RSS

Sauerkraut-Quiche

23 Jan

comp_CR_IMG_2638_SauerkrautQuiche

Das Originalrezept stammt von „German Abendbrot“ und heißt dort ebenfalls „Sauerkraut-Quiche„.

Was soll man tun? Als Frankfurter interessiert einem praktisch jedes Rezept, das sich um die typisch Frankfurter „Sachen“ dreht. Dazu gehört natürlich auch das Sauerkraut, noch dazu natürlich, weil wir jedes Jahr unser eigenes Sauerkraut „einschneiden“ (für Nicht-Frankfurter: einschneiden = Weißkraut belesen, Strunk entfernen, fein hobeln, lagenweise in einen Sauerkrauttopf oder -fass schichten, mit Salz bestreuen, vorsichtig aber bestimmt stampfen, Wacholderbeeren darauf geben und weiter geht es mit der nächsten Lage Weißkraut).
Als wir dieses Rezept entdeckt hatten gab es kein Halten mehr🙂

Wir haben einige Änderungen am Rezept vorgenommen, nachfolgend unser Rezept.

Wir haben, da wir nur zu zweit waren, die Mengen für uns auf eine 20-er Tarteform herunter gerechnet. Die Mengen im nachfolgenden Rezept sind für eine 26-er Tarteform!

Zutaten für eine 26er-Tarteform

Teig:

  • 125 g Weizenmehl, Type 405
  • 65 g  Butter
  • 1 leicht gehäufter TL Salz
  • 50 ml warmes Wasser

Belag:

  • 330 g Sauerkraut
  • 75 g Dörrfleisch/geräucherter Bauchspeck (Vegetarier lassen das Dörrfleisch einfach weg)
  • 120 g Crème fraîche
  • 2 Eier, Gr. „L“
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verkneten; diesen in einen Gefrierbeutel geben und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit Dörrfleisch/geräucherten Bauchspeck fein würfeln, in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze braten bis sie glasig sind.

Das Sauerkraut dazu geben, evtl. Wasser oder etwas Wein zufügen und bei geschlossenem Deckel gar kochen. Am Ende der Garzeit den Dackel abnehmen, damit die Flüssigkeit möglichst verdampfen kann.

Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Den Teig auf Backpapier zu einem Kreis von 29 bis 30 cm ausrollen.

Tarteform leicht fetten und den Teig hinein geben.

Wir legen immer die Form „kopfüber“ auf den ausgerollten Teig und drehen beides zusammen um. Geht recht einfach.

Den Teig gut in die Ecken drücken und einen Rand von 1,5 bis 2 cm formen.

Das Sauerkraut gut „ausdrücken“ (wie beim Schneeball machen) und in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten dazu geben – das Mehl dabei gut verteilt darüber streuen – und alles gut verrühren.

Das nächste Mal werden wir das Rezept etwas abwandeln und noch ca. 50 bis 60 g eines würzigen Käses (Bergkäse o. ä.) in den Belag raspeln.

Die Sauerkrautmasse in die Tarteform geben, glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Unter-/Oberhitze ca. 20 Min. backen.

comp_CR_IMG_2629_SauerkrautQuiche

 

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten zu “Sauerkraut-Quiche

  1. germanabendbrot

    23. Januar 2015 at 9:17 AM

    Ui, das sieht gut aus! Schön, dass Euch mein Rezept inspiriert hat…

     
    • cahama

      23. Januar 2015 at 9:32 AM

      Danke, für das tolle Rezept!!

       
  2. Pfefferschote

    23. Januar 2015 at 5:58 PM

    Ooooh, wie lecker, da werde ich wohl morgen Sauerkraut auf dem Wochenmarkt kaufen müssen. Mmmmh.🙂

     
    • cahama

      24. Januar 2015 at 6:16 AM

      Viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelingen! Bin gespannt, wie es dir schmeckt.
      Feedback erwünscht🙂

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: