Semmelknödel

…oder doch lieber Semmelnknödeln – wie Karl Valentin meinte ? 😉

8 „altbackene“ Brötchen. Das sind die von vor-vorgestern, die man in eine Plastktüte eingepackt hat und die so richtig „zäh“ sind :), hierfür genau richtig.

Die Brötchen würfeln; Kantenlänge ca. 1 cm.

  • 1 mittlere Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1 leicht gehäufter TL Majoran

Die feingewürfelte Zwiebel mit etwas Butter in der Pfanne glasig dünsten.
Petersilie und Majoran dazugeben und kurz mitdünsten.

Alles über die Brötchenwürfel geben (kann ruhig heiß sein) und grob unterrühren

1 TL Salz darüber streuen und
375 ml kochende Milch darübergießen; kurz durchrühren.

Abgedeckt mind. 30 Min. stehen lassen.

2 – 3 Eier (abhängig von der Größe der Eier und der Konsistenz/Dichte der Brötchen) dazu geben und alles entweder mit dem Kochlöffel oder den Knethaken des Handrührers verrühren.

Aus der Masse beliebig große Knödel formen; dabei die Masse gut zusammendrücken

Diese ins kochende Salzwasser geben, Temperatur reduzieren und die Knödel in 20 Min. gar ziehen lassen.

Bei uns gab es heute dazu noch Kartoffelklöße, Apfelrotkohl und Wildgulasch

Ein Gedanke zu “Semmelknödel

  1. Dennis 14. Januar 2012 / 13:13

    Finde ich super, dass hier regelmaessig geschrieben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.