RSS

Hokkaido mit Nussfüllung

09 Okt

comp_cr_img_0791_hokkaido_mit_nussfuellung

Die Idee zu diesem gefüllten Kürbis stammt aus der Zeitschrift „MFI“.
Wir haben aber sowohl bei den Zutaten wie auch bei den Mengen kräftig „geschraubt“.
Herausgekommen ist ein sehr leckerer, gefüllter Kürbis.

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis von ca. 1,2 kg oder 2 Kürbisse von 600 g
  • 3 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 320 g gemischte Nüsse; wir: Mandeln geschält, Mandeln ungeschält, Cashewkerne, Haselnuss, Walnuss, Pinienkerne, Kürbiskerne und Pistazien (grün) in etwa gleichen Anteilen. Ja, das sind botanisch gesehen nicht alles Nüsse…macht aber nichts, rein damit🙂
  • 8 Blätter Salbei, frisch
  • 275 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 15 ml Milch
  • 2 Eier
  • 100 g frisch geriebenen Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken
  • 500 ml Brühe; wir: Geflügelbrühe, alternativ Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter

Zubereitung: 

Die Nüsse (und die Kerne auch!) in eine trockene Pfanne geben und rösten; aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.
Salbeiblätter klein schneiden.

In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten; in den letzten 2 Minuten den Salbei zufügen und mit dünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die gerösteten Nüsse (und Kerne🙂 ) grob hacken – nicht zu fein hacken, sie sollen später in der Füllung noch ordentlich „Crunch“ ergeben.

Den Hokkaido-Kürbis halbieren und das weiche innere Fruchtfleisch samt Kernen entfernen. Stielansatz herausschneiden. Die Kürbishälften innen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Chiliflocken würzen.

Doppelrahm-Frischkäse zunächst mit der Milch verrühren, dann Eier, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und Chiliflocken dazu geben und gründlich verrühren.
Nun die gehackten Nüsse (und die Kerne auch🙂 ), den frisch geriebenen Parmesan und die Zwiebel-Knoblauch-Salbei-Mischung dazu geben und unterrühren.
Die Masse in die Kürbisse geben.
Die Kürbisse in eine Auflauf- oder Backform setzten.
Die Brühe erhitzen und in die Form – nicht über die Kürbisse – gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Unter-/Oberhitze backen bis die Kürbisse weich sind, das hat bei uns 60 Minuten gedauert; die Backzeit ist aber sehr stark von der „Wandstärke der Kürbisse abhängig. Die Gare kann man gut kontrollieren indem man von außen mit einem Holzzahnstocher in das Fruchtfleisch sticht. Wenn man relativ leicht hinein stechen kann ist der Kürbis gar.

comp_cr_img_0797_hokkaido_mit_nussfuellung

 

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: