Kreolisches Curry mit Seeteufel und Mango

Die guten Vorsätze…da nimmt man sich etwas vor und dann macht man es doch nicht…aber daran sind wir ja selbst schuld!
Wir haben schon einige Gerichte aus der kreolischen Küche gekocht und haben uns – warum wohl? – vorgenommen bald mal wieder etwas „Kreolisches“ zu kochen.
Bei dem Vorsatz ist es dann leider für viel zu lange Zeit geblieben.
Aber jetzt…und dann warten wir nicht wieder so lange!!!

Zutaten:

  • 600 g Seeteufelfilet
  • 200 g Zwiebeln
  • 20 g frischen Ingwer
  • 8 Fäden Safran
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Bio-Limette, Schale und Saft
  • 200 ml Weißwein, trocken
  • 200 ml Kokosmilch
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Tomaten
  • 1/2 Mango
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • 15 g frische Kurkuma
  • 1/2 TL Koriander. gemahlen
  • 3 Msp. Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 3/4 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Curry
  • 1 – 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL braunen Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

Zwiebeln mittelfein würfeln.
Ingwer fein reiben.
Safranfäden im Wein einweichen.
Paprika schälen und würfeln.
Chilischoten längs halbieren, Kerne entfernen; fein würfeln.
Von der Limette die Schale abreiben; den Saft auspressen.
Tomaten häuten, Stielansatz entfernen, würfeln.
Kurkuma schälen und fein würfeln.

In einer tiefen Pfanne das Olivenöl erhitzen.
Die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
Ingwer, Paprikawürfel, Kaffir-Limettenblätter, Kurkuma, Koriander, Kardamom, Cumin, Garam Masala, Curry und die Chili zufügen.
Limettensaft und -schalenabrieb, Weißwein inkl. Safran ebenfalls dazu geben.
Alles wieder zum Kochen bringen und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.

Kokosmilch zufügen und nochmals 10 Minuten köcheln lassen.

Brühe und Tomaten in die Pfanne geben und weitere 25 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mango in 1 cm-Würfel und den Seeteufel in 3 cm-Stücke schneiden.

In einer weiteren Pfanne den Seeteufel mit etwas Olivenöl bei starker Hitze 3 bis 4 Minuten braten.
Seeteufel zusammen mit der Mango in die Sauce geben und alles noch 2 bis 3 Minuten ziehen lassen.

Mit Salz, Zucker und frisch gemahlenem Pfeffer und, nach Belieben mit Chili, abschmecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.