Rinderroulade „frei nach Stroganoff“

comp_cr_img_3166_rinderroulade_stroganoff

Rinderrouladen mit würzigem Hackfleisch gefüllt haben wir vor zwei Jahren in Frankreich kennengelernt.
Das Rezept, mit der dazugehörigen Sauce, findet ihr hier: „Rinderrouladen nach Wissanter Art“.
Die Füllung der Rouladen haben wir daraus übernommen, bei der Sauce haben wir uns an den guten Herrn Stroganoff erinnert. Wer sagt, dass der Herr Stroganoff nur mit Rinderfilet kann?
Diese Sauce passt unserer Meinung nach sehr gut zu Rouladen mit würziger Füllung.

Weiterlesen

Frikadelle trifft Stroganoff

comp_CR_IMG_6279_Frikadellen_Stroganoff

Klar, wir lesen auch in anderen Blogs und entsprechenden Facebookseiten…get inspired 🙂
Und da haben wir auf einer Seite ein Bild gefunden von „Hackbällchen à la Stroganoff“ gefunden. Die Idee – super. Warum nur feinstes Rindfleisch dafür verwenden? Also, gesagt getan.
Und da wir von dem letzten Pizzbacken auch noch frische Champignons zuhause hatte, traf sich das doch gut.

Zutaten

Frikadellen:

  • 500 g gemischtes Hackfleisch; siehe auch >> ein paar Worte zu Hackfleisch <<
  • 1 trockenes Brötchen
  • 1 Ei
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Butterschmalz zum Braten

Sauce:

  • 3 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 300 ml Fleischbrühe
  • 3 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL Weinessig, wir: Rotweinessig
  • 1 leicht gehäufter TL Speisestärke
  • 150 g Saure Sahne
  • 400 g braune Champignons

Zubereitung

Frikadellen:

Brötchen in kaltem Wasser einweichen; anschl. gut ausdrücken.
Zwiebel, fein würfeln.
Knoblauch, fein hacken.
Hackfleisch, Brötchen, Zwiebel, Knoblauch und Ei in eine Schüssel, mit Salz und Pfeffer würzen und gründlich (am besten mit der Hand) kneten.
Frikadellen formen.
In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Frikadellen darin braten.

Sauce:

Champignons in 4 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Saure Sahne mit Speisestärke und Weinessig verrühren.
Zwiebel würfeln, Kantenlänge ca. 5 mm.
Knoblauch fein würfeln.

In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen, Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Mittelhitze dünsten bis die Zwiebeln beginnen leicht braun zu werden.

Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer dazu geben, mit der Fleischbrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel kochen, bis die Zwiebeln beginnen zu zerfallen. Falls erforderlich, die verdampfende Flüssigkeit immer wieder durch etwas Wasser auffüllen.

In der Zwischenzeit in einer zweiten Pfanne 1 EL Butter erhitzen; die Champignonscheiben darin bei großer Hitze ca. 4 Min. anbraten.
Die Champignons in die Pfanne zu den Zwiebeln geben.

Einmal aufkochen lassen, Pfanne vom Herd nehmen und die Saure Sahne-Mischung einrühren.

Sauce zusammen mit den Frikadellen servieren.

comp_CR_IMG_6284_Frikadellen_Stroganoff

Bœuf Stroganoff

comp_CR_IMG_0450_Bœuf_Stroganoff

Ein Gericht, welches es bei uns gar nicht so oft gibt; nachdem wir es jetzt mal wieder zubereitet haben, frage ich mich: „warum eigentlich?“.

Zutaten:

  • 600 g Rinderfilet; wir: Roastbeef
  • 3 große Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Fleischbrühe
  • 3 TL Dijon-Senf
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 cl Brandy
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 – 3 EL Weinessig, wir: Rotweinessig
  • 1 leicht gehäuften TL Speisestärke
  • 1/8 l Saure Sahne

Zubereitung:

Fleisch in dünne Streifen („Geschnetzeltes“) oder in nicht zu große Würfel (2 x 2 oder 2 x 3 cm, aber nur 1 cm dick!) schneiden.
Saure Sahne mit Speisestärke und Weinessig verrühren.
Zwiebel würfeln, Kantenlänge ca. 5 mm.
Knoblauch fein würfeln.

In einer Pfanne die Butter erhitzen, Zwiebel und Knoblauch bei schwacher Mittelhitze dünsten bis die Zwiebeln beginnen leicht braun zu werden.

Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer dazu geben, mit der Fleischbrühe ablöschen. Mit geschlossenem Deckel kochen, bis die Zwiebelwürfel beginnen zu zerfallen. Falls erforderlich, die verdampfende Flüssigkeit immer wieder durch etwas Wasser auffüllen.

Deckel von der Pfanne nehmen und die Saure Sahne-Mischung einrühren, einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und die Sauce nur noch warm halten.

In einer weiteren Pfanne das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch bei sehr großer Hitze sautieren (bei großer Hitze kurz braten, dabei darf das Fleisch keine Flüssigkeit ziehen und das gesamte Fleisch muss gleichzeitig auf den Boden aufliegen – falls erforderlich Fleisch portionsweise braten). Nach 1 1/2 bis  2 Min. muss das Fleisch fertig sein. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in die andere Pfanne zu der Zwiebelsauce geben.

Den Brandy in die Pfanne geben, in der das Fleisch sautiert wurde, damit den Bodensatz lösen – falls erforderlich zusätzlich noch etwas Brühe zufügen – sobald sich die Röststoffe vom Boden gelöst haben, diese in die Zwiebelsauce geben.

comp_CR_IMG_0434_Bœuf_Stroganoff

Das Fleisch sollte in der Zwiebelsauce insgesamt nur noch 2 Min. ziehen – keinesfalls kochen.

Mit Bratkartoffeln, Reis oder Rösti servieren.

comp_CR_IMG_0441_Bœuf_Stroganoff