Irish Stew – reloaded

Dieses trübe und nass-kalte Wetter lässt die Lust auf einen Eintopf rasant steigen. Also geben wir uns unserer Lust hin 🙂
Irish Stew haben wir schon lange nicht mehr gemacht, also wird es mal wieder höchste Zeit!!

Zutaten:

  • 700 g Lammfleisch; wir: ausgebeintes Fleisch aus den Haxen
  • 650 g Weißkraut
  • 650 g Kartoffeln, vwf
  • 150 g Lauch
  • 1 Stängel Staudensellerie, einschl. Blattgrün
  • 275 g Karotten/Möhren, einschl. Blattgrün
  • 220 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g geräucherter Bauchspeck/Dörrfleisch >> Rezept: geräucherter Bauchspeck
  • 400 ml Lamm-Fond
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt, frisch
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung:

Weißkraut in 2 – 3 cm breite Streifen schneiden.
Kartoffeln in Würfel schneiden.
Lauch in 1 cm breite Ringe schneiden.
Staudensellerie entfädeln; Stiel in 5 mm breite Scheiben schneiden, Blattgrün grob hacken.
Karotten/Möhren zu Bâtonnets (Stäbchen, 5 x 5 mm dick, 5 cm lang) schneiden.
Zwiebeln in Spalten schneiden.
Knoblauch fein würfeln.
Geräucherten Bauchspeck quer in 5 mm-Scheiben schneiden.
Lammfleisch in gulaschgroße Würfel schneiden.

Für die Zubereitung von Irish Stew eignet sich am besten ein gusseiserner Schmortopf. In diesem  Topf wird später auch serviert!

Butterschmalz erhitzen und zuerst den Bauchspeck anbraten, aus dem Topf nehmen und warm stellen.
Dann dass Lammfleisch portionsweise anbraten, aus dem Topf nehmen und warm stellen,
Nun die Zwiebeln anbraten bis sie beginnen braun zu werden, Knoblauch zufügen und 1 Minute mit braten; alles aus dem Topf nehmen.
Lamm-Fond in den Topf geben und den Bodensatz damit lösen.

Weißkraut, Lauch, Staudensellerie, Karotten/Möhren und die Kartoffeln mischen; und die Hälfte davon in den Topf gegen und verteilen; mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Thymian würzen.
Nun das Fleisch, samt Zwiebeln, Knoblauch und Speck darauf verteilen, ebenfalls würzen und das Lorbeerblatt (mehrmals geknickt) darauf legen.
Das restliche Gemüse darauf verteilen; und würzen.
Den Wein seitlich angießen.
Alles zum Kochen bringen, Deckel auflegen, bei milder Hitze ca. 90 Minuten köcheln lassen.

NICHT UMRÜHREN!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.