Clafoutis aus Kastanienmehl mit Äpfeln und Zwetschgen

Unsere lieben Nachbarn hatten uns aus Frankreich Kastanienmehl mitgebracht.
In Deutschland ist dieses sehr aromatische Mehl nicht so häufig zu bekommen – leider.
Wenn wir es denn aber haben, dann verwenden wir es natürlich auch, so wie heute für dieses Clafoutis, welches durch das Kastanienmehl einen „nussige“ Note bekommt, was sehr gut mit den Äpfeln und Zwetschgen harmoniert.

Weiterlesen

Clafoutis nach Lea Linster

comp_CR_IMG_6450_Clafoutis

Schon vor Jahren haben wir einmal zum Dessert ein Clafoutis gemacht, das war wirklich super lecker. Wir haben uns fest vorgenommen das wir dieses Dessert bestimmt wiederholen. Na ja, es hat etwas gedauert…

Aber hier ist jetzt das Clafoutis, wie es Lea Linster macht, nur in der Obstauswahl haben wir etwas abgewandelt und uns an das etwas länger zurückliegende Dessert-Erlebnis erinnert.

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 300 ml Milch
  • 180 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 35 g Mandeln, gemahlen
  • Butter zum Einpinseln
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Wir hatten eine Gesamtmenge von 750 g gemischten Obstes, alles geputzt, entsteint, entkernt und in gröbere Stücke geschnitten.

comp_CR_CIMG1945_Clafoutis

Eine Auflaufform dick mit Butter einstreichen.

Eier, Milch, Sahne, Zucker, Mehl und Mandeln in einen hohen Mixbecher geben. Mit dem Mixstab/Zauberstab alles mixen bis sich die Zutaten gut verbunden haben.

Obst in die Auflaufform geben, die Eiermilch darüber gießen.

comp_CR_CIMG1953_Clafoutis

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen.

Herausnehmen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

comp_CR_IMG_6453_Clafoutis