Apple-Pie Fritten

comp_CR_IMG_7983_Apple_pie_Fritten

Gesehen bei ohbiteit.com und hat sofort unseren Nachbackwunsch auf heftigste Weise angefacht. Es waren aber einige Recherchen nötig, da im Originalrezept viele Fertigprodukte genutzt wurden. Hier also unser erster Versuch.

Und diese „Apple-Pie Fritten“ waren auch der Auslöser, wofür wir die „Füllung für Apple Pie“ gemacht haben.

Zutaten für den Teig:

  • 300 g Mehl Typ 405
  • 1/2 TL Salz
  • 240 g Butter
  • 50 ml Eiswasser

Für die Füllung:

Fertigstellung:

  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker

Zum Dippen:

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Salz mischen, in eine Rührschüssel geben. Kalte Butter in Würfel schneiden und zugeben. Mit den Knethaken des Rührgerätes auf kleiner Stufe schlagen bis eine krümelige Masse entstanden ist.

comp_CR_CIMG4360_Apple_pie_Fritten
Teelöffelweise soviel Wasser zufügen bis ein Teigball entsteht.

comp_CR_CIMG4363_Apple_pie_Fritten

In Folie verpackt mind. 4 Stunden besser über Nacht in den Kühlschrank legen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei gleiche Portionen teilen.
Jede Portion mit wenig Mehl zu einer Größe von ca. 30 x 30 cm ausrollen.

Die Apple Pie Füllung mit einem „Zauberstab“ (Mixstab) o.ä. pürieren.

Eine Teigplatte mit der Apple Pie Füllung bestreichen, dabei einen kleinen Rand frei lassen.

comp_CR_CIMG4412_Apple_pie_Fritten

Die zweite Teigplatte darauf legen.

comp_CR_CIMG4414_Apple_pie_Fritten

Das Ei mit ein wenig Wasser verquirlen und die oben liegende Teigplatte damit bestreichen. Mit dem Zucker betreuen.

comp_CR_CIMG4419_Apple_pie_Fritten

Jetzt die zusammengesetzte Teigplatte mit einem Pizzaschneider/-rädchen o.ä. in schmale Streifen von ca. 1,5 cm schneiden.

So ist es im Original vorgesehen, leider hat das bei uns sehr „gequakt“ und ein Teil der Füllung ist auf der Arbeitsplatte gelandet :(.
Deshalb: darauf achten, dass die Füllung „dickflüssig“ ist!! Notfalls die Füllung vor Verwendung etwas einkochen!

Die Streifen in ca. 8 cm lange Stücke teilen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

comp_CR_CIMG4423_Apple_pie_Fritten

Bei 175 Grad Unter-Oberhitze ca. 20 – 22 Minuten hellbraun backen.

comp_CR_CIMG4427_Apple_pie_Fritten

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zusammen mit der Karamellsauce und evtl. noch etwas Apple-Pie Füllung anrichten.

comp_CR_IMG_7985_Apple_pie_Fritten

Autor: Carmen

Füllung für Apple Pie

comp_CR_CIMG4349_Füllung_Apple_Pie

Diese Pie Füllung lässt sich gut einfrieren, da kann man schon mal eine größere Portion zubereiten und ist dann ein andermal schnell fertig.
Gesehen haben wir dieses Rezept auf der Seite spendwithpennies.

Zutaten für 4 – 5 Pies:

  • 3 kg Äpfel; wir Alkmene
  • 1 Zitrone
  • 200 g Zucker, weiß
  • 180 g Zucker, braun
  • 140 g Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1/2 TL Salz
  • 1.400 ml Wasser

Zubereitung:

Äpfel Schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Jedes Apfelviertel in 3 Spalten schneiden.

comp_CR_CIMG4329_Füllung_Apple_Pie

Die Zitrone auspressen und den Saft über die Äpfel gießen.
In einem Becher die beiden Zuckersorten, Speisestärke, Zimt, Muskatnuss und Salz mischen.

comp_CR_CIMG4335_Füllung_Apple_Pie

Wasser in einen großen Topf geben und erhitzen. Kurz bevor das Wasser beginnt zu Kochen, die Zuckermischung mit dem Schneebesen einrühren. Die Masse einmal aufkochen bis sie abbindet.

comp_CR_CIMG4341_Füllung_Apple_Pie

Die Apfelspalten dazugeben, Deckel auf den Topf legen, Hitze reduzieren und die Apfelspalten ziehen lassen bis sie weich aber nicht zerfallen sind.

comp_CR_CIMG4346_Füllung_Apple_Pie

Die Apfelmischung abkühlen lassen. Entweder gleich weiterverwenden oder aber portioniert einfrieren.

