Granatapfel entkernen/Kerne auslösen

Es gibt zwei „Tricks“ um die Kerne aus dem Granatapfel zu lösen.

Erste Möglichkeit:

Schüssel mit Wasser füllen, den Granatapfel hinein geben, unter Wasser mit einem Messer halbieren, die Hälften umstülpen und mit einem Löffel o.ä. die Kerne – unter Wasser – heraus kratzen.
Das Wasser mit den Kernen anschließend durch ein Sieb abgießen, so bleiben die Kerne zurück.

Vorteil:
das Wasser verhindert, dass der Granatapfelsaft spritzen kann.
Nachteil: der Saft geht verloren.

Zweite Möglichkeit – unser Favorit:

Die ganze Frucht mit dem Löffelrücken („Laffe“) „bearbeitet“: mit der Laffe kräftig rundum auf die Schale „trommeln“/den Granatapfel „windelweich schlagen“, dann die Frucht in der Mitte, da wo man anschl, aufschneiden möchte, mit der Messerspitze vorsichtig hinein stechen – dadurch kann evtl. Überdruck abgebaut werden – den austretenden Saft auffangen. Dann die Frucht halbieren, die Hälften umstülpen, dabei fallen die meisten Kerne „freiwillig“ heraus, den Rest mit einem Teelöffel o.ä. heraus pulen/kratzen.

Vorteil: der – sehr gut schmeckende – Saft bleibt erhalten.
Nachteil: einige, wenige Spritzer sind möglich.

Bei beiden Möglichkeiten sollte man die verbliebenen weißen Trennwände des Granatapfels so gut wie möglich heraus lesen. Diese sind zwar nicht schädlich, enthalten aber viele unverdauliche Bitterstoffe!

Gelierprobe

Beim Kochen von Marmelade, Konfitüre und Gelee kann man überprüfen wie später sie Konsistenz/Festigkeit wird, indem man einen kleine Klecks (nur wenige Tropfen) davon auf in ein kaltes (!) Schälchen oder einen kalten (!) Teller gibt und einige Mal vorsichtig darüber pustet. Dadurch, dass man nur wenig Masse nimmt, kühlt diese sehr schnell ab und man erkennt die spätere „Endfeste“.

Wird der Klecks nicht fest, kann man entspr. länger kochen oder mehr (Gelier-)Zucker zusetzten.

So kann man recht leicht verhindern, dass man „Fruchtsuppe“ einkocht 🙂

Orangeat und Zitronat

comp_CIMG0032_Orangeat-Zitronat

Als Kind mochte ich alles was Orangeat und Zitronat enthält überhaupt nicht.

Heute weiß ich warum 🙂

Ich mag heute noch kein Gebäck, das dieses Zitronat oder Orangeat enthält, welches man, vornehmlich in der Vorweihnachtszeit, in Supermärkten zu kaufen bekommt. Dieses schmeckt trocken, teils bitter…fürchterlich.

Was ich aber sehr gerne mag ist gutes, frisches Orangeat und Zitronat. Dieses schmeckt saftig, aromatisch und nach dem, wie es heißt: nach Orange bzw. Zitrone.

Ich kann nur jedem raten, Abstand zu nehmen von dem, was in Supermärkten angeboten wird.

comp_CIMG0031_Zitronat

Wir kaufen unser Orangeat und Zitronat „am Stück“ im Fachhandel und hacken es dann selbst.

Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein.

comp_CIMG0037_Orangeat

Falls jemand nicht weiß, wo er es frisch bekommt, schaut in unseren Einkaufstipps nach, dort stehen Bezugsquellen, bei denen wir einkaufen (ich bekomme übrigens nichts dafür, dass ich „Werbung“ mache, ich liste die Adressen nur auf, weil ich finde, dass man dort gut einkaufen kann).

Für Interessierte:

Orangeat ist die kandierte Schale von Bitterorangen (Pomeranzen).

Zitronat ist die kandierte Schale der Zitronatzitrone (Frucht des Zedratbaumes).

Kandieren bedeutet das übergießen von Früchten mit warmem Zuckerwasser. Dieses Übergießen wird über mehrere Tage wiederholt, wobei täglich der Zuckergehalt im Wasser erhöht wird. Durch das Zuckerwasser wird der Frucht einerseits Wasser entzogen (Osmose) und andererseits Zucker zugeführt. Durch die Kombination dieser beiden Eigenschaften steigt der Zuckergehalt in der Frucht so stark an (> 65%), dass sie keinen Nährboden mehr bietet für Bakterien und/oder Pilze, sie wird also durch den höhen Zuckergehalt konserviert. 

Einkochen in Twist-off Gläser

Kocht man Sachen, vornehmlich Marmelade, Gelee, Konfitüre usw. in Gläser mit Twist-off Deckel ein, sollte man diese nach dem Verschließen für 5 bis 10 Min. mit dem Deckel nach unten auf ein Küchentuch stellen. Dies sorgt für sicheres Verschließen der Gläser und sterilisiert gleichzeitig die Deckel.

Shopping-Tipps

Nachfolgend ein paar Adressen / Links, wo wir Zutaten und Zubehör kaufen.

Wenn jemand gute Einkaufsadressen hat > wir nehmen gern Tipps entgegen

Mehl

Drax-Mühle > unser neuer Favorit!

Adler-Mühle > bisher unser „Hauslieferant“ für Mehl

Getreidemühle Ulrich Lorenz > neben Mehl auch sehr empfehlenswerte Nudeln und Würste

Kartoffeln (auch Setzkartoffel)

Tartuffli’s > „ausgefallene“ Sorten; sehr hilfsbereit

Reis

Reishunger > kleiner aber feiner Händler, der sich ausschließlich auf Reis spezialisiert hat.

Gewürze

Tali >  tolle Auswahl an Gewürzen

Curry-online > wie der Name schon sagt: Curry, aber auch andere Gewürze

Reichel-Gewürze > original Ungarisches Paprika und Paprikapaste

Gewürze der Welt  >  nomen est omen

Schiebocker Feinschmecker Shop > ungarische Spezialitäten

Salzfässchen >  speziell Salz, aber auch andere Gewürze

Olivenöl

Aldo Parente > Vielfach ausgezeichnete Olivenöle

Zubehör rund ums Backen

Hobby Bäcker Versand (Teeträume) > große Auswahl rund um das Thema „Backen“

Ketex – Der Hobbybrotbäcker  > „ausgefallenes“ Backzubehör, u.a. flüssiges Backmalz, Couche, Couronne-Garkorb

Hobby Bäcker > alles für die Brot- und Pralinenherstellung

Backfun > alles rund uns Thema „Backen“, Tortendeko, „ausgefallene“ Backformen…

Brotformen > Brotformen, Gärkörbe

Saatgut/Samen

Dreschflegel > Bio-Saatgut

Ausgewählte Spezialitäten

Gourmantis-Feinkost > Feinkost und Küchenzubehör

Asia-Küche

DaeYang > japanische und koreanische Spezialitäten