Chocolate Zucchini Cookies

Über die Zucchiniernte können wir uns dieses Jahr absolut nicht beklagen.
Unsere Nachbarn meiden uns schon, weil wir sie immer mit Zucchini beglücken wollen 🙂
Auf der Suche nach neuen Verwendungsmöglichkeiten sind wir auf dieses Rezept gestoßen.
Eine tolle Kombi! Die Frische/Saftigkeit der Zucchini, der Schmelz der Schokolade und der Crunch der Walnüsse….
Für ein paar der noch kommenden Zucchini haben wir jedenfalls schon eine Verwendung!
Gefunden haben wir dieses Rezept bei „Manju`s Eating Delights“

Weiterlesen

„Oreo-Cookies“

Unsere Kids lieben Oreo-Kekse. Als wir dieses Rezept entdeckt haben, war schnell der Entschluss gefasst ihnen etwas Gutes zu tun 🙂
Wir haben die Kekse zubereitet, verkostet und für gut befunden. Allerdings muss man dazu sagen, dass wir noch nie „echte“ Oreo-Kekse gegessen haben.
Die Kids haben sie dann probiert und kamen einerseits zu dem gleichen Ergebnis wie wir: „Die Kekse schmecken gut…“, andererseits aber auch: „…die haben aber wenig mit Oreo-Keksen zu tun“.
Also: Kekse – ja, gut – ja, Oreo – nein.

Das Rezept stammt von „Zimt Keks & Apfeltarte“.

Weiterlesen

Biscotti all’amarena

Wer Amarenakirschen mag, wird diese Biscotti lieben!
Sie haben nur einen kleinen Nachteil: die Haltbarkeit ist sehr eingeschränkt…nach 1 Tag war schon die Hälfte „verschwunden“, nach drei Tagen war nichts mehr von ihnen zu sehen 😦

Das Rezept haben wir bei Martin Schönleben (‚cafeschoenleben.de/biscotti-allamarena/‘; sorry, „dank“ DSGVO keine Verlinkung 😦 ) „ausgeliehen“.
Vielen Dank Martin, für dieses tolle Rezept.

Weiterlesen

Butterkekse-zuckerreduziert

comp_CR_IMG_8758_Butterkeks_zuckerreduziert

Da es sich bei diesen Keksen um ein Geschenk für ganz kleine Menschenkinder handelt, haben wir unser Rezept für Butterkekse in einer zuckerreduzierten Variante gebacken.
Zum Formen der Kekse haben wir unseren alten Plätzchenroller mit Tierfiguren „ausgegraben“, von dem schon unsere Kinder so begeistert waren 🙂

Zutaten für 5 Bleche bzw. 250 Kekse:

  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier, davon 1 Ei trennen
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 500 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 EL Wasser, kalt

Zubereitung:

Butter und Zucker hell schaumig aufschlagen. Ein ganzes Ei und ein Eigelb, Zitronensaft, Salz und Vanille-Extrakt unterrühren. Mehl darüber sieben, ebenfalls unterrühren. Falls der Teig zu weich ist, für eine halbe bis ganze Stunde in den Kühlschrank stellen.

Portionsweise auf gut bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Kekse mit dem Plätzchenroller ausstechen.

comp_CR_CIMG5577_Butterkeks_zuckerreduziert

comp_CR_CIMG5587_Butterkeks_zuckerreduziert

comp_CR_CIMG5603_Butterkeks_zuckerreduziert

Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Zurückbehaltenes Eiweiß mit dem Wasser verquirlen. Die Kekse damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Unter-/Oberhitze in ca. 10 Minuten hellbraun backen.

Tipp: Die Kekse können beim Backen eng aneinander gesetzt werden, da sie nicht auseinander gehen. Die besten Ergebnisse haben wir erzielt, indem wir das Backpapier mit den Keksen auf dem Rost gebacken haben. Auf dem Blech gebacken, wurden sie sehr ungleichmäßig braun.