Ziegengulasch in Rotwein

Abwechslung muss sein!
Deshalb kam bei uns mal wieder „Ziege“ auf den Tisch, diesmal in Form eines in Rotwein marinierten Gulaschs.

Zutaten:

  • 800 g Ziegenfleisch
  • 500 ml Rotwein, trocken
  • 1 Nelke
  • 3 Pimentkörner
  • 2 frische Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 – 2 EL Butterschmalz
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 1/2 TL Mehl
  • 250 ml Fond, wir: Lammfond

Zubereitung:

Ziegenfleisch in (Gulasch-)Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
Nelke zusammen mit den Pimentkörnern in den Mörser geben und grob zerstoßen, über das Fleisch streuen.
Die Lorbeerblätter mehrmals „falten“/knicken, zum Fleisch geben.
Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Rotwein darüber geben.
Alles mindestens 2 1/2 Stunden abgedeckt durchziehen lassen.

Fleisch durch ein Sieb abgießen, den Rotwein auffangen.
Die Lorbeerblätter entfernen.
Fleisch auf einige Blätter Küchenkrepp geben und mit ebensolchem trocken tupfen.

Zwiebeln grob, Knoblauch fein würfeln.

In einem Schmortopf (Gusseisen) das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten; aus dem Topf nehmen und warm stellen.
Falls erforderlich noch etwas Butterschmalz in den Topf geben und die Zwiebel darin braten bis sie beginnen Farbe anzunehmen.
Zwiebeln zur Seite schieben, Tomatenmark und Knoblauch in den Topf geben und 1 Minute rösten.
Mehl dazu geben, und rösten bis es hellbraun ist.
Mit dem abgesiebten Rotwein ablöschen.
Fond dazu geben, alles gut verrühren und wieder zum Kochen bringen.
Fleisch in den Topf geben und die Hitze reduzieren, sodass es nur noch sanft köchelt, Deckel auflegen und schmoren bis das Fleisch weich ist, das waren bei uns 2 1/4 Stunden.

Abschmecken und servieren.

Bei uns gab es dazu „Pfannengemüse“ und „Kritharaki“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.