Eiweißkuchen mit Mandarinen

In der Spargelsaison gibt es bei uns mind. 1x wöchentlich Spargel und den, wie immer, mit einer schön luftig ausgeschlagenen Sauce Béarnaise. So weit, so gut, aber immer bleiben Eiweiß übrig.
Deshalb haben wir mal wieder nach einer neuen Verwendungsmöglichkeit für diese gesucht…und fündig geworden!
Das Rezept ist abgeleitet aus einem Rezept von „cookidoo.de“.

Zutaten für eine 26-er Springform:

  • 7 Eiweiße (~275 g)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/2 Zitrone, Abrieb und Saft
  • 120 g Skyr, alternativ Quark
  • 40 g Sonnenblumenöl
  • 50 g Eierlikör
  • 100 g Zucker
  • 165 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 1 Dose Mandarinen, Abtropfgewicht 175 g

Zubereitung:

Mandarinen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Eiweiße mit Salz und Essig in die Schüssel der Küchenmaschine geben.
Mit dem „Schneebesen“ 10 Minuten auf kleiner Stufe schlagen.
Danach in 2-Minuten-Schritten die Drehzahl bis zu höchsten Stufe erhöhen.
Dauerte bei uns insgesamt rund 30 Minuten!

Parallel dazu den Boden der Springform mit Backpapier bespannen und den Rand leicht einfetten.

Skyr, Sonnenblumenöl, Eierlikör, Zucker, Zitronenschalenabrieb und den Zitronensaft (~25g) verrühren.
Mehl und Weinsteinbackpulver mischen und Skyr-Masse rühren.

Den steif geschlagenen Eischnee vorsichtig in 3 bis 4 Portionen unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und die Mandarinen darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 30 bis 35 Minuten backen.

Stäbchenprobe machen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

2 Gedanken zu “Eiweißkuchen mit Mandarinen

  1. Katrin Lausch 4. Mai 2021 / 9:59

    Sehr schön, nur kannst du etwas zum Geschmack sagen? Hat der Teig Aroma oder ist er eher zu fade? LG

    • cahama 5. Mai 2021 / 6:45

      Hallo Katrin,
      der Teig ist an sich keine „Geschmacksexplosion“.
      Er ist auf der Zunge sehr zart (durch das Dinkelmehl und Eischnee) und hat feine Aromen vom Skyr und Zitrone dazu noch leichten „Schmelz“ vom Eierlikör.
      LG Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.