Süßkartoffel-Rosmarin-Biskuits

Für die Kleinen nur das Beste!
Zum Familien-Kaffee sollen unsere jüngsten Enkel ja nicht leer ausgehen. Da sie weder Salz noch Zucker essen sollen, bekommen sie ihr eigenes Gebäck.

Übrigens: mit etwas Salz im Teig oder mit etwas gesalzener Butter darauf, schmecken diese Biskuits auch den Großen!

Zutaten:

  • 250 g Süßkartoffeln
  • 250 g Dinkelmehl, Typ 630
  • 100 ml Milch, 3,5 % Fett; alternativ auch Mandelmilch, Hafermilch, Sojamilch…
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 1 Stängel Rosmarin (10 cm)

Zubereitung:

Süßkartoffeln schälen, würfeln und – ohne Salz – kochen.
Wenn die Süßkartoffeln weich/gar sind, abgießen und gut ausdampfen lassen.
Vollständig auskühlen lassen.

Butter würfeln.
Rosmarin-Nadeln (die Blätter sind 🙂 ) vom Stiel abzupfen und sehr fein hacken.
Backpulver mit dem Mehl mischen.
Süßkartoffeln zusammen mit der Milch mit dem „Zauberstab“ (Schneidstab) pürieren.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten; dabei nicht länger als unbedingt nötig kneten.

Walnussgroße Teigstücke abstechen (wir: mit dem Eisportionierer) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit bemehlten Fingern flach drücken, ~ 1 cm hoch.

Zwischen den einzelnen Biskuits reicht 1 1/2 bis 2 cm Abstand.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.