RSS

Geschmorte Rehkeule

21 Dez

Es lohnt doch hin und wieder in Kleinanzeigen zu stöbern 🙂
So kamen wir an einen (uns neuen) Jäger, der frisch erlegtes Wild, in diesem Fall ein Reh, zu verkaufen hatte.
Rehfleisch: wunderbar, zartes Fleisch mit feinem Wildgeschmack; sehr mager und kalorienarm, aber sehr eiweißreich.

Zutaten für 5 – 6 Personen:

  • 1,6 kg Rehkeule mit Knochen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 125 g Wurzelgemüse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein, trocken, wir: Dornfelder
  • 400 ml Wildfond
  • 2 TL Johannisbeergelee
  • 1 1/2 EL Butterschmalz
  • 1/4 TL Rosmarin
  • 1/4 TL Thymian
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Pimentkorn
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung:

Rehkeule, falls erforderlich, parieren.
Zwiebeln grob würfeln.
Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
Wurzelgemüse würfeln bzw. in Schieben schneiden.
Wacholderbeeren, Pimentkorn und Gewürznelke in einen Mörser geben und zusammen mit etwas Salz fein mahlen.

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einem gusseisernen Bräter 1 EL Butterschmalz erhitzen.
Bei mittelgroßer bis großer Hitze die Rehkeule von allen Seiten braun anbraten.
Heraus nehmen, ringsum mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und warm stellen.

Hitze auf gute Mittelhitze reduzieren.
Das restliche Butterschmalz in den Topf geben:
Die Zwiebeln in das heiße Butterschmalz geben und unter gelegentlichem Rühren braten bis sie beginnen braun zu werden.
Wurzelgemüse dazu geben und 2 Minuten mit braten.
Tomatenmark in den Topf geben und 2 Minuten rösten.
Knoblauch dazu geben und 1 Minute mit braten.
Mit dem Rotwein ablöschen; diesen auf etwa die Hälfte einkochen lassen.
Den Fond angießen, die Gewürze (Rosmarin, Thymian, Lorbeerblatt, das „Gemörserte“) und das Johannisbeergelee in den Topf geben, alles wieder zum Kochen bringen.

Die Rehkeule zurück in den Topf geben…

…und mit etwas der Sauce übergießen.
Den Bräter offen/ohne Deckel in den Backofen (unteres Drittel des Ofens) schieben.
Nach 10 Minuten nochmals etwas von der Sauce über die Keule geben.

Nach weiteren 10 Minuten die Keule wenden, den Deckel auf den Topf geben und die Hitze auf 160 Grad reduzieren.

Die Keule nun 90 bis 100 Minuten in Backofen schmoren.

5 Minuten vor Ende der Garzeit eine Fleischplatte mit in den Ofen geben.

Die Backofen-Temperatur auf 80 Grad reduzieren.
Den Topf heraus nehmen, die Keule aus dem Topf nehmen und auf die Fleischplatte legen, diese zurück in den Ofen stellen.

So, nun wieder die Gewissensentscheidung: Die Sauce durch ein Sieb passieren oder mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren
Das mache jeder so wie es ihm beliebt.
Wir haben den „Zauberstab“ verwendet.

Falls die Sauce noch etwas zu „dünn“ ist, diese nun noch etwas einkochen lassen.

Die Speisestärke mit etwas Wasser verrühren.

Sauce abschmecken, aufkochen und mit so viel von der gelösten Speisestärke abbinden, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.

Rehkeule aus dem Ofen nehmen, tranchieren und zusammen mit der Sauce servieren.

Bei uns gab es zu der geschmorten Rehkeule „Kartoffelklöße“ und „Rote Beete à la Rotkohl“ – Rezept folgt.

 
4 Kommentare

Verfasst von - 21. Dezember 2017 in Braten, Fleischgerichte, Schmoren, Wild, Zubereitungsart

 

Schlagwörter: , , , ,

4 Antworten zu “Geschmorte Rehkeule

  1. Anna C.

    21. Dezember 2017 at 11:02

    Hach! Gute Connection zur jagenden Zunft sind äußerst wertvoll!

     
    • cahama

      22. Dezember 2017 at 10:02

      Ja!! Dieses Jahr Wildschwein, Hirschkalb, Reh und Mufflon…wir können nicht klagen 🙂

       
      • Anna C.

        22. Dezember 2017 at 10:13

        ihr kocht auch fleißiger als ich…

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

 
%d Bloggern gefällt das: