Feigen-Pizza

Wer hat, der hat…und wir haben – derzeit jede Menge Feigen!
Also heißt es etwas damit anzufangen.
Da kam diese Idee mit den Feigen auf einer Pizza gerade recht.
Und nicht nur, dass die Idee gut war, nein, es schmeckt auch noch super!

Zutaten für 2 Pizzen:

  • 200 g Ruchmehl
  • 10 g Frischhefe
  • 1/4 TL Honig
  • 2 EL Olivenöl, mild
  • 120 ml lauwarmes Wasser
  • 1/4 TL Salz
  • 4 Feigen, frisch
  • 100 g Pecorino

Zubereitung:

Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
Ruchmehl, Hefewasser, Honig, Olivenöl und Salz in die Knetschüssel geben.
Auf kleiner Stufe 8 bis 10 Minuten kneten.
Ergibt einen leicht klebrigen Teig, der sich aber gut bearbeiten lässt.

Abgedeckt 1 Stunde bei Raumtemperatur (wir: Sommer = 23 Grad) gehen lassen.

Pecorino fein reiben.
Feigen in Spalten schneiden.

Backofen mitsamt Backblech auf 240 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und einmal durchkneten.

In zwei Teile teilen.
Jedes Teil zu einer ovalen „Schuhsohle“ ausrollen.

Den Käse darauf verteilen.
Mit den Feigen belegen.

Die beiden Feigen-Pizzen vorsichtig nebeneinander auf das heiße Backblech geben und in ca. 12 Minuten hellbraun backen.

Und warum wir uns so viel mit/für/von/aus Feigen einfallen lassen müssen, das könnt Ihr vielleicht erahnen, wenn wir Euch verraten, dass das die „Tagesproduktion“ unserer Feige ist:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..