RSS

Rhabarbertarte

24 Mai

comp_CR_CIMG1033_Rhabarbertarte

Dieses Rezept haben wir bei CK entdeckt: Rhabarbertarte von Autor Bärchenknutscher. Es kam jetzt gerade recht, da der erste Rhabarber auf die Ernte wartete.

Eine kleine Abänderung mussten wir vornehmen, da sich in unserem Vorrat kein Kirschsaft mehr finden ließ.

Zutaten für eine Tarteform mit 26 cm Durchmesser

Teig:

  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei, Gr. M
  • 125 g Butter, kalt
  • 2 EL Paniermehl

Für den Belag:

  • 500 g Rhabarber
  • 300 ml Johannisbeersaft, gemischt von schwarzen und rot Johannisbeeren
  • 80 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille

Für das Marzipangitter:

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 1 Ei, Größe M
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig, ausgenommen das Paniermehl, einen Teig herstellen. In Folie verpackt für mind. 1 Std. in den Kühlschrank legen.

Rhabarber in Stücke schneiden. Puddingpulver mit 6-8 EL Saft glatt rühren. Rhabarberstücke zusammen mit dem Saft und dem Zucker in einen Topf geben, aufkochen und mit geschlossenem Deckel ca. 2 Min. köcheln lassen. Das angerührte Puddingpulver zugeben und nochmals aufkochen bis die Masse abbindet. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

Marzipan grob raspeln und mit Zucker und Ei glatt rühren.

Den gut gekühlten Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Paniermehl bestreuen.

Die Rhabarbermasse darauf verteilen, glatt streichen.

Die Marzipanmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und ein Gittermuster auf den Rhabarber spritzen.

comp_CR_CIMG1021_Rhabarbertarte

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft (wir haben die Temperatur nach ca.15 Min. auf 160 Grad reduziert, da das Marzipan anfing dunkel zu werden) ca. 45 Minuten backen. Evtl. zum Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu sehr bräunt.

comp_CR_IMG_4865_Rhabarbertarte

 
3 Kommentare

Verfasst von - 24. Mai 2015 in Backen, Kuchen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

3 Antworten zu “Rhabarbertarte

  1. Ruhrköpfe

    24. Mai 2015 at 8:57 AM

    Rhabarber und Marzipan, sabber😀

     
    • cahama

      25. Mai 2015 at 5:02 AM

      Jaaaaa.
      Der Kuchen bzw. die Tarte war auch Ruckzuck verputzt🙂
      LG
      Harald

       
      • Ruhrköpfe

        25. Mai 2015 at 7:02 AM

        😀 LG Annette

         

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: