Apfelkuchen mit Mandeln

Dieses Jahr gibt es besonders viel Fallobst, vornehmlich bei den Apfelbäumen.
Dieses einfach verderben zu lassen, wäre viel zu schade, also backen wir uns davon u. a. einen super leckeren Kuchen.

Zutaten:

  • 1 kg Äpfel; wir: Gravensteiner
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g weiche Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5 Eier Gr. L
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 75 g Speisestärke
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 3 EL braunen Zucker
  • 100 g Mandelblättchen
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse, Stiel- und Blütenansatz entfernen.
Äpfel würfeln, dazu haben wir die einzelnen Viertel 2x längs und 3x quer durchgeschnitten.
Apfelwürfel mit dem Zitronensaft beträufeln.

Eier trennen; Eiweiße steif schlagen.

Butter, Zucker und Vanillezucker leicht schaumig schlagen.
Eigelbe unterrühren.
Mehl, Speisestärke und Weinsteinbackpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
Eischnee unter den Teig heben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glatt streichen.
Apfelwürfel darauf verteilen.
Mit dem braunen Zucker und anschließen den Mandelblättchen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 40 bis 45 Minuten backen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

6 Gedanken zu “Apfelkuchen mit Mandeln

  1. Silke Bohde-Raeth 17. August 2022 / 13:11

    Hallo, der Kuchen sieht super lecker aus! Da ich gestern ein Körbchen frischer Äpfel von Nachbars Baum bekommen habe, werde ich den Kuchen heute gleich backen! 😋😋

    • cahama 18. August 2022 / 5:23

      Ich hoffe, er schmeck Euch!
      LG Harald

  2. Silke Bohde-Räth 19. August 2022 / 13:18

    So, der Kuchen ist im Ofen! 🥰 Weil gerade Zwetschgenzeit ist, habe ich knapp die Hälfte mit Zwetschgen belegt. Dazwischen habe ich aber immer noch Apfelstückchrn gesteckt. Die andere Hälfte mit Äpfeln und alles mit Mandelblättchen bestreut. Nun wird der Kuchen rechtzeitig zum Kaffee fertig 😍😋😋😋☕☕
    Liebe Grüße, Silke

    • cahama 20. August 2022 / 5:57

      Und, wie hat er geschmeckt?
      LG Harald

      • Silke Bohde-Räth 21. August 2022 / 14:04

        Hallo Harald,
        der Kuchen ist soooo lecker! Wir teilen uns den Kuchen ein. Es gibt jeden Tag am Wochenende für jeden nur zwei Stück. Die Hälfte habe ich eingefroren, damit ich etwas auftauen kann, wenn überraschend Besuch kommt.
        Zum Geburtstag meines Sohnes und seiner Frau (beide haben am selben Tag Geburtstag) werde ich noch Mal nach diesem Rezept backen. Die Mengen passen super für ein Blech. Bei meinem bisherigen Rezept hatte ich immer zu viel Teig.
        Und durch das geschlagene Eiweiß ist der Kuchen besonders fluffig!!!
        Danke für das super Rezept!
        Liebe Grüße, Silke

      • cahama 22. August 2022 / 6:29

        Gerne doch.
        Das freut uns, wenn Euch der Kuchen so gut schmeckt.
        Ja, er ist richtig schön fluffig.
        Wir haben dieses Wochenende einen super leckeren Käsekuchen mit Himbeeren und Streuseln. Muss zusehen, dass ich bald Zeit finde das Rezept „zu Papier zu bringen“. Den Käsekuchen kann ich Euch nur wärmstens ans Herz legen!
        LG Harald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..