RSS

Erbsensuppe

23 Feb

comp_CR_IMG_8334_Erbesensuppe

Was es sonst meist bei uns als „Erbsensuppe“ gibt, ist ja eher ein Eintopf. So, jetzt haben wir es wieder…Ich wollte die zuvor genannte „Erbsensuppe“ bzw. den „Erbseneintopf“ hier verlinken. Ich suche selbst das gesamte Inhaltsverzeichnis durch – und finde ihn nicht. Diese Erbsensuppe/-eintopf haben wir schon so oft gemacht und scheinbar sind wir jedes Mal davon ausgegangen, dass er schon im Blog ist. Aber nein, ich finde ihn nicht!!
Also wissen wir jetzt, was wir demnächst mal wieder kochen müssen – und, viel wichtiger, verbloggen müssen🙂

So, nun aber ein Rezept zu einer „echten“ Suppe von Erbsen.

Zutaten:

  • 450 g Erbsen
  • 175 g Kartoffeln
  • 3/4 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 900 ml Gemüsebrühe *)
  • 125 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 1/2 EL Zitronensaft

*) wir haben anstelle der Gemüsebrühe
900 ml Wasser plus Gemüsebrühepulver nach Alfons Schuhbeck
verwendet.

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln.
Kartoffel in mittelgroße Würfel schneiden.

Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
Knoblauch dazu geben und 1 Min. mit dünsten.
Kartoffeln und Erbsen in den Topf geben und2 Min. dünsten.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Mit geschlossenem Deckel 25 bis 30 Minuten „köcheln“ lassen.

Die Suppe mit dem „Zauberstab“ (Mixstab) pürieren.

Zitronensaft zufügen, einmal aufkochen, vom Herd nehmen.

Die Sahne unterrühren, abschmecken und servieren.

comp_CR_IMG_8335_Erbesensuppe

 
2 Kommentare

Verfasst von - 23. Februar 2016 in Suppen, Vegetarisch/Fleischlos

 

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten zu “Erbsensuppe

  1. backenundmehrzuhause

    23. Februar 2016 at 5:49 PM

    Kein Wunder das Ihr die Erbsensuppe nicht wieder findet!!
    Euer Rezeptverzeichnis ist ja riiiiesig! Das ist ja sicher der Inhalt von mindestens 2 Büchern + !
    Das man da mal den Überblick verliert. Wen wunderts!! Ich kann es euch gut nachempfinden.

    Ich werde mir von eurer Erbsensuppe sofort mal ein Gemüsebrühpulver kopieren. Denn das ist ja genial und einfach. Aber nichts desto trotz ich finde auch euer Rezept der Erbsensuppe gut. Die kommt sehr fein daher.
    LG Ulla

     
    • cahama

      24. Februar 2016 at 4:19 PM

      Du sagst, wir hätten viel im Blog? Unsere Kids (eigene Haushalte) beschweren sich ständig, dass sie irgendwelche Rezepte, die sie von uns kennen nicht im Blog finden und bitte darum, dass wir diese „bei Gelegenheit“ mal posten🙂
      Was sollen wir also machen, als immer mehr zu posten?
      Gruß
      Harald

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: