Kamokamo-Kürbis aus dem Backofen

Wir haben im Garten mal wieder eine neue Kürbissorte („Kamokamo„, auch „Maori-Kürbis“, da er aus Neuseeland stammt und die dortigen Ureinwohner ihn wohl schon nutzen) angebaut.
Im Netz ist leider nicht viel darüber zu finden…und wenn, dann sind die Angaben widersprüchlich. Also, da heißt es selbst zu testen!
Im ersten Versuch haben wir den Kürbis mit der Schale gegart.

Weiterlesen

Tarte aux prunes (Renekloden-Tarte)

Unsere Renekloden sind reif!
Erstmals haben wir eine so große Erntemenge, dass es nicht nur für „ein paar Früchte zum Sofortverzehr“ reicht, sondern man damit durchaus noch andere leckere Sachen machen kann…so z. B. diese Renekolden-Tarte.
Dieses einfache aber umso leckere Tarterezept haben wir auf der Seite „thefrenchiekitchenclub“ gefunden.

Weiterlesen

Wildschwein-Burger

Wir lieben Burger!
Die richtige Zeit für Burger ist eigentlich immer, aber derzeit ist sie am richtigsten 🙂
Salat und Tomaten frisch aus dem Garten – besser geht es nicht.
Heute haben wir und für ein durchwachsenes Stück Wildschweinnacken entschieden – keine schlechte Wahl!

Zutaten:

  • 4 Hamburger-Buns, Rezept siehe >>> hier <<<
  • 12 bis 16 Blätter Kopfsalat
  • 650 g Wildschweinnacken, ohne Knochen,  pariert
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 – 2 Fleischtomaten
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 – 4 eingelegte Gurken
  • Ketchup
  • Mayonnaise

Zubereitung:

Die Buns aufschneiden und in der trockenen Pfanne von beiden Seiten braun rösten, alternativ im Toaster toasten; auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Ober- und Unterteil dabei nicht aufeinander legen!

Tomate in 10 bis 12 dünne Scheiben schneiden, Stielansatz heraus schneiden.
Gurken längs in Scheiben schneiden.
Den Wildschweinnacken in 12 Scheiben schneiden.

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen.
Das Fleisch bei guter Mittelhitze von beiden Seiten leicht braun anbraten.

Dann die Hitze reduzieren und das Fleisch bei kleiner Hitze und gelegentlichem Wenden nachgaren lassen bis der gewünschte Gargrad erreicht ist.
Aus der Pfanne nehmen und kurz (2 bis 3 Minuten) ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Burger-Unterteile mit Ketchup bestreichen, den Salat, die Tomatenscheiben und das Fleisch darauf verteilen.

Die Oberteile mit Mayonnaise bestreichen und die Gurkenscheiben darauf legen.

Zusammenklappen und servieren.

Hirschkalbsbraten NT-KT

Okay, Auflösung: NT steht für Niedrigtemperatur (gegart) und KT für Kerntemperatur (überwacht).
Wir haben uns gefragt, ob bzw. warum man einen Braten, gerade hier bei diesem wunderbaren Hirschkalbfleisch, nicht mal „ohne Sauce“, sondern rein im Backofen garen kann.
Das Ergebnis: man kann! Und wie! Super zartes und super saftiges Fleisch! Machen wir garantiert wieder!

Weiterlesen

Schwimmkekse für den Hund – DIY

Das Rezept für diese Kekse haben wir von einer Bekannten bekommen. Sie hat diese Kekse genutzt um ihre Hunde ins Wasser zu locken.
Damit die Hunde auch ins Wasser gegangen sind, brauchten sie einen Anreiz. Kekse die untergegangen wären, wären sicher kein Ansporn gewesen, deshalb mussten sie auf dem Wasser schwimmen – Schwimmkekse also!

Weiterlesen

Kirschkern-Amaretto

Letztes Jahr haben wir einen Likör aus Zwetschgenkernen gebastelt. Dieser hat uns so begeistert, dass wir dieses Jahr nach weiteren/anderen Varianten Ausschau gehalten haben. Bei „Kochtrotz“ (Sorry, wegen DSGVO keine Verlinkung) haben wir hierfür eine Anregung gefunden.
Aus Kernen einen feinen Schnaps/Likör basteln >>> Resteverwertung vom Feinsten!!

Weiterlesen