RSS

Schlagwort-Archive: Stückchen

Apfeltaschen mit Quark-Öl-Teig

comp_CR_IMG_0667_Apfeltaschen_QuarkÖlTeig

Bisher haben wir Apfeltaschen meist mit Hefeteig gemacht. Also  wurde es mal Zeit für einen anderen Teig 🙂
Ich kann nur sagen: „der Versuch hat sich gelohnt“ 🙂

Zutaten

Teig:

  • 600 g Mehl
  • 300 g Quark
  • 200 g Zucker
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 110 ml Milch
  • 90 ml Öl

Füllung:

  • 700 g Äpfel, wir: Champagner-Renette *)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 TL Vanillezucker
  • 3 – 4 EL Zucker

Zusätzlich:

  • 1 Ei
  • 2 EL Puderzucker

*) Champagner-Renetten sind sehr „weiche“ Äpfel, die beim Backen sehr schnell „zerfallen“. Wer eine andere/festere Apfelsorte verwendet, sollte die Äpfel/Apfelstücke etwas vorkochen, damit sie nach dem Backen schön weich sind. Dazu die Äpfel, wie unten beschrieben, würfeln und mit etwas Apfelsaft so lange kochen, bis sie beginnen weich zu werden. Vor der Weiterverarbeitung abkühlen lassen.

Zubereitung:

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln; Zucker, Zimt und Vanillezucker dazu geben und verrühren.

Mehl, Quark, Zucker, Backpulver, Milch und Öl in ein Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.

Diesen Teig zu einem Rechteck von ca. 44 x 60 cm ausrollen. Dieses anschl. 3 x längs und 3 x quer durchschneiden. So entstehen daraus 16 Rechtecke von ca. 11 x 15 cm.

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Zucker, Zimt und Vanillezucker dazu geben und verrühren.

Das Ei trennen.

Nun alle Ränder dieser kleinen Rechtecke mit dem Eiweiß einpinseln. Auf die eine Hälfte jeden Rechtecks etwa 1 1/2 EL der Apfelstücke geben. Die andere Hälfte mehrmals einschneiden. Dabei darauf achten, dass der Rand nicht durchtrennt wird.

Die zweite Hälfte (mit den Schnitten) über die Hälfte mit den Apfelstücken schlagen. Die Ränder leicht andrücken.

Das Eigelb verrühren und die Oberseiten der Stückchen damit einpinseln.

Bei 200 Grad Unter-/Oberhitze ca. 20 Min. backen.

Nach dem Backen mit Puderzucker bestreuen.

comp_CR_IMG_0668_Apfeltaschen_QuarkÖlTeig

 
2 Kommentare

Verfasst von - 24. Oktober 2014 in Backen, Kleingebäck

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Sahne-Erdbeer-Schnitten

Es steht bald etwas ganz schlimmes ins Haus – das Ende der  Erdbeersaison 😦 😦 😦
Nutzen wir also die Zeit, die uns noch bleibt 🙂

Zutaten

Teig:

  • hier haben wir es uns einfach gemacht und TK-Blätterteig verwendet. Eine Packung zu 450 g = 10 Scheiben.

Belag:

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 300 g Erdbeermarmelade
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillzucker

Glasur:

  • 25 g gesiebten Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 25 g Zartbitter Kuvertüre

Zubereitung

Teig:

Blätterteig aus der Packung nehmen, nebeneinander legen und auftauen lassen.
2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Die Ränder der Teigplatten vorsichtig abschneiden (ca. 2 mm breit).
Die Teigplatten auf das Backpapier legen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.
Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Min. backen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Vorsichtig waagrecht durchschneiden (Messer mit Wellenschliff). 

Glasur:

Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser (möglichst heißes Wasser verwenden) glatt verrühren.
In einen Gefriebeutel füllen.
Eine Ecke des Gefrierbeutels abschneiden, so dass eine kleine (!) Öffnung entsteht.
Damit nun die Oberteile der Blätterteigstückchen nach belieben verzieren.
Die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen.
Ebenfalls in einen Gefirebeutel geben, Ecke abschneiden und die Oberteile damit verzieren.

Belag:

Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, putzen/verlesen.
Je nach Größe, die Erdbeeren halbieren oder vierteln.
Die Unterteile des Blätterteigs mit der Erdbeermarmelade bestreichen.
Erdbeeren darauf verteilen.
Sahne, Sahnesteif und Vanillzucker steif schlagen.
In einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Sahne auf den Erdbeeren verteilen.
Die Oberteile darauf setzen und gleich servieren.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 17. Juni 2012 in Backen, Kleingebäck

 

Schlagwörter: , , , , , ,