RSS

Filet vom schwarzen Heilbutt an Belugalinsen

12 Jul

comp_CR_IMG_5498_Schwarzer_Heilbutt_Belugalinsen

Gefunden haben wir dieses absolut köstliche Rezept auf den Serviceseiten des Restaurants „Nordlicht„.
Das werden wir garantiert wieder mal kochen!!

Schade, dass dieses Restaurant so weit weg ist von uns, denn die Speisekarte liest sich sehr gut.
…aber vielleicht kommen wir ja mal wieder nach Hamburg, dann wissen wir schon, wo wir Essen gehen.

Zutaten:

  • 800 g Filet vom schwarzen Heilbutt, ohne Haut
  • 4 EL Mehl
  • frischen Zitronensaft
  • 300 Gramm Belugalinsen
  • 1/2 Liter Hühnerbrühe
  • 5 Lauchzwiebeln
  • 4 Strauchtomaten
  • 100 + 25 g Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 5 EL „jungen“ Balsamico (sollte noch merklich Säure haben)
  • 1 – 2 EL „alten“ Balsamico (10 Jahre alt)
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Falls erforderlich, die Gräten aus dem Filet entfernen. Filet portionieren.
Die Lauchzwiebeln in dünne Ringe (2 – 3 mm) schneiden.
Tomaten vierteln, entkernen und in kleine Würfel (Kantenlänge 3 – 4 mm) schneiden.

Die Linsen zusammen mit der Hühnerbrühe und dem Lorbeerblatt in einen Topf geben; mit geschlossenem Deckel erhitzen; ca. 5 Min. kochen, dann die Temperatur so weit absenken, dass die Linsen nur noch ganz leicht köcheln; in weiteren ca. 12 bis 15 Min. die Linsen garen – sie sollten noch einen „leichten Biss“ haben.

Die Fischfilets mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen; mit etwas Zitronensaft beträufeln; im Mehl wenden.

In einer Pfanne das Olivenöl zusammen mit den 25 g Butter erhitzen.

In einem Topf die 100 g Butter erhitzen.

Die Linsen durch ein Haarsieb abgießen, in den Topf mit der Butter geben und anschwitzen.

Parallel dazu die Fischfilets in die Pfanne geben und bei guter Mittelhitze je nach Dicke der Filets 3 bis 4 Min. je Seite braten.

In der Zwischenzeit die Linsen mit den beiden Balsamico, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frisch geriebenem Muskatnuss würzen. Erst ganz am Ende die Lauchzwiebelringe und die Tomatenwürfel zu den Linsen geben und vorsichtig unterrühren.

comp_CR_IMG_5501_Belugalinsen

Dazu passen z. B. Petersilienkartoffeln oder, wie bei uns („leichtes Sommeressen“), ein Stück frisch gebackenes Baguette.

comp_CR_IMG_5502_Schwarzer_Heilbutt

 
7 Kommentare

Verfasst von - 12. Juli 2015 in Fisch & Co, Gemüsebeilagen

 

Schlagwörter: , , , , ,

7 Antworten zu “Filet vom schwarzen Heilbutt an Belugalinsen

  1. Ruhrköpfe

    12. Juli 2015 at 7:03 AM

    hmm, sieht sehr lecker aus🙂 Liebe Grüße, Annette

     
    • cahama

      12. Juli 2015 at 7:31 AM

      Danke.
      Die Linsen haben es uns besonders angetan. Die gibt es bald mal wieder.

       
      • Ruhrköpfe

        12. Juli 2015 at 7:41 AM

        und gesund noch dazu🙂

         
  2. *iris*

    12. Juli 2015 at 9:17 AM

    Das hört sich super lecker an, besonders die Linsen finde ich nachahmenswert, gehen auch sehr gut für Veggies. Aber mir fiel auf, dass an die Linsen kein Öl kommt, ist das richtig? Ich hätte jetzt gedacht, noch ein wenig Olivenöl dran könnte nicht schaden?

     
    • cahama

      13. Juli 2015 at 4:50 AM

      Nein, es kommt kein Öl an die Linsen…aber dafür reichlich Butter🙂

       
      • *iris*

        13. Juli 2015 at 7:51 AM

        Ja, sorry, hab das Rezept nochmal genau durchgelesen, wie heisst es so schön: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil…..;-). Schieben wir es auf die Hitze! Danke, Gruß *iris*

         

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: