Rhabarber-Streuselkuchen

Wir haben ja schon so einiges an „Rhabarberkuchen“ ausprobiert, aber die wohl einfachste Art – einfach einen Knetteig, Rhabarber drauf und ein paar Streusel – die fehlte uns noch in unserer (Rezepte-) Sammlung.
Aber nun haben wir ja diese Bildungs- und Geschmackslücke geschlossen.
Auch solch ein „einfacher“ Kuchen schmeckt richtig gut, man sollte ihm aber einen Tag Zeit zum „Reifen“ geben!

Weiterlesen

Mohn-Aprikosen-Kuchen

So, nun seht ihr auch, wofür wir den „Mohn-Back“ gebraucht haben.
Bei uns gab es bisher nicht sehr oft Mohnkuchen, aber nachdem wir nun die Mohnmasse selbst hergestellt haben und diese unendlich viel besser ist als das fertig gekaufte Zeugs schmeckt, wird es voraussichtlich nun öfter mal einen Mohnkuchen geben.
Ihr dürft gespannt sein 🙂

Weiterlesen

Rhabarber-Streuselkuchen mit Schmandguss

Ist das herrlich, wenn man Obst, Gemüse, Salat wieder frisch aus dem Garten holen kann…
Derzeit zeigt sich der Rhabarber in „voller Pracht“.
Also gönnen wir uns ein paar Blattstiele und machen daraus einen schönen Rhabarberkuchen, aber nicht wie sonst oft unseren (Standard-) Rhabarberkuchen mit Baiser, nein, heute gibt es ihn in Verbindung mit einem Schmandguss.
Den Schmandguss dafür haben wir uns bei Marlene Lang „abgeschaut“.

Weiterlesen

Aprikosen-Streusel-Kuchen

comp_CR_IMG_9998_AprikosenStreuselkuchen

Wir haben dieses Jahr leider keine eigenen Aprikosen 😦
Aber die ersten heimischen Aprikosen sind auf dem Markt, da hieß es „sofort zugreifen“ 🙂
Eine gute Entscheidung!!

Zutaten für ein Backblech 30 x 22 cm („halbes Backblech“)

Boden:

  • 120 g Magerquark
  • 4,5 EL Milch
  • 4,5 EL Sonnenblumenöl
  • 60 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 12 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 TL Zitronenschalenabrieb

Belag:

  • 10 Aprikosen

Streusel:

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 160 g Mehl

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Boden in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Auf mittlerer Stufe rühren bis sich ein Teigball bildet. Die Teigkugel in Folie verpackt für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.

Die Zutaten für die Streusel in die Küchenmaschine geben, rühren bis eine krümelige Masse entstanden ist. Der Teig darf ruhig noch etwas klebrig sein.

Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf dem Backblech ausrollen. Die Aprikosenhälften mit der Schnittseite nach unten auf den Teig setzen. Die Streusel darüber verteilen.

Bei 160 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen.

comp_CR_CIMG9204_AprikosenStreuselkuchen

Wer mag kann nach dem Abkühlen noch etwas Puderzucker darüber stäuben.

comp_CR_IMG_9983_AprikosenStreuselkuchen