Grießbrei mit Rhabarberkompott

Kindheitserinnerungen…
In unserer Kindheit gab es viel öfter Grießbrei, damals zwar meist nur mit „Zucker und Zimt“, aber er gehört trotzdem zu den angenehmen Erinnerungen.
Da im Moment der Rhabarber „voll im Saft“ steht, haben wir davon ein bisschen Kompott gekocht und ihn zu dem Grießbrei genossen.

Weiterlesen

Rhabarberkuchen mit fruchtigem Rührteig

Sauer macht lustig!?!?
Bestimmt, deshalb gibt es bei uns derzeit vermehrt Rhabarber.
Heute in Form eines leckeren Rührkuchens mit Orangensaft…und natürlich Rhabarber.

Diesen Kuchen haben wir in Petras tollem Blog „Oberstrifftsahne.com“ entdeckt und sofort beschlossen, ihn nachzubacken. Sehr gute Entscheidung! 🙂
Danke Petra für das Rezept.

Weiterlesen

Saint-Pierre-Filet (Petersfisch-Filet) mit Rhabarber-Sahne-Sauce

Der Saint-Pierre hat mehr Namen als Fleisch 🙂
Er ist auch unter Petersfisch oder Sankt Petersfisch, Heringskönig, San Pedro, Sonnen-, Christus-, Martinsfisch bekannt.
Er gilt als ausgezeichneter Speisefisch.
Die Filets sind praktisch grätenfrei.
Seines festen, weißen und sehr aromatischen Fleisches wegen nennen ihn die Franzosen auch „Poule de mer“ (Meereshühnchen).
Einziger „Nachteil“: der Fleischanteil an diesem Fisch ist verhältnismäßig gering!
Wir haben einen Fisch von rund 1 kg gekauft und erhielten daraus knapp 400 g Filet.

Zur Sauce: wir haben zunächst auch etwas gezögert…Rhabarber zu Fisch? Kann das schmecken? Nur Mut, Knut! Es schmeckt!!

Weiterlesen