Highlander Short Ribs mit Gremolata

Hin und wieder gönnen wir uns ein etwas „ausgefalleneres Stück Fleisch“. Dieses Mal fiel die Wahl auf Short Ribs vom Highlander Rind. Dieses erst für ein paar Stunden mariniert, kurz angebraten und dann langsam bei milder Hitze in Backofen geschmort – ein Träumchen!

Weiterlesen

Sole (Flache Nuss)

Wir haben dieses edle Stück Fleisch bei unserem französischen Metzger unter dem Namen „Sole“ gekauft.
Der Versuch den deutschen Namen dafür in Erfahrung zu bringen gestaltete sich sehr schwierig.
Die Mehrheit der Befragten (darunter auch erfahrene Metzger) war der Meinung, dass es sich um einen Teil der Rindernuss, genauer gesagt um die „Flache Nuss“, handeln müsse.
Aber egal wie das Stück heißt, butterzart, super saftig und wahnsinnig lecker war es!

Weiterlesen

Galloway Short Ribs

Short Ribs gehören zu den mittlerweile doch bekannter werdenden „Special Cuts“.
Das sind Fleischstücke, die hier bisher wenig bis gar nicht in den Handel gelangt sind.
Sie stellen oft eine Alternative – nicht nur preislich – zu den bekannten „Edelstücken“ dar.
Richtig zubereitet sind sie absolute Highlights.
Wir kennen diese „Special Cuts“ eigentlich hauptsächlich aus Frankreich. Dort begegnen sie uns bei „unserem Erzeuger/Metzger“ immer wieder. Anfangs konnten wir mit den französischen Bezeichnungen wie „Onglet“, „Merlan“, „Araignée“, „Bavette d’aloyau“, „Sole“ usw. nichts anfangen, heute wissen wir, dass sie, entsprechend zubereitet, absolute „Delikatessen sind.
So, nach all den französischen „Special Cuts“ haben wir uns nun einmal an einen amerikanischen herangetraut: „Short Ribs“, hier vom Galloway.
„Short Ribs“ werden normalerweise in Deutschland als Quer- oder Zwerchrippe für Suppenfleisch verkauft. Eigentlich viel zu schade!!
Dieses Rezept ist in Anlehnung an ein Rezept von „Don Carne“ entstanden.

Weiterlesen

Merlan – rückwärts sous vide-gegart

Wir greifen auch hier wieder auf die französische Bezeichnung zurück, da wir nicht sicher sind, ob der Name, den wir in Erfahrung gebracht haben, nämlich „Eckstückzapfen“, der Weisheit letzter Schluss ist.
Dieses Stück Fleisch ist in Deutschland eher unbekannt.
In Frankreich gehört es zu den bekannten klassischen «5 morceaux du boucher» (Onglet, Hampe, Araignee, Poire, Merlan), die lange als Geheimtipp des Metzgers galten.

Weiterlesen