RSS

Apfelkuchen (Low-Carb)

22 Feb

comp_cr_img_2940_apfelkuchen_low_carb

Die Apfelernte der Saison 2016 war nicht überwältigend, zumindest was das Tafelobst angeht. Über viele der Äpfel hatten sich, vor uns ( 😦 ), Würmer hergemacht. Diese Äpfel kann man zwar noch für den köstlichen selbst gemachten Apfelwein verwenden, nicht aber „einlagern“.
Trotz allem sind aber noch ein paar wenige Steigen verschiedenster Apfelsorten im Keller. Nun wird es aber langsam Zeit diese zu verarbeiten.

Das Rezept stammt von „Bunte.de“.

Zutaten für eine Springform 26 cm Durchmesser

  • 170 g Mandeln
  • 115 g Butter, geschmolzen
  • 100 g Magerquark
  • 5 Eier
  • 3 mittelgroße Äpfel; wir: Jamba 69
  • 75 g Zucker (Low Carb: Süßstoff)
  • 2 Vanilleschoten
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mandelblättchen

Zubereitung:

Mandeln im Mixbecher sehr fein mahlen.
Äpfel schälen, vierteln und in feine Scheibchen schneiden.
Vanilleschoten aufschneiden und auskratzen.

Butter, Zucker, Quark, Eier und Mandeln schaumig schlagen. Vanillemark, Zimt, Backpulver und Salz unterziehen. Die blättrig geschnittenen Äpfel unter den Teig heben.

Den Teig in die gefettete Springform geben, glatt streichen und mit den Mandelblättchen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-Oberhitze ca. 40 Minuten backen.

comp_cr_img_2944_apfelkuchen_low_carb

Für die Low-Carb-Variante den Zucker durch Süßstoff o.ä. ersetzen.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Februar 2017 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: