RSS

Schlagwort-Archive: Vinaigrette

Kichererbsensalat

Ein leichter, frischer Salat – genau das Richtige für warme Sommertage und er passt auch noch bestens zu Gegrilltem.
Einen kleinen Vorrat an Kichererbsen kann man sich ja schon mal anlegen… 🙂

Read the rest of this entry »

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 12. April 2017 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Vinaigrette mit Weinbergpfirsich-Balsamico

comp_cr_img_3378_wildkraeutersalat_weinbergpfirsischbalsamico_vinaigrette

Diese Vinaigrette mit dem sehr geschmacksintensiven Weinbergpfirsich-Balsamico eignet sich gut für kräftig-würzige und/oder leicht bittere Salate. Wir haben sie für eine Wildkräutersalatmischung aus Mizuna (~Rübstiel), Tatsoi („Salatsenf“, verwandt mit Pak Choi), rotem Mangold, Spinat, Bull’s Blood (rote Beete), Curly Kale (junge Grünkohlblätter), rotem Blattsenf und Landkresse verwendet.

Read the rest of this entry »

 
 

Schlagwörter: , , , ,

Zuckerschoten-Karotten-Salat

comp_CR_IMG_1230_ZuckerschotenMöhrenSalat

Bei diesem Salat haben wir ein kleines bisschen gemogelt 🙂
Auch wir haben jetzt keine frischen Zuckerschoten mehr aus dem Garten 😦
Die stammen aus der Tiefkühltruhe. Aber auch mit diesen hat der Salat köstlich geschmeckt.

Zutaten Salat:

  • 300 g Zuckerschoten
  • 150 g Karotten-Julienne (feine, möglichst gleichmäßige Streifen)

Zubereitung:

Der Salat „lebt“ davon, dass das Gemüse bissfest gekocht wird!

Zuckerschoten belesen, waschen, in kochendes Salzwasser geben und bissfest kochen. Abgießen und in möglichst kaltem Wasser (wer hat, kann ruhig Eiswürfel ins Wasser geben) abschrecken. Damit die Zuckerschoten dabei keinen Geschmack einbüßen, sollte man immer auch das „Abschreckwasser“ salzen!

Anschließend die Zuckerschoten längs in feine Streifen schneiden.

Die Karotten schälen und in gleichmäßige Julienne schneiden; ebenfalls in kochendes Salzwasser geben, bissfest kochen, abgießen und abschrecken (ebenfalls mit Salz).

Das Gemüse gut abtropfen lassen; in eine Schüssel geben.

Zutaten Vinaigrette:

  • 4 EL Weißweinessig
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf (möglichst Dijon-Senf)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 EL gehackter Kerbel; wenn möglich frisch, ansonsten getrocknet

Zubereitung:

Salz und Zucker im Weißweinessig auflösen. Senf dazu geben und verrühren. Pfeffer, Olivenöl und Kerbel zugeben und alles gut verrühren.

Über den Salat geben, vorsichtig mischen; mind 15 Min. durchziehen lassen.

comp_CR_IMG_1239_ZuckerschotenMöhrenSalat

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 24. November 2014 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , ,

Bohnen-Paprika-Salat

comp_CR_CIMG4479_BohnenPaprikaSalat

An dieser Stelle ein herzliches „Danke“ an unsere liebe Nachbarin, von der wir dieses tolle Rezept haben – Danke Emma.

Zutaten:

  • 400 g grüne Filetbohnen (wir: Sorte „Primel“)
  • 1/2 TL Natron
  • 2 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 3 EL Weißweinessig *)
  • 7,5 EL Olivenöl *)
  • 15 – 20 g Parmesan, frisch gerieben

*) Das gewöhnliche Verhältnis zwischen Essig und Öl in einer Vinaigrette beträgt normal 1:3, wir mögen die Vinaigrette gerne etwas „schärfer“ und ändern deshalb das Verhältnis auf 1:2,5. Wer es nicht so „scharf“ mag, sollte das 1:3-Verhältnis wählen.

Zubereitung:

Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden.

Reichlich Salzwasser mit Natron *) zum Kochen bringen und die Bohnen darin ca. 5 Min. kochen. Nicht zu weich kochen!!

*) Natron sorgt dafür, dass die Bohnen ihre schöne grüne Farbe beim Kochen behalten.

Bohnen abgießen und in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen.

