Nuss-Schinken

Nuss-Schinken ist „feiner“, weicher und milder als roher Schinken, hat keine Schwarte und wird aus der „Schweinenuss“ hergestellt.

Vor dem Räuchern:

comp2_100_7494

Nach dem Räuchern:

comp_Nuß-Schinken

Für die Herstellung von Schinken, Nuss-Schinken, Dörrfleisch, Kasseler-Lachse, Kasseler-Nacken usw. ist eine Räucherkammer zum kalträuchern unerlässlich!!!

Herstellung:

eine Schweinenuss mit einer Mischund aus 50 g Pökelsalz und 25 g Kochsalz gut einreiben, in einen Gefriebeutel geben, möglichst ohne Luft darin den Gefriebeutel verschließen.

1 Woche in den Kühlschrank legen, möglichst täglich wenden.

Aus dem Gefriebeteutel nehmen, abwaschen und 1 Stunde wässern (ist nötig, damit der Schinken später keine Salzränder bekommt).

1-2 Tage zum trocknen aufhängen.

Räuchern

Anschl. noch 2-3 Tage trocknen lassen und dann…

comp_100_7568

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.