RSS

Apfeldicksaft

24 Okt

comp_cr_img_0852_apfeldicksaft

Als Alternative zu normalem Haushaltszucker wird Dicksaft (von Äpfeln, Birnen, Trauben etc.) angepriesen. Wir wollen diese Möglichkeit zum Süßen auch einmal testen.

Doch auch beim Dicksaft gilt weniger ist mehr. Auch wenn im Dicksaft nur Fruchtzucker, der besser verstoffwechselt werden kann, enthalten ist, sollte man mit „Süße“, egal in welcher Form, immer diszipliniert umgehen.

Zutaten:

  • 10 l frisch gepressten Apfelsaft

Zubereitung:

Den frisch gepressten Apfelsaft aufkochen, die Hitze reduzieren. Den Saft über mehrere Stunden leicht köcheln lassen bis er eine sirupartige Konsistenz angenommen hat.

Bei uns waren dann zum Abfüllen noch 1,6 l übrig.

Noch heiß in sterile Flaschen abfüllen und mit Twist-off-Deckeln verschließen.

Haltbarkeit ca. 1 Jahr.

comp_cr_img_0874_apfeldicksaft

 
 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: