Hartweizen-Krusties

Mit Übernachtgare kann man auch mal sonntagmorgens frische Brötchen backen!
Vor allem, wenn einer etwas früher aufsteht! 🙂
Gefunden haben wir dieses Rezept bei „marcelpaa.com“.

Zutaten für 10 Brötchen:

  • 400 g Weizenmehl Typ 812
  • 230 g Hartweizenmehl
  • 430 g kaltes Wasser
  • 4 g Backmalz, aktiv
  • 3 g Frischhefe
  • 12 g Salz
  • 15 g Sauerteig

Zubereitung:

Alle Zutaten in die Knetmaschine geben und zunächst auf kleiner Stufe 2 – 3 Minuten vermischen.
Anschließend die Knetgeschwindigkeit auf mittlere Stufe erhöhen und den Teig ca. 15 Minuten kneten.

Der Teig löst sich komplett von der Schüssel, ist leicht klebrig lässt sich aber problemlos händeln.

Den Teig in eine Schüssel legen, luftdicht verschließen und 60 – 90 Minuten bei Raumtemperatur reifen lassen.
Die Hände etwas mit Wasser anfeuchten und den Teig von allen Seiten zu Mitte hin einschlagen.
Nun den Teig wieder abdecken und für 10 – 16 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nach der Kühlschrankruhe den Teig 1 Stunde bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
Auf leicht bemehlter Arbeitsfläche aus dem Teig 10 Portionen abstechen und vorsichtig – um so wenig wie möglich Gärgase entweichen zu lassen – rund formen, anschließend länglich rollen.
Die Teiglinge auf ein Backblech setzen und mit Folie abdecken.
Bei Zimmertemperatur 30 – 40 Minuten gehen lassen dabei nach 20 Minuten die Folie entfernen damit die Teiglinge leicht verhauten.

Die Teiglinge schräg ca. 4 – 5 mm tief einschneiden, dabei die Klinge in einem 45° Winkel führen.

Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad Ober-/Unterhitze mit viel Dampf einschießen.

Nach 10 – 15 Minuten den Dampf entweichen lassen und die Brötchen in weiteren 10 – 15 Minuten knusprig braun backen.

Die Brötchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

2 Gedanken zu “Hartweizen-Krusties

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..