Granatapfel entkernen/Kerne auslösen

Es gibt zwei „Tricks“ um die Kerne aus dem Granatapfel zu lösen.

Erste Möglichkeit:

Schüssel mit Wasser füllen, den Granatapfel hinein geben, unter Wasser mit einem Messer halbieren, die Hälften umstülpen und mit einem Löffel o.ä. die Kerne – unter Wasser – heraus kratzen.
Das Wasser mit den Kernen anschließend durch ein Sieb abgießen, so bleiben die Kerne zurück.

Vorteil:
das Wasser verhindert, dass der Granatapfelsaft spritzen kann.
Nachteil: der Saft geht verloren.

Zweite Möglichkeit – unser Favorit:

Die ganze Frucht mit dem Löffelrücken („Laffe“) „bearbeitet“: mit der Laffe kräftig rundum auf die Schale „trommeln“/den Granatapfel „windelweich schlagen“, dann die Frucht in der Mitte, da wo man anschl, aufschneiden möchte, mit der Messerspitze vorsichtig hinein stechen – dadurch kann evtl. Überdruck abgebaut werden – den austretenden Saft auffangen. Dann die Frucht halbieren, die Hälften umstülpen, dabei fallen die meisten Kerne „freiwillig“ heraus, den Rest mit einem Teelöffel o.ä. heraus pulen/kratzen.

Vorteil: der – sehr gut schmeckende – Saft bleibt erhalten.
Nachteil: einige, wenige Spritzer sind möglich.

Bei beiden Möglichkeiten sollte man die verbliebenen weißen Trennwände des Granatapfels so gut wie möglich heraus lesen. Diese sind zwar nicht schädlich, enthalten aber viele unverdauliche Bitterstoffe!

Einkochen in Twist-off Gläser

Kocht man Sachen, vornehmlich Marmelade, Gelee, Konfitüre usw. in Gläser mit Twist-off Deckel ein, sollte man diese nach dem Verschließen für 5 bis 10 Min. mit dem Deckel nach unten auf ein Küchentuch stellen. Dies sorgt für sicheres Verschließen der Gläser und sterilisiert gleichzeitig die Deckel.