Sommerrollen

Sommerrollen sind die vietnamesische Antwort auf die ansonsten im südostasiatischen Raum verbreiteten Frühlingsrollen. Im Gegensatz zu diesen werden sie aber nicht frittiert!

Zutaten:

extra:

Zubereitung:

Unsere Garnelen waren noch in der Schale aber bereits entdarmt.

Knoblauch fein hacken.
Petersilie mittelfein schneiden.
Die Garnelen mit Knoblauch, Petersilie, Zitronensaft und Olivenöl mischen, abgedeckt 1 Stunde marinieren.

Eine Pfanne erhitzen und die Garnelen bei starker Mittelhitze (80% Leistung) von jeder Seite 2 Minuten braten.
Garnelen aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
Dann aus der Schale nehmen und längs halbieren.

Beim Romana-Salat die Blattrippe heraus schneiden, Salat in Streifen schneiden.
Möhre, rote Beete und Kohlrabi schälen und in dünne (streichholzartige), lange Streifen („Julienne“) schneiden.
Bei den Blättern der roten Beete die harte Blattrippe heraus schneiden, Blätter in schmale Streifen schneiden.
Bei der Gurke Schale und das weiche innere Fruchtfleisch entfernen, dann ebenfalls in dünne (streichholzartige), lange Streifen („Julienne“) schneiden.
Paprikaschote schälen, dann die einzelnen Segmente längs in dünne (streichholzartige), lange Streifen („Julienne“) schneiden.

Reisnudeln in kochendes Wasser geben, 3 Minuten kochen lassen, abgießen, in kaltes Wasser geben.
Aus dem kalten Wasser nun je 12 bis 15 Nudeln „heraus fischen“ und gerade neben- bzw. aufeinander legen („wie ein Bund Schnittlauch“), in Stücke entsprechend des Reispapiers schneiden.

Je ein Reispapierblatt in handwarmem Wasser einweichen bis es „geschmeidig“ wird. Dauert etwa 1 1/2 bis 2 Minuten.

Die Arbeitsfläche leicht befeuchten und das Blatt Reispapier faltenlos darauf ausbreiten.

Wir haben die Sommerrollen dann auf zwei Arten zubereitet

Beide Seiten geschlossen:

dazu etwas oberhalb der Mitte (~1/3) nun 3 halbe Garnelen leicht überlappend mit der Schnittseite nach oben auf das Reispapier legen, dabei auf beiden Seiten einen Rand von 2 cm frei lassen.
Darauf dann Romanasalat, Streifen der rote Beeteblätter und das gestiftete Gemüse sowie die Reisnudeln legen.
Rechts und links das Reispapierblatt über die Füllung schlagen, dann das Reispapierblatt von unten nach oben „fest“ aufrollen.

Oder aber auf einer Seite offen:

eigentlich wie vor, nur dass die Füllung auf einer Seite etwas herausschauen soll, dann wird diese Seite natürlich nicht eingeschlagen.

Die Sommerrollen zusammen mit einem Dip – wir „Sweet Chilisauce“ – servieren.

Die Truppe von „Wir retten was zu retten ist“, ist mal wieder aktiv und hat sich dieses Mal der Rettung von „Street Food“ verschrieben.
Da sind wir natürlich dabei!

Und was unsere lieben Mitstreiter sich zur Rettung haben einfallen lassen, das findet Ihr hier:

Brittas Kochbuch – Lahmacun
Cakes, Cookies and more – Momos
Turbohausfrau – Streetfood
Brotwein – Gelbes Thai Curry Rezept
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten – Waffeln für die Rettungstruppe
Pane-Bistecca – Kwek Kwek one of Manila’s Streetfood
CorumBlog 2.0 – Döner in Dürüm
Kaffeebohne – Cornish Pastys
Labsalliebe – sibzamini

23 Gedanken zu “Sommerrollen

  1. Anna C. 29. Juli 2022 / 8:33

    Eine richtige Bastelei habt ihr da fabriziert und sehr schön, vor allem die offene Variante. Und ohne Sojasauce sind die auch für mich verträglich, richtig gut finde ich das

    • cahama 30. Juli 2022 / 6:22

      Danke.
      Uns haben sie auch sehr gut geschmeckt. Da sie, die Schnippelarbeit mal ausgenommen, wirklich kaum Arbeit machen, sollte es sie jetzt öfter mal geben.

  2. labsalliebe 29. Juli 2022 / 8:35

    Von Sommerrollen Rezepte kann ich nicht genug haben, wir lieben sie gerade an heißen Tagen. Mit Sweet Chili Sauce klingt auch sehr lecker.

    Herzliche Grüße

    Susan

    • cahama 30. Juli 2022 / 6:24

      Ja, sind „leichter“ als Frühlingsrollen und damit für die heiße Zeit besser geeignet. Übrigens die selbstgemachte Sweet Chili Sauce können wir sehr empfehlen!
      LG Harald

    • cahama 30. Juli 2022 / 6:25

      Oh ja, kann ich sehr gut verstehen, dass die bei euch sehr beliebt sind.
      Bei uns jetzt auch! 🙂

      LG Harald

  3. Katja 29. Juli 2022 / 15:35

    Hallo Carmen, Hallo Harald,
    die Sommerrollen sehen köstlich aus. Da muss ich doch glatt mal schauen, wo ich das Reispapier finde und die Sommerrollen selbst mal ausprobieren.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Katja

    • cahama 30. Juli 2022 / 6:26

      Hallo Katja,
      mittlerweile bekommt man das Reispapier in jedem halbwegs gut sortierten Supermarkt.
      Und beim Asiaten sowieso.
      LG Harald

  4. Sus 29. Juli 2022 / 18:37

    Ich schließe mich Katja an: das muss nachgebastelt werden!

    Liebe Grüße, Sus

    • cahama 30. Juli 2022 / 6:28

      Viel Spaß dabei.
      Das Schöne ist ja, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt oder auch: man nimmt, was der Garten so hergibt!
      LH, auch von Carmen,
      Harald

  5. Schnippelboy 30. Juli 2022 / 6:44

    Hallo, Was, Wie, Warum und für wen wird etwas gerettet.. Streetfood ist doch gerade in jedermanns Munde. Wir haben die Retterei noch nie verstanden.
    Gruß die Schnippelboys😲🤔

    • brittak65 30. Juli 2022 / 11:31

      Es werden Produkte der Lebensmittelindustrie „gerettet“. Bereits seit 2014 besteht diese Idee, dass man Fertigprodukte ohne E-Nummern und Zusastzstoffe genauso gut zu Hause selber zubereiten kannst. Ganz einfach. 😉

    • cahama 31. Juli 2022 / 6:30

      Britta hat es ja bereits erklärt.
      Wir sind der Meinung, all diese Fertigprodukte braucht es nicht, das kann man selbst und viel besser machen. Wir retten also quasi „die Originale“.
      LG Harald

      • Schnippelboy 31. Juli 2022 / 8:30

        Natürlich wissen wir das schon immer ,so wie ihr auch.

  6. brittak65 30. Juli 2022 / 11:33

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich mag Sommerrollen inzwischen sehr viel lieber als Früghlingsrollen. Selber gemacht habe ich sie allerdings noch nie, aber das kann sich ja jetzt mal ändern.

    Liebe Grüße
    Britta

    • cahama 31. Juli 2022 / 6:33

      Das solltest du dringend ändern! Die sind so einfach zu machen.
      LG Harald

  7. Brotwein 31. Juli 2022 / 12:48

    Ich gebe es zu, ich habe noch nie Sommerrollen gegessen. Hatte sich irgendwie noch nie ergeben. Dabei lesen sie sich super und sehen wirklich köstlich aus.
    Viele Grüße Sylvia

    • cahama 1. August 2022 / 5:35

      Diese „Bildungslücke“ solltest du aber schleunigst schließen! 🙂
      Lohnt sich wirklich.
      LG Harald

  8. turbohausfrau 1. August 2022 / 7:38

    Sommerrollen bei diesem Wetter liebe ich auch immer sehr. Mit Garnelen habe ich sie noch nicht gemacht. Danke für den Input, denn das muss ich ausprobieren,

    • cahama 1. August 2022 / 18:38

      Viel Spaß beim Ausprobieren und noch viel mehr Spaß und Genuss beim Verkosten.
      LG Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..