Zum Auftauen über Nacht in den Kühlschrank legen.

Nächstes Mal werden wir das Wasser durch Apfelsaft ersetzen, damit die „Sauce“ noch mehr Geschmack bekommt!

Autor: Carmen

Amerikanischer Caramel Apple Blondie Pie

comp_CR_IMG_6522_Amerikanischer_Caramel_Apple_Blondie_Pie

Gesehen haben wir dieses Rezept bei CK – Amerikanischer Caramel Apple Blondie Pie von Autor sukeyhamburg17.

Ein paar Zutaten haben wir ausgetauscht, da im Vorrat nicht alles verfügbar war. Nachfolgend also unsere Version.

Der Kuchen ist sowohl für „Kaffee und Kuchen“ wie auch als Dessert geeignet.

Zutaten für eine Pie-Form mit 28 cm Durchmesser und einem mind. 3 cm hohen Rand!!

Boden:

  • 80 g Butter
  • 80 g Palmin soft
  • 1 TL Salz
  • 250 g Mehl
  • 60 ml Wasser, eiskalt

Füllung 1:

  • 6 Äpfel; wir: Jamba69
  • 2 EL Mehl
  • 110 g braunen Zucker
  • 60 g  Butter
  • 125 ml Wasser

Füllung 2:

  • 330 g braunen Zucker
  • 165 g Butter
  • 190 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Salz
  • 3 Eier Gr. L
  • 3 EL Armagnac
  • 90 g Haselnüsse, gemahlen

Sauce:

  • 250 ml Cidre
  • 220 g braunen Zucker
  • 115 g Butter
  • 60 ml Sahne

Zubereitung:

Die Zutaten für den Boden verkneten, in Folie einschlagen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel nochmals der Länge nach durchschneiden und anschließend in Scheiben schneiden. Apfelscheiben mit Zucker und Mehl mischen. In einem großen Topf die Butter zerlassen, Apfel-/Zuckermischung und Wasser zugeben; Deckel auf den Topf legen. Die Äpfel bei mittlerer Temperatur köcheln bis sie beginnen weich zu werden. Das verbliebenen Wasser-/Saftgemisch sollte jetzt angedickt sein. Den Topf vom Herd nehmen und die Äpfel vollständig auskühlen lassen.

Für die 2. Füllung die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Butter schmelzen. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Salz, Armagnac, Eier, geschmolzene Butter kräftig aufschlagen. Geröstete Nüsse unterrühren.

Den Pieteig aus dem Kühlschrank nehmen. Mit einem Nudelholz den Teig auf Backpapier zu einem Kreis von ca. 30 cm Durchmesser ausrollen. Teig mit Hilfe des Backpapiers in die gefettete Pieform stürzen. Backpapier vorsichtig abziehen. Den Rand des Teiges vorsichtig in die Form drücken.

2/3 der Apfelmasse auf dem Boden verteilen und glatt streichen.

comp_CR_IMG_6484_Amerikanischer_Caramel_Apple_Blondie_Pie

Nussmasse darauf gießen,

comp_CR_IMG_6489_Amerikanischer_Caramel_Apple_Blondie_Pierestliche

Apfelmasse auf der zweiten Füllung verteilen.

comp_CR_IMG_6493_Amerikanischer_Caramel_Apple_Blondie_Pie

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Unterhitze (falls das nicht möglich ist, bei einer Einstellung Unter-/Oberhitze die Kuchenform möglichst weit unten im Ofen platzieren) 70 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Der Kuchen auf dem Bild war schon ausgekühlt 🙂 deshalb sitzt er schon auf einer Platte.

comp_CR_IMG_6499_Amerikanischer_Caramel_Apple_Blondie_Pie

Für die Sauce den Cidre in einem Topf aufkochen und auf ca. 60 ml reduzieren. Butter, Zucker und Sahne zufügen, aufkochen. Unter Rühren ca. 2 Minuten kochen lassen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Den Kuchen zusammen mit der Sauce servieren.

Tipp: unbedingt bei einem Durchmesser der Form von 28 cm auf einen Rand achten der höher als 3 cm ist, sonst kann man, wie wir, ein paar EL des Teiges aus dem Backofen kratzen 🙂