Paprika vierteln, Scheidewände und Kerne entfernen. Paprika, mit der Hautseite nach oben, in eine feuerfeste Auflaufform legen. Die Haut mit etwas Öl einpinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad Unter-/Oberhitze im oberen Drittel des Backofens 8 bis 10 Minuten backen, dann den Grill zuschalten. So lange grillen, bis die Haut anfängt Blasen zu bilden und diese braun/schwarz werden. Aus dem Backofen nehmen und mit einem nassen Geschirrtuch abdecken. Das Geschirrtuch soll dabei direkt auf den Paprika liegen/ diese berühren. Abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen lässt sich die Haut ganz leicht von den Paprika abziehen.

Paprika in 5 mm breite Streifen schneiden.

Zwiebel fein würfeln.

Für die Vinaigrette Salz, Zucker, Senf und Essig so lange verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Dann Pfeffer und Öl dazu geben und gut verrühren (mit einem Schneebesen), bis eine einheitliche Emulsion entstanden ist.

Bohnen, Paprika und  Zwiebel in eine Schüssel geben.

comp_CR_CIMG4454_BohnenPaprikaSalat

Die Vinaigrette darüber verteilen und gut vermischen.

comp_CR_CIMG4458_BohnenPaprikaSalat

Abschmecken, den Parmesan darüber reiben und servieren.

comp_CR_CIMG4474_BohnenPaprikaSalat

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 26. Juli 2014 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , ,

Vinaigrette

Der Klassiker unter den Salatsaucen.

Zutaten:

  • 2 EL weißwein- oder Rotweinessig (Rotweinessig ist milder, Weißweinessig schmeckt mehr nach „Säure“)
  • 5 EL Olivenöl (eigentlich gehört immer 3x soviel Öl an die Vinaigrette wie Essig; Wir mögen sie etwas „schärfer“)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1/2 TL Dill (auch dieser gehört nicht zum Originalrezept, ich mache aber immer Dill an die Vinaigrett. Entweder frischen oder TK oder hier sogar, wenn ich keinen anderen habe, getrocknete Dillspitzen)

Zubereitung:

Salz und Zucker im Essig auflösen (dies ist wichtig, da, sobald das Öl ins Spiel kommt, diese sich nicht mehr auflösen). Die restlichen Zutaten dazu geben und gut verrühren. Das ist schon alles.

Diese Vinaigrette kann man gut als Basis für andere Salatdressings verwenden. Z. B. kann man sie gut mit Buttermilch oder Joghurt oder Saurer Sahne oder Schmand verfeinern. Zusätzlich kann man noch Kräuter hinzufügen, z. B. Schnittlauch, Petersilie, Sauerampfer, Kresse, Bärlauch, Kerbel, Estragon… aber auch hier gilt: nicht alles gleichzeitig!!

 
 

Schlagwörter: , , ,

Zuckerschotensalat

Selbst im Winter, wenn die Zutaten  aus der TK kommen, erinnert dieser Salat an den Sommer.

Zutaten Salat:

  • 300 g Zuckerschoten
  • 150 g Karotten-Julienne (feine, möglichst gleichmäßige Streifen)
  • 150 g Kohlrabi-Julienne

Zubereitung:

Der Salat „lebt“ davon, dass das Gemüse bissfest gekocht wird!

Zuckerschoten belesen, waschen, in kochendes Salzwasser geben und bissfest kochen. Abgießen und in möglichst kaltes Wasser (wer hat, kann ruhig Eiswürfel ins Wasser geben) abschrecken. Damit die Zuckerschoten dabei keinen Geschmack einbüßen, sollte man immer auch das „Abschreckwasser“ salzen!

Die Karotten und Kohlrabi schälen und in gleichmäßige Julienne schneiden; ebenfalls in kochenes Salzwasser geben, bissfest kochen, abgießen und abschrecken (ebenfalls mit Salz).

Das Gemüse gut abtropfen lassen; in eine Schüssel geben.

Zutaten Vinaigrette:

  • 4 EL Weißweinessig
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf (möglichst Dijon-Senf)
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL gehackter Kerbel; wenn möglich frisch, ansonsten getrocknet

Zubereitung:

Salz und Zucker im Weißweinessig auflösen. Senf dazu geben und verrühren. Pfeffer, Olvenöl und Kerbel zugeben und alles gut verrühren.

Über den Salat geben, vorsichtig mischen; mind 15 Min. durchziehen lassen.

 

 

 
4 Kommentare

Verfasst von - 30. März 2012 in Salate, Salate & Dressings

 

Schlagwörter: , , , , ,