RSS

Schlagwort-Archive: Quark

Quarkhörnchen

„Es muss nicht immer Kaviar sein“…oder auch nicht immer Torte oder sonst ein „aufwändiger“ Kuchen.
Es reicht auch mal ein einfaches Stück Hefegebäck!
…und wenn sie dann noch so herrlich gefüllt sind… 🙂

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Mai 2018 in Backen, Kleingebäck

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Wildkräuterstangen

„Was zum Knabbern“ mögen ja die meisten.
Grissini kennt – fast – jeder, Trombini schon nicht mehr ganz so viele, aber diese Wildkräuterstangen dürften für viele Neuland sein.
Dieses sollte aber schnellstens erkundet werden!
Ein „Neuland“, das nicht nur gesund ist, sondern auch noch richtig gut schmeckt!
Inspiriert dazu wurden wir von dem Rezept auf der Seite Dasmaedelvomland.blogspot.de.

Read the rest of this entry »

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Eierlikör-Käsekuchen

Auf dieses Rezept hat uns die liebe Christine aufmerksam gemacht 🙂
Sie hat es vor fast 2 Jahren schon in ihrem tollen Blog „Anna Antonia“ veröffentlicht.
Er heißt dort „Tradition – Alles Käse oder was?„.
Das Rezept kam uns gerade recht, da wir immer noch von unserem selbst gemachten Eierlikör im Kühlschrank hatten.

Danke Christine, für das tolle Rezept.

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 5. März 2018 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Thüringer Schmandkuchen

Gerade noch rechtzeitig zum Wochenende haben wir einen leckeren Kuchen für euch.
Diesen Kuchen hatten wir vor ca. 1 Jahr schon einmal gebacken und, man mag es nicht glauben, vergessen zu fotografieren. Es gibt Stimmen, die behaupten, ich hätte extra keine Bilder gemacht, damit meine bessere Hälfte den Kuchen nochmals backen muss :).
So etwas würde ich nie tun!!
Das Rezept stammt im Original von „lecker.de“

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 20. Mai 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Feiner Apfelkuchen mit Quarkfüllung

Es ist mal wieder Zeit für einen leckeren Kuchen.
Unser Augenmerk fiel auf diesen „Feinen Apfelkuchen mit Quarkfüllung“. So konnten wir noch einige Äpfel aus den Vorräten aufbrauchen.
Das Originalrezept stammt vom CK von Autor „kochbärchi“. Wir mussten das Rezept etwas modifizieren, sowohl bei den Zutaten, wie auch bei der Backzeit.
Übrigens, die gelbe Farbe der Kuchenoberfläche ist „natur“, da hat kein „Photoshop“ o. ä. nachgeholfen. Wir haben lediglich Bio-Eier von Freilandhühnern verwendet!

Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 30. März 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , ,

Käsesahnetorte

comp_cr_img_3385_kaesesahnetorte

comp_cr_img_3410_kaesesahnetorte

Eigentlich ist für Torten bei uns meine bessere Hälfte zuständig, aber einmal im Jahr – klar, zu ihrem Geburtstag – da bekommt sie eine Torte gebacken. Dann muss ich den Schneebesen schwingen und versuchen ein halbwegs akzeptables Backwerk zu Stande zu bringen.
Erschwerend kommt immer noch hinzu, dass sich meine Frau die Torte natürlich aussuchen darf.
Und auf was ihre Wahl gefallen ist seht ihr ja.

Read the rest of this entry »

 
2 Kommentare

Verfasst von - 19. März 2017 in Backen, Torten

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Topfenknödel mit Zwetschgen

comp_cr_img_1009_topfenknoedel_mit_zwetschgen

Je später der Herbst desto besser (und süßer) werden die Zwetschgen. Sicher, sie werden immer noch besser…am besten sind die, die ordentlich Herbstnebel und vielleicht auch schon den ersten leichten Frost abbekommen haben – aber ganz so lange wollten wir auf die Topfenknödel mit Zwetschgen nicht warten. Es mussten JETZT Zwetschgenknödel auf den Tisch. Bisher gab es bei uns immer diese Zwetschgen-Knödel.
Dieses Mal sollten sie mit einem Topfenteig entstehen.
In Anlehnung an das Rezept Marillenknödel auf der Seite ichkoche.at sind unsere Zwetschgenknödel entstanden.

Zutaten für 8 Knödel:

  • 750 g Zwetschgen
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 kleines Stück Sternanis
  • 50 g Zucker
  • 8 Stück Würfelzucker
  • 250 g Topfen
  • 1 Ei, Gr. M
  • 60 g Butter, Zimmertemperatur
  • 125 g Mehl
  • 2 EL Weichweizengrieß
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Butter
  • 6 EL Paniermehl

Zubereitung:

Zwetschgen waschen, putzen und entsteinen. 8 schöne Zwetschgen zu Seite legen. Restliche Zwetschgen halbieren, zusammen mit 50 g Zucker, Zimt und Sternanis in einen Topf geben und bei milder Hitze weich kochen.

Mehl in eine Schüssel geben, Butter in Stücken, Ei, Salz und Topfen zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten. Ist der Teig zu feucht noch etwas Grieß unterkneten.

Der Teig ist recht weich und klebrig, das muss aber so sein, damit er gekocht schön weich und fluffig wird.
Mit gut bemehlten Fingern lässt er sich recht gut handeln.

Teig in 8 gleiche Portionen teilen, je eine Portion Teig etwas flachdrücken. In die Mitte eine Zwetschge, gefüllt mit einem Stück Würfelzucker, setzen. Teig über der Zwetschge zusammendrücken und zu einem Knödel rollen. Mit dem restlichen Teig genau so verfahren.

Wasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen, salzen. Die Knödel ins kochende Salzwasser legen, Hitze reduzieren und die Knödel in leicht siedendem Wasser ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Zwischenzeitlich 50 g Butter in einem Pfanne schmelzen. Semmelbrösel in die geschmolzene Butter geben, unter Rühren bei mittlerer Hitze die Semmelbrösel braun rösten.

Die fertigen Knödel aus dem Wasser heben, mit dem Zwetschgenkompott und den Semmelbrösel auf Tellern anrichten und servieren.

comp_cr_img_1016_topfenknoedel_mit_zwetschgen

 

Schlagwörter: , , , , , ,