Fränkische Kartoffelklöße (Rohe Klöße)

Wir haben lange nach einem „guten“ Rezept für Fränkische Kartoffelklöße gesucht. Jetzt haben wir es gefunden 🙂

Zutaten:

  • 2 kg Kartoffeln (mehligkochend)
  • Salz
  • Muskat, frisch gerieben
  • 6 EL Essig (vorzugsweise Obstessig)
  • 200 ml heißes Wasser (Kochwasser von den Kartoffeln)

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, waschen. Ein Drittel der Kartoffeln in Salzwasser gar kochen.

Die restlichen Kartoffeln in eine Schüssel mit essigversetztem Wasser fein reiben. Die geriebenen Kartoffeln in ein Küchenhandtuch oder eine Leinenserviette geben und sehr fest ausdrücken. Das Wasser in einer Schüssel auffangen. Kurz stehen lassen bis sich die Stärke am Boden absetzt, jetzt das Wasser weggießen.

Zu der trockenen Kartoffelnmasse die abgesetzte Kartoffelstärke geben, die gekochten Kartoffeln durch eine Presse drücken und ebenfalls dazugeben. Gut salzen und eine Prise frisch geriebene Muskatnuss zugeben. Jetzt das ganze mit dem heißen Wasser übergießen und rasch durcharbeiten.

Aus der gut verkneteten Masse mit den Händen Klöße formen (der Teig sollte sehr feucht sein, nur so schmecken sie anschließend richtig gut. Man kann sie sehr schlecht rollen, lieber zwischen den Händen „hin- und her- werfen“). Sofort in kochendes Salzwasser geben, einmal kurz schwach aufkochen und noch 20 Minuten ziehen lassen.

Kartoffelmasse aus rohen Kartoffeln nie lange stehen lassen, sondern immer zügig verarbeiten da die Kartoffeln sonst dazu neigen sich grün/grau zu verfärben. Dies ist ein ganz natürlicher Oxydationsprozess, nicht schädlich, sieht nur nicht mehr so schön aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.