. Auch wenn im Dicksaft nur Fruchtzucker, der besser verstoffwechselt werden kann, enthalten ist, sollte man mit „Süße“, egal in welcher Form, immer diszipliniert umgehen.

Zutaten:

  • 10 l frisch gepressten Apfelsaft

Zubereitung:

Den frisch gepressten Apfelsaft aufkochen, die Hitze reduzieren. Den Saft über mehrere Stunden leicht köcheln lassen bis er eine sirupartige Konsistenz angenommen hat.

Bei uns waren dann zum Abfüllen noch 1,6 l übrig.

Noch heiß in sterile Flaschen abfüllen und mit Twist-off-Deckeln verschließen.

Haltbarkeit ca. 1 Jahr.

comp_cr_img_0874_apfeldicksaft

 
 

Schlagwörter: , , , ,