Hausmacher Wurst

Unter Hausmacher Wurst versteht man vornehmlich Leberwurst, Blutwurst und Presskopf.

Je nach Region heißen die Wurstsorten etwas anders (Rotwurst, Schwarzwurst, Flöns, Schwartenmagen, Pressack, Zeppelinwurst…)

Der Name „Hausmacher Wurst“ leitet sich davon ab, dass diese Wurstsorten früher, „zuhause gemacht“ wurden und zwar immer dann, wenn ein Schwein geschlachtet wurde. In Ermangelung von Kühlschränken u. ä. musste das Fleisch, das die Schlachtung erbrachte, schnell verarbeitet und haltbar gemacht werden. Eine Form der Haltbarmachung ist das einkochen in Gläser/Dosen, eine andere das Räuchern (und bei Fleischstücken, die aufbewahrt werden sollen, das Einsalzen/Pökeln). Um einem schnellen Verderb des Fleisches vorzubeugen, wurde nur in der kalten Jahreszeit geschlachtet.

Der Wurstkessel in Betrieb.

comp_100_7740

Hier wird erst das Fleisch/die Knochen gekocht, danach die Schwarte, anschl. der Speck und zu guter Letzt die Wurst

comp_Foto-0040

Das was nach dem „Wurstkochen“ im Kessel übrig bleibt, ist die Wurst- oder Metzelsuppe – einfach köstlich.

Nach dem Kochen muss die Wurst im Wasserbad abkühlen.

Foto-0042

Danach wird sie über Nacht im Trockengestell aufgehängt:

comp_100_3553

Leberwurst, Blutwurst und Oberhessische Leberwurst

dazu noch Presskopf in Blasen, der nicht aufgehängt werden kann, da die Blasen nach dem Kochen zu weich sind und auf-/abreißen würden.

comp_100_3554

Das alles (oder zumindest ein Teil davon) in der Räucherkammer (Presskopf in Blasen im Netz – damit sie nicht abreißen)

comp_100_3559

und nach dem Räuchern

comp_100_3563

Auch hier kann man sagen, dass Hausmacher Wurst relativ einfach herzustellen und somit für Anfänger gut geeignet ist. Die Wurst muss nicht geräuchert werden, sie kann auch frisch verzehrt werden. Daher reicht für die Herstellung ein Fleischwolf mit 2 mm-, 3- oder 4 mm- und 8 mm-Lochscheibe sowie eine Tülle zum Füllen der Därme.

Hier geht es zu den einzelnen Rezepten:

>>> Blutwurst <<<

>>> Leberwurst, Hausmacher Art <<<

>>> Leberwurst, Oberhessische Art <<<

>>> Presskopf <<<

